Anti Gender-Plugin

Alles, was mit akustischer Gitarrenmusik zu tun hat und sonst nirgends hineinpaßt

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Benutzeravatar
Angorapython
Beiträge: 2323
Registriert: Mo Jan 16, 2012 8:53 am
Wohnort: Dornbirn(Europa/Österreich)

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von Angorapython »

"Das Wort »Reform«, so wie ich es verstehe, stand also viel zu lange auf dem Index der politischen Kaltblüter und Stressvermeider. Doch Reform sollte in diesem Land wenigstens ab und zu mehr sein als die Anpassung behördlicher Formulare an die neuesten Errungenschaften geschlechtervarianter Sprachführung."

Dabei gibt es doch schon seit Jahrzehnten Reformhäuser. :bl:
Ever tried, ever failed? No matter. Try again, fail again. Fail better.--Samuel Beckett
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17604
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von RB »

Und das nach der unseligen Tradition der Kolonialwarenläden. Man kann den Fortschritt sehen, wenn man nur hinschaut.
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von bookwood »

Ein Student wurde für eine schriftliche Arbeit mit Punktabzug bestraft, weil er nicht gegendert hat. Info hier oder hier.
Die Uni Kassel auf dem Weg zum Sprachterror oder Diskriminierung andersrum? Und der Verein "Deutsche Sprache" wartet darauf, dass sich Betroffene trauen, dagegen zu klagen.
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
clone
Beiträge: 1919
Registriert: Di Okt 09, 2007 11:57 am
Wohnort: Berlin

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von clone »

bookwood hat geschrieben:
Do Apr 08, 2021 4:53 pm
dagegen zu klagen.
So ganz kann ich mir nicht vorstellen, dass eine Universität aus diesen Gründen schlechter Benoten darf. Als Laie scheint mir das eher Richtung Gesinnungsbenotung oder eine Art Amts- Positionsmissbrauch zu gehen. Was eigentlich (negative) Folgen für den Lehrenden haben müsste. Die Universität und die Gehälter werden ja schließlich aus Steuergeldern finanziert.

Hoffentlich klagt da eine/r.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17604
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von RB »

Hey Kollegy, ich dachte, der Faden sei fertig.
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von Holger Hendel »

Huch, wurde der Faden bereits für beendet erklärt?! Ich hoffe doch nicht. Ich bin ja mehr Gitarrist als Sänger und habe daher nur manchen Songtext im Kopf, ich suche Beispiele für Songtexte bei denen der Ersteller unironisch genderte. Ich habe mir vorgenommen der Sache noch mal eine Chance zu geben (das Konstrukt mit der "a"-Endung fnide ich ernsthaft cool da witzig, zudem geht es geschmeidig von der Zunge), wenn es auf diesem Gebiet irgendwo Vorreiter geben könnte die sich der Sache freiwillig (und nicht zum Selbstzweck) annehmen, dann doch wohl im Bereich der Kunst? Ernstgemeinte Suche, unironisches, gegendertes zeitgenössisches Liedgut. :idea:
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17604
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von RB »

Die frage, ob es "liebe Höra" oder "Liebe Hörera" heßen soll, müßte geklärt werden. Ich bin für Horerea, liebe Mitgliedera.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6325
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von Niels Cremer »

Mitgliederera!

Ich finde die y-Variante eigentlich Charmanter weil da immer so eine Verniedlichung mitklingt - süß!! Meine kleinen Mitgliedy! :D

LG,
Niels
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17604
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von RB »

Konsequenterweise aber dann Mitgliedery. Wie die Bürgery dieses Landes das wohl aufnehmen werden ? Ein Ansatz könnte auch die Abschaffung der Flexion der Substantive und Artikel sein, kombiniert mit einem einheitlichen Artikel, der vielleicht "de" lauten könnte. De Frau und de Mann gehen mit de Hund in de Restaurant. Klingt ungewohnt, aber de Leute werden sich an dies Art de Grammatik schnell gwöhnen. Auch wird de Sprache leichter als Fremdsprache, weil sie aud de Niveu von de Englisch abgesenkt wird.
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von Holger Hendel »

...ich wollte doch nur ein Lied. :lol: Echt jetzt. Ein einziges würde mir schon reichen.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5768
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von berndwe »

Ich finde bei den „Mitgliedern“ können wir doch alles beim Alten belassen. Das „Mitglied“ hat doch ein DAS davor, ist also gendertechnisch schon am Ziel, oder etwa nicht? Dann ist doch auch in der Mehrzahl alles in Ordnung?

