Fake Shop?

Alles, was mit akustischer Gitarrenmusik zu tun hat und sonst nirgends hineinpaßt

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3343
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Fake Shop?

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Kennt jemand den Shop campus-autor? Bei einer Google Recherche ist er mir beiläufig aufgefallen. Dort gibt es viele Stahlsaitengitarren, die alle angeblich neu sind, knapp 60 € anstatt angeblich unter 300 €. Bei einer Suche bestimmter Modelle bin ich bei deutschen Händlern auf Preise von +600 € gestoßen. Von jedem Modell sind Gitarren in zweistelliger Stückzahl vorrätig. Angeblich stammen die Instrumente aus Überbeständen bekannter Fabriken. Hier ein Beispiel:
https://ihre.campus-autor.com/index.php ... ts_id=6161
Die kostet bei Just Music 649 €

Die Website ist schlecht übersetzt, kein Impressum + keine Anschrift, daher wohl Firmensitz außerhalb der EU. Die Zahlung erfolgt per Kreditkarte. Ich habe mich registriert und eine Gitarre in den Warenkorb gelegt, um zu sehen, wie sich die Versandkosten verhalten. Diese betragen moderate 4,00 €.

So ganz wohl ist mir bei der Sache nicht. Allerdings für etwas über 60 € eine deutlich teurere Gitarre zu bekommen, reizt mich, diesen Kauf zu testen, bin mir aber unschlüssig. Wie seht Ihr das, hat dort schon mal jemand gekauft, ggf. mit welcher Erfahrung? Besten Dank vorab.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
tired-joe
Beiträge: 2126
Registriert: Di Apr 13, 2010 10:41 pm
Wohnort: Ore Mountains, Saxony

Re: Fake Shop?

Beitrag von tired-joe »

Schon die Fotos der Instrumente schreien "Fake". Da muss man erst gar nicht auf die Preise schauen.
Joe
---
I'm a simple man. In the morning I listen to the news. At night I listen to the blues
rwe
Beiträge: 1980
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Fake Shop?

Beitrag von rwe »

Ich vermute, dass das Geschäftsmodell das Abgreifen von Kreditkarteninfos ist...
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Fake Shop?

Beitrag von Gitarrenmacher »

Bernd C. Hoffmann hat geschrieben:
Do Jun 04, 2020 4:32 pm
So ganz wohl ist mir bei der Sache nicht. Allerdings für etwas über 60 € eine deutlich teurere Gitarre zu bekommen, reizt mich, diesen Kauf zu testen, bin mir aber unschlüssig. Wie seht Ihr das, hat dort schon mal jemand gekauft, ggf. mit welcher Erfahrung? Besten Dank vorab.
Wenn du dir nicht Sicher bist, kaufe dir doch erst mal ein paar Fingerpicks.
Die kosten nur 54,- und ein paar Gequetschte.
https://ihre.campus-autor.com/index.php ... s_id=27702

Bemerkenswert finde ich auch, das die 94 Stück 1971er TOKAI Vintage Sammlergitarren haben, und das sogar mit 12-Saiten.
https://ihre.campus-autor.com/index.php ... s_id=17444

Kannst ja mal probieren, mein Bedauern bei Totalverlust hielte sich allerdings in Grenzen.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 4908
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Fake Shop?

Beitrag von berndwe »

“...3. Vertrieb und Rabatte werden von uns angeboten, wenn Sie einkaufen sind...

Noch Fragen?

Bernd, das ist sowas von eindeutig unseriös.
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 1860
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Fake Shop?

Beitrag von JazzDude »

Das ist doch wohl nicht dein Ernst, dass du überlegst, da zu bestellen.
:aua:
Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 5378
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Fake Shop?

Beitrag von Niels Cremer »

Ich lach mich schlapp, und die Seite heißt auch noch “Shop [&] Hop” :lol:
gruhf
Beiträge: 121
Registriert: Mi Mär 09, 2016 6:55 pm

Re: Fake Shop?

Beitrag von gruhf »

Wenn man eine der aktuell 45 gebrauchten 7ender-Strats von '98 bestellt, könnte man die Adresse des Ladens herausfinden. Da wird nur Abholung angeboten...

https://ihre.campus-autor.com/index.php ... s_id=24137
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3343
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Fake Shop?

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

JazzDude hat geschrieben:
Do Jun 04, 2020 5:07 pm
Das ist doch wohl nicht dein Ernst, dass du überlegst, da zu bestellen.
:aua:
Inzwischen bin ich geheilt :lol:
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3343
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Fake Shop?

