Armmanschette

Alles, was mit akustischer Gitarrenmusik zu tun hat und sonst nirgends hineinpaßt

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
thust
Beiträge: 2353
Registriert: Mi Feb 16, 2005 9:36 am
Wohnort: Rieder/Harz
Kontaktdaten:

Re: Armmanschette

Beitrag von thust »

guitar-hero hat geschrieben:
Mo Okt 26, 2020 12:04 pm
Moin thust.

vor Armschweiß hilft, ... die Hemdsärmel runterzukrempeln! 8)
Ich kann mir nur T-Shirts leisten.;-)
guitar-hero hat geschrieben:
Mo Okt 26, 2020 12:04 pm
Zur Minimierung von Druckstellen hilft eine klassischere Haltung. :wink:

Beste Grüße und
Bis irnxwann.

Werner.
Wie spielt man die klasische haltung mit Plektrum? :guitar2:

Liebe Grüße aus dem Harz - Andreas
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2329
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Armmanschette

Beitrag von Rumble »

Ich hatte mal aus medizinischen Gründen etwas ähnliches aus dem Sanitätshaus.
Vielleicht auch eine Alternative?
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 171
Registriert: Di Okt 23, 2012 10:39 am
Wohnort: Waldenbuch

Re: Armmanschette

Beitrag von Andique »

@Es335:
Ich bin nicht ganz sicher, ob ich dich richtig verstehe.
Der Unterarmschutz liegt ganz eng an, Neopren eben, und wirft keine Falten. Ich habe das als kleines (!) Problem bei der Luva angesehen. Wenn ich bei der Luva Hard am Kantenrand der Decke den Unterarm auf und ab bewege, hat sich eine Falte, ein Hubbel, wie auch immer man das nennen möchte, gebildet, bei dem man etwas mehr Kraft aufwenden musste um das Hindernis zu überwinden. Da liefen Tonleiterläufe plötzlich nicht mehr so glatt.
Ich hoffe, du verstehst was ich meine.
Das ist bei dem eng anliegenden Neopren nicht gegeben. Von daher fand ich den Unterarmschutz sogar besser.
Etwas nachteilig ist, dass das Silikonteil etwas breiter sein könnte. Aber wie schon geschrieben habe ich das Silikonteil nach innen gewendet.

Seit ich den Armrest von Gropius habe, benutze ich den Unterarmschutz nicht mehr. Wenn ich im nächsten Sommer mit nacktem Unterarm spiele, muss ich mir was einfallen lassen um das Festkleben zu vermeiden.
liebe Grüsse, Andreas
Es gibt nichts, was es nicht gibt – außer dem Nichts selbst.
Es335
Beiträge: 772
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Armmanschette

Beitrag von Es335 »

Bei Neopren denke ich immer an Taucheranzüge, wenig atmungsaktiv, etwas steif und wenig rutschig. Falten wirft so etwas natürlich nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so etwas bei längerem Spielen angenehm sein soll!? Sind aber nur theoretische Spekulationen! Vielleicht trägt sich das in realiter ja richtig angenehm?! :?

Was den Schweißschutz für den Sommer angeht kann ich die Oasis Guitar Sleeves ohne Polsterung empfehlen, u.a. beworben von Scott Tennant. Erhältlich bei Frau Enders oder eben direkt aus dem „Land der unbeschränkten Möglichkeiten“. :wink: :D
Benutzeravatar
Andique
Beiträge: 171
Registriert: Di Okt 23, 2012 10:39 am
Wohnort: Waldenbuch

Re: Armmanschette

Beitrag von Andique »

Ich trage den Unterarmschutz ja nicht stundenlang, sondern mache öfters mal Pause und dann ziehe ich ihn ab.

An den Oasis habe ich auch schon gedacht und darauf läuft es wohl hinaus.

Seit meinem Armrest haben sich einige Probleme in Luft aufgelöst.

Ich glaube um ein gewisses Experimentieren kommt man nicht herum und letztlich muss jeder selbst entscheiden was für ihn funktioniert.
liebe Grüsse, Andreas
Es gibt nichts, was es nicht gibt – außer dem Nichts selbst.
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3566
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Armmanschette

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Neopren hat den Nachteil, dass es nicht besonders haltbar ist. Nach ein paar Jahren wird es purös und bröckelt ausneinander. Da würde ich lieber in was Richtiges investieren.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
Gitarrenspieler
Beiträge: 7978
Registriert: Mi Feb 25, 2009 7:46 am
Wohnort: North German Lowland
Kontaktdaten:

Re: Armmanschette

Beitrag von Gitarrenspieler »

Stratocater spielen!
In Ernst, ich hab das jetzt eben noch mal mit einer großen Gitarre probiert. Ich merk da nix. Kann das vielleicht auch an deiner Haltung liegen?
Da ich da am Arm noch nie was bemerkt habe, spiele auch viel und nur mit Plek, mach ich das wohl irgendwie anders.
Gruß Wolfgang Hemd aus der Hose macht noch keinen Varoufakis
https://www.taaken.net
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Armmanschette

Beitrag von fretworker »

Gegen Schweiß im Sommer hilft am billigsten ein alter Socken. Vorher vorne aufschneiden. :wink:
Gruß, fretworker
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Armmanschette

Beitrag von rwe »

fretworker hat geschrieben:
Di Okt 27, 2020 11:29 pm
Gegen Schweiß im Sommer hilft am billigsten ein alter Socken. Vorher vorne aufschneiden. :wink:
Muss bei Plektronspiel nicht sein.
Neopren hält tätsächlich nicht ewig, aber meist doch lange genug.
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Armmanschette

Beitrag von fretworker »

rwe hat geschrieben:
Mi Okt 28, 2020 9:38 am
fretworker hat geschrieben:
Di Okt 27, 2020 11:29 pm
Gegen Schweiß im Sommer hilft am billigsten ein alter Socken. Vorher vorne aufschneiden. :wink:
Muss bei Plektronspiel nicht sein.
:?: Warum nicht? Bremst der Stoff den Arm zu sehr?
Gruß, fretworker
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Armmanschette

Beitrag von rwe »

fretworker hat geschrieben:
Mi Okt 28, 2020 9:47 am
rwe hat geschrieben:
Mi Okt 28, 2020 9:38 am
fretworker hat geschrieben:
Di Okt 27, 2020 11:29 pm
Gegen Schweiß im Sommer hilft am billigsten ein alter Socken. Vorher vorne aufschneiden. :wink:
Muss bei Plektronspiel nicht sein.
:?: Warum nicht? Bremst der Stoff den Arm zu sehr?
Nee, ich meinte, dass man beim Plek-Spiel den Arm nicht vorne aufschneiden muss:-)
Antworten