@Holger: Ich glaube das ist schwierig. Ich habe zu Anfang dieser Diskussion nach literarischen Texten gesucht um auszuprobieren wie man die durch Gendern entstellen kann. Dabei hab ich in den Klassikern gesucht (Schillers Taucher, Romeo und Julia etc.) oder bei Autoren näher an unserer Epoche (Mann, Zauberberg). Dabei habe ich feststellen müssen, dass literarische Texte nur in Spuren Worte enthalten, die dem Gendern zugänglich sind, jedenfalls dort wo ich gesucht habe. Für die Schöpfer von Literatur scheint es schwierig zu sein solche Worte in ihren Texten unterzubringen. Das muss systembedingt sein. Ich denke Liedtexte können wir in gewissem Sinn auch zu den literarischen Erzeugnissen rechnen.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6325
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von Niels Cremer »

Scheint wirklich nicht leicht zu sein, hier ein Rap der das Thema addressiert und in der letzten Strophe Beispiele gibt, aber wohl nicht ganz das was du suchst, Holger?

https://www.youtube.com/watch?v=e4KQLwtgycM

LG,
Niels
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von Holger Hendel »

@Niels: Sehr cool gemachte Produktion, allein der Message kann ich nicht zustimmen.
„Das ist doch viel zu kompliziert und stört den Lesefluss“
Nee gar nicht, und was muss, das muss!
Ney. Und muss ja zum Glück auch nicht, nur an der Uni in Kassel.

Ist auch so ein "Selbstzweck-Ding"...ich suche eigentlich nach...wie soll ich sagen...ein "Allerweltsthema", sowas wie "Der Zimmermann", "Leben einzeln und frei" von Hannes Wader oder "Das Etikett", "Der Fischer" von Reinhard Mey, aber eben gegendert. Das Thema soll glasklar im Vordergrund stehen, der gegenderte Text / Sprache soll möglichst weder Thema des Songs sein noch soll das Gegendere als Stilmittel hervortreten. Ich frage mich ernsthaft, ob es es sowas gibt.
Benutzeravatar
wolfwal
Beiträge: 1391
Registriert: Mo Nov 11, 2013 3:33 pm
Wohnort: Dornbirn, Österreich

Re: Anti Gender-Plugin

Beitrag von wolfwal »

Holger Hendel hat geschrieben:
Mi Apr 14, 2021 1:35 pm
...wie soll ich sagen...ein "Allerweltsthema",
Vielleicht sowas von Helge?

DER WURSTFACHVERKÄUFERIN
Samstag Mittag und die Theke ist voll
Ich steh' dahinter und ich fühl mich supertoll
"Was darf es sein" oder "Bitteschön, der Herr?"
Hier regel' ich ganz alleine den Verkehr!
Ich bin der Wurstfach-, ja der Wurstfach-
Ja der Wurstfachverkäuferin
Ja die Wurst ist, ja die Wurst ist
Ja die Wurst ist mein Lebenssinn
Guten Tach, hier von der Salami 100 Gramm!
Moment a' mal, jetzt war aber ich erst dran
Bei mir an der Theke ist immer was los
Ich nehm' von der da vorne, undzwar so groß
Ich bin der Wurstfach-, ja der Wurstfach-
Ja der Wurstfachverkäuferin
Ja die Wurst ist, ja die Wurst ist
Ja die Wurst ist mein Lebenssinn
Die Sülze vorige Woche, die war --------!
Ach meinen Sie die grünlich weiße?
Ganz genau, ich musste fast kotzen
Hier das Geld zurück, nur nicht motzen
Ich bin der Wurstfach-, ja der Wurstfach-
Der Wurstfachverkäuferin
Ja die Wurst ist, ja die Wurst ist
Ja die Wurst ist mein Lebenssinn
Dann ist leider schon Mittagspause
Doch ich kann noch nicht nach Hause
Ich muss in den Kühlraum geh'n
Muss nach Schweinehälften seh'n!
Ich bin der Wurstfach-, ja der Wurstfach-
Ja der Wurstfachverkäuferin
Ja der Wurstfach-, ja der Wurstfach-
Ja der Wurstfachverkäuferin (der Freund)
Ja an der ander'n Theke, das ist doch Käse
An der Wursttheke, da ist Polonese!
Abends tu' ich dann um kurz nach halb sieben
Den ganzen Kladderadatsch in die Kühlkammer schieben!
Ich bin der Wurstfach-, ich bin der Wurstfach-
Ich bin der Wurstfachverkäuferin
Ich bin die Wurstfach-, der Wurstfach-
Der Wurstfachverkäuferin (ihr Freund)
Ich bin der Wurstfach-, ja der Wurstfach-
Ja der Wurstfachverkäuferin
Ich bin der Wurstfach-, ich bin der Wurstfach-
Ich bin der Wurstfachverkäuferin
Der Nachteil am Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist!

Gruß, Wolfi!
Antworten