mobiles Aufnahmesetup

Multitracker, Software-Studios, Mikrophone Noten und Tab-Software

Moderator: RB

Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8428
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von Niels Cremer »

Die meisten USB-mics sind mittlerweile wohl bus-powered, also beziehen ihren Strom über die USB-Verbindung.

Hier mal ein Beispiel von Rode, mit integriertem Kopfhörer-Anschluß braucht man dann wirklich nur noch handy/tablet und mic.

LG,
Niels
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 7913
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von berndwe »

Wenn das Tablet oder Handy die Versorgung auch packt ist das eine prima Sache.

Mein Tablet (IPad Mini) meckert zum Beispiel, wenn ich mein Focusrite Interface dranhänge. Das muss ich dann extra über einen aktiven USB-Hub mit Strom versorgen. Das ist mir fast ein wenig zu viel Kabel- und Adaptergerödel.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 8428
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von Niels Cremer »

Wenn du ein (älteres?) Focusrite aus der Scarlett-Serie hast ist das auch richtig so, zumindest war es das bei den älteren Modellen; es gab nur das Focusrite iTrack Solo das bus-powered war, die anderen benötigten alle zusätzliche Stromversorgung. Die neue Generation (die 4.? Oder schon 5.??) der Scarletts kann das jetzt vielleicht, das weiß ich nicht …

LG,
Niels
Es335
Beiträge: 1116
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Lampertstal

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von Es335 »

berndwe hat geschrieben:
Do Jan 25, 2024 1:43 pm
Wird dieses USB-MIC dann über USB (vom Tablet oder Handy aus mit Strom versorgt oder hat es eine eigene Stromversorgung?
Die Stromversorgung erfolgt über das iPhone oder iPad. So habe ich damit auch schon mehrstündige Aufnahmesets problemlos hinter mich gebracht.

Aus naheliegenden Gründen stellt man am iPhone oder iPad alle Funkverbindungen, wie mobile Daten, WLAN oder Bluetooth ab, um ungestört aufnehmen zu können. Das gleicht den Stromverlust durch die Speisung teilweise aus ... und wenn alle Stricke reißen, gibt es Splitter mit zwei Lightning Anschlüssen, wo man über einen Anschluss Strom einspeisen kann. ;)

... über Kopfhörer mithören kann und muss man übrigens am Mikro ... zumal der Lightning Anschluss am iPad/iPhone ja anderweitig belegt ist!

... d.h. das ganze Aufnahmesetup besteht aus nicht mehr als dem Mikro, Tripod und iPhone oder iPad. :D
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 20007
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von RB »

Bild
Es335
Beiträge: 1116
Registriert: So Nov 18, 2012 10:54 am
Wohnort: Lampertstal

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von Es335 »

Das ist das Setup aus mit MV88+, Tripod, iPhone und eigentlich zu großen Kopfhörer für den mobilen Einsatz.

Nachfolgend ein kurzer Klangschnipsel einer quick & dirty Probenaufnahme. Mikro irgendwie zwischen uns und bis auf Normalisieren ohne Nachbearbeitung. :wink: :D

https://soundcloud.com/user-912660765/l ... al_sharing

Bild

Für die (Schleich-)Werbung bekommen ich natürlich nichts! :lol:
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 11857
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: mobiles Aufnahmesetup

Beitrag von Holger Hendel »

Hi Leute, vielen Dank für die Inspiration hier! Mein nächstes mobiles Aufnahmesetup wird auf jeden Fall über die Funktion verfügen, kabellos Daten zum stationären Rechner zu transferieren. :idea:

Noch´ne Frage: Kennt jemand einen guten windscreen / Puschel-Hersteller? Ich habe nur Erfahrung mit Gutmann (finde ich voll gut, Mann! :aua: Die bauen tatsächlich gutes Zeug) - doch für die benötigten Teile für meine Rode NT5 sind das flott 60 Kohle. Und ich "benötige" die Dinger vielleicht zwei bis drei Mal im Jahr. Vielleicht geht das woanders günstiger? Hat jemand einen Tipp?
www.holgerhendel.com | facebook | youtube | twitch | Heavy Silence - finest acoustic cover
Antworten