Musescore 2.0 ähh 3.0 ähhhh 3.6

Multitracker, Software-Studios, Mikrophone Noten und Tab-Software

Moderator: RB

Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1395
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von pfunk »

Habe vor 2 Tagen Musescore für mich entdeckt und muß sagen: Hut ab! Das Programm kann so ziemlich alles, was die "Großen" können (vermute ich mal zumindest).
Auf jeden Fall ist es für mein neues Buchprojekt (Fingerpicking Ukulele) aus vielen Gründen um Längen besser geeignet. Durch die gute Dokumentation im Internet ist die Lernkurve zwar ziemlich steil, trotzdem konnte ich folgendes Problem nicht lösen: Zwei Töne in der Tabulatur, die gleichzeitig angeschlagen werden, sollen beide "angeslidet" werden. Bei Powertab kann jedem Ton ein Slide zugeordenet werden.
Hier mal der Vergleich Powertab und Musescore:

Bild

Gibt's da 'ne Lösung? Von mir aus um drei Ecken rum ...
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von RB »

Ich sage jetzt mal ins Unreine, dass man das mit Glissando lösen könnte. Morgen abend schaue ich mal, jetzt ist keine Zeit.
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1395
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von pfunk »

RB hat geschrieben:Ich sage jetzt mal ins Unreine, dass man das mit Glissando lösen könnte. Morgen abend schaue ich mal, jetzt ist keine Zeit.
Das ist klar. Nur habe ich nie mehr als EINEN Glissandostrich vor den Akkord gezogen bekommen. Das Problem ist aber inzwischen gelöst (ich sag ja: Die Lernkurve ist ziemlich steil :mrgreen: ): Zweimal "Glissando" ziehen erzeugt zwei Schrägstriche die EXAKT übereinander liegen. Muss man erstmal drauf kommen. Die kann man dann mit der Maus auseinander schieben:
Bild
Dann noch per "Systemtext einfügen" ein "sl." drunter, und fertig ist die Geschichte :D
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von RB »

Die Software ist grandios. Werden den proprietären, kommerziellen Lösungen das Leben schwer machen.
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1395
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von pfunk »

Mannomann, nach knapp drei Wochen intensiver Beschäftigung mit MuseScore kann ich mich immer nur wieder wundern, was alles so für lau zur Verfügung gestellt wird. Genial!
Muss ich zwischendurch einfach mal anmerken :r:

(... "Fingerpicking Ukulele" erscheint Ende des Jahres im Schell Verlag :D )
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von RB »

Damit ist auch endlich nachgewiesen, daß es eine objektive Wahrheit gibt, denn diese Anmerkung ist objektiv wahr.
Benutzeravatar
wally
Beiträge: 1948
Registriert: So Dez 13, 2009 10:43 pm
Wohnort: NRW

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von wally »

