Was tun gegen klebrigen Gummi?

Alles, was mit akustischer Gitarrenmusik zu tun hat und sonst nirgends hineinpaßt

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
L1
Beiträge: 232
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von L1 »

In einem der Verkaufsthreads habe ich sinngemäß gelesen, "Grät in Ordnung, aber Gummierung über die Jahre klebrig geworden".

Das könnte mir auch mal passieren, einige meiner Geräte haben auch so eine Gummierung. Und bei einem anderen (nicht musikbezogenen) Gerät scheint es grad anzufangen ...
Hat da jemand hier Erfahrung, kann man da eigentlich vorbeugend etwas machen, um das von vornherein zu verhindern?
Und wenn es schon anfängt - kann man das irgendwie behandeln, damit es sich wieder einigermaßen normal anfühlt?

Macht ja irgendwo keinen Sinn, ein gut funktionierendes Gerät entsorgen zu müssen, nur weil man es nicht mehr gut anfassen kann ...
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2068
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von JazzDude »

Würde mich auch interessieren!
Music is the best. (FZ)
Es335
Beiträge: 772
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von Es335 »

Für die Vorbeugung und Nachsorge fällt mir eigentlich nur Talkum ein. Das natürlich in ganz, ganz sparsam dosierter Menge, damit man das Gerät für eine verbesserte Haptik nicht gleich ganz kaputt macht. :wink:
Benutzeravatar
RolfD
Beiträge: 608
Registriert: Fr Dez 31, 2010 1:42 pm
Wohnort: Wetter/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von RolfD »

ja, Talkum hätte ich jetzt auch empfohlen, Babypuder im Notfall (besteht auch aus dem Zeug)....
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von fretworker »

Der Kram ist ganz klar eklig und eine Fehlerfindung. Es gibt wohl verschiedene Arten der Gummierungen, bei manchen kommt man zum Reinigen mit Waschbenzin weiter. Vorbeugen ist schwierig, ich habe hier ein Festplattengehäuse, das draußen steht und Staub angezogen hat. Die Pampe ist reingungsresistent, die Festplatte klebt und ist nur noch bäh. Ähnliches habe ich mit einem USB-Stick erlebt, dem konnte ich aber mit Waschbenzin beikommen. Da Waschbenzin Oberflächen schont, wäre das immer mein erster Versuch, wenn Wasser und Spüli nicht funktionieren.
Gruß, fretworker
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2752
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von Sperris »

Ich hatte das Problem neulich mit meinem H4N. Ordentlich mit Talkum abgerieben und anschließend mit Glasreiniger bearbeitet. Jetzt klebt es Nimmer mehr. Das Problem ist wohl die Weichmachermigration.

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Es335
Beiträge: 772
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von Es335 »

Sperris hat geschrieben:
Di Mär 09, 2021 1:28 pm
... Das Problem ist wohl die Weichmachermigration. ...
Im Gegensatz zu Kunststoffen ist das Basismaterial für Gummi bereits weich, d.h. hier liegt es eher an den Stabilisatoren oder einer nicht ausreichende Vulkanisierung. :wink:
Zuletzt geändert von Es335 am Di Mär 09, 2021 2:52 pm, insgesamt 1-mal geändert.
fretworker
Beiträge: 451
Registriert: Sa Jul 14, 2007 1:04 pm

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von fretworker »

Es335 hat geschrieben:
Di Mär 09, 2021 2:48 pm
d.h. hier liegt es eher an den Stabilisatoren oder einer nicht ausreichende Vulkanisierung. :wink:
Das würde dann erklären, warum die Materialien mal mehr und mal weniger kleben bzw. zu reinigen sind.
Zuletzt geändert von fretworker am Di Mär 09, 2021 2:57 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, fretworker
Es335
Beiträge: 772
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Niederrhein

Re: Was tun gegen klebrigen Gummi?

Beitrag von Es335 »

Wasser und Spülmittel sind nicht unbedingt die beste Empfehlung für die Reinigung, nicht zuletzt wegen des zum Teil sehr empfindlichen Innenlebens. Besser ist die Oberfläche durch wohl dosierten Einsatz von Talkum schmutzabweisend zu halten. :wink:
Antworten