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Auf der Verbraucherschutz-Website habe ich die Negativempfehlung für wear.campus-autor.com gefunden. Dort sind jede Menge Fake Shops gelistet:
https://verbraucherschutz.de/fake-shops-2020-januar/
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 4908
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Fake Shop?

Beitrag von berndwe »

Das sind die Webshops vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben: „Junge, bestell nicht wo sie kein Impressum haben, wo es so billig ist wie es gar nicht sein kann und wo sie kein korrektes Deutsch schreiben tun!
Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2232
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Fake Shop?

Beitrag von Angorapython »

berndwe hat geschrieben:
Do Jun 04, 2020 7:55 pm
Das sind die Webshops vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben: „Junge, bestell nicht wo sie kein Impressum haben, wo es so billig ist wie es gar nicht sein kann und wo sie kein korrektes Deutsch schreiben tun!
Im Ansatz nicht ganz falsch, in der Generation hast du dich geirrt! Ich gehöre zu den Eltern, die die Kinder vor solchen Shops gewarnt haben! :(
"Often wrong, but never in doubt."
“Wise men speak because they have something to say; Fools because they have to say something.”
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 16624
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Fake Shop?

Beitrag von RB »

Bernd, das ist doch offensichtlich. Drei ähhh vier Indizien lassen kaum noch einen anderen Schluss zu:

(1) unrealistich niedrige Preise
Ein starkes Indiz, denn zu den häufigst üblichen Strategien der Betrüger gehört die Erweckung eines Eindrucks solch hoher Einsparung oder solch hoher Gewinne, daß bei den Opfern das klare Denken beeinträchtigt wird.

(2) kein Impressum
Ein starkes Indiz, denn ein deutschsprachiges Geschäft, das sich an Kunden in Deutschland oder Europa wendet, hat üblicherweise eine Angabe, die auf den Inhaber oder den Anbieter hinweist und eine eindeutige Identifikation bietet. Nicht nur kein Impressum, sondern an keiner Stelle irgend ein Hinweis auf eine Person oder eine Anschrift, anstelle einer EMail-Adresse ein Formmailer. Fehlt das, fehlt eine der essentialia negotii, die das die Juristen nennen, nämlich die Person des Vertragspartners. Das geht im Falle einer Leistungsstörung zu lasten desjenigen, der den Schaden hat, aber keine Person kennt, die ihm etwas schuldet. Absolutes No go.

(3) .com Domain
Für sich gesehen unverdächtig, im Kontext jedoch auch eher ein ungünstiges Zeichen.

Registrar: dynadot llc, ein Registrierungsunternehmen in San Mateo, California.
Registrant: Super Privacy Service LTD
Die Super Privacy Service LTD, 6 Slington House Rankine Road, Suite 5626, Basingstoke, RG24 8PH. Nach Auskunft des britischen Handelsregisters am 24.01.2017 aufgelöst. Ob die als Registrant genannte "Super Privacy LTD" dieselbe ist, ist unklatr, man könnte noch eine Register-Recherche in den USA durchführen. Man findet einige US-Domain-Dispute-Entscheidungen, in denen dieses "Ding" als Antragsgegner auftaucht.

(4) Copyright 2020
Die Seite scheint sehr neu. Für sich gesehen unverdächtig, im Kontext ein weiteres Indiz, denn Betrugsseiten haben üblicherweise keine Beständigkeit.

Wer dort bestellt, macht sich zum Opfer.
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3343
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Fake Shop?

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Hallo Reinhard,

herzlichen Dank für Deine ausführliche Darstellung!
Ich werde den Shop an den Verbraucherschutz weiterleiten.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
DanielK
Beiträge: 93
Registriert: Do Jul 31, 2014 8:23 am
Wohnort: Freiburg

Re: Fake Shop?

Beitrag von DanielK »

Angorapython hat geschrieben:
Do Jun 04, 2020 10:48 pm
berndwe hat geschrieben:
Do Jun 04, 2020 7:55 pm
Das sind die Webshops vor denen unsere Eltern uns immer gewarnt haben: „Junge, bestell nicht wo sie kein Impressum haben, wo es so billig ist wie es gar nicht sein kann und wo sie kein korrektes Deutsch schreiben tun!
Im Ansatz nicht ganz falsch, in der Generation hast du dich geirrt! Ich gehöre zu den Eltern, die die Kinder vor solchen Shops gewarnt haben! :(
Und ich gehöre zu den Kindern, die ihre Eltern vor solchen Shops warnen...
"We learned more from a three minute record, baby, than we ever learned in school."
- Bruce Springsteen
Antworten