Ich habe auch noch ein paar Wahrheiten:
Oft findet man im Netz Noten / Tabulaturen, die einfach nur katastrophal anzuschauen sind.
So ging es mir vor einiger Zeit, als ich auf der Suche nach Material des Songs Black Water von den Doobie Brothers war.
Selbstverständlich wurde ich fündig, aber das sah alles andere als einladend aus.
Nä, so nich.
Egal, erst einmal auf der Festplatte lagern und dann mal sehen.
Heute war der Tag des Sehens. Und nicht nur das: Es war ein Tag des Handelns.
Die olle gp5 Datei wurde mit Tuxguitar geöffnet und das Grauen entblößte sich in all seiner Katastrophalität.
Rechner aus. Weg damit. Das wird doch nichts. Lern ich eh nich.
Nee, nee, nich mit mir. Dat wird sich wat gelernt und fertich.
Tja, aber erst einmal überhaupt durchblicken: Drei Spuren. Drei Klampfen. Aha.
Zwei Klampfen für die Begleitung in D A D g b d, die dritte Klampfe, von der das Solo kommt, in E A D g b e.
Das Ganze erstreckte sich über 79 (in Worten: Neunundsiebzig!) Takte pro Spur.
Das Beknackte daran ist:
Gitarre 2 spielt nur zwei mal neun Takte, also insgesamt 18 im ganzen Stück
und Gitarre 3 spielt spielt elf Takte (ein kleines Solo).
Also gut, ran ans Werk:
Nachdem ich die erste Strophe für Gitarre 1 fertig hatte, habe ich mir die Sache näher angeschaut:
Kann man da nicht einfach eine Wiederholung setzen?
Welch ein glücklicher Moment das war, als ich erkannte, dass das geht!
Welche Freude!!! Welche Wonne!!! Das Leben ist ein Hort der Seligkeit!!!
Gesagt getan, Wiederholung gesetzt und die zweite Gitarre ins System geschrieben.
Alles tadellos.
Doch jetzt wurd´s psychologisch: Das Solo.
Das Solo (wir erinnern uns: elf Takte) wird nach den beiden Strophen im Outro gespielt.
Ist das Solo vorbei, wird der Vamp aus dem Intro noch 14 mal gespielt und dann ist Schluss.
So weit so gut – nee – schlecht.
Da stehen jetzt 40 Takte, von denen nur in der ersten Stimme alle beschrieben sind.
Für Gitarre zwei sind von 40 Takten neun beschrieben und für Gitarre 3 das Solo von elf Takten.
Rechnen wir zusammen:
40 x 3 = 120 entspricht der Menge aller Takte
40 + 11 + 9 = 60 entspricht der Menge der beschriebenen Takte
120 – 60 = äh 60 entspricht der Menge der nicht beschriebenen, leeren Takte.
Das wäre alles kein Problem, wenn sich die Sache nicht über 20 Seiten ausbreiten würde.
Das hält man doch im Kopp nich aus!!! Kopp. Kopp!! Da war doch was im Kopp!!!
Da war doch was im Kopp mit leeren Notenzeilen ausblenden oder so ähnlich.
Jetzt ging das aber rund inne Birne. Wo war das noch, das mit den leeren Notenzeilen ausblenden?
Das habe ich zwar noch nie benutzt, aber vielleicht ist das genau das, was ich brauche.
Verfl…. und zugenäht, wo war das noch mal? Das mit den leeren Notenzeilen, die man ausblenden kann?
Stil > Allgemein > Partitur
Da steht das. „Leere Notenzeilen verstecken“ anklicken.
Dann auch noch den Haken weg nehmen bei „Leere Notenzeilen im ersten System nicht verstecken“.
Das Ergebnis ist auf erschreckende Weise verblüffend:
Alle Takte, in denen nichts steht, sind weg.
Das ist nicht zu fassen. Genau so hatte ich mir das vorgestellt.
Die zweite Gitarre wird nur dann gezeigt wenn da was gespielt wird und so auch die Dritte.
Statt der bisher 20 Seiten sind es jetzt noch acht.
Das ist von daher beachtlich, da wir es hier mit drei Stimmen zu tun haben und die benötigen in der Regel viel Platz.
Schön, dass man an solche Funktionen gedacht hat.
Das Forum kann zu. Hopf, dreißig Euro - reicht. (RB)
Benutzeravatar
IrishFan
Beiträge: 120
Registriert: Sa Jun 18, 2016 1:43 pm

Re: MuseScore 3 finde ich super

Beitrag von IrishFan »

MuseScore 3 finde ich genial!
Ich habe zwar bei weiten noch nicht alles ergründet, aber bisher bin ich beeindruckt.

Zurzeit arbeite ich an einem Projekt für irische Tunes.
Alle Tunes abe ich in einem ABC-Tunebook aufgenommen.
Mehrere Tools erzeugen automatisiert folgendes:
  • Gesamt-Tunebook als PDF mit Titelseite und Index
  • Notenblätter als PDF für jeden einzelnen Tune
  • Banjo-Tabulatur als PDF für jeden einzelnen Tune
  • Gitarren-Tabulatur als PDF für jeden einzelnen Tune
  • ABC-Datei für jeden einzelnen Tune
  • Alles in Ordner sortiert nach Art der Notation und dann nach Art des Tunes (Reels, Jigs, Polkas, ...)
Die Tabulatur-PDFs werden mit MuseScore 3.2.3 (Aufruf über Befehlszeile in einer Batch-Datei) erzeugt.

Nichts besonderes ... nur einfache Tunes (einstimmig) ... aber hilfreich für die Teilnehmer unserer "Irish Learner Session".
Ich wollte PDF-Beispiele hochladen, aber ich habe nur die Meldung bekommen, dass die Dateierweiterung (.pdf) ungültig ist.
---
Seit 2014: Irish Tenor Banjo, Oktavmandoline, Bodhrán.
Seit >30 Jahren (ab und an etwas) Gitarre.
Irish Learner Session / Marktl am Inn
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von RB »

Geht nicht mit dieser Forensoftware, du könntest aber auf einen Cloudplatz legen und verlinken. MuseScore 3 habe ich seit neulich auch und - was soll man sagen - das Projekt war schon in der Reihe 2 unglaublich und es wird immer weirt vorangetrieben.
Benutzeravatar
IrishFan
Beiträge: 120
Registriert: Sa Jun 18, 2016 1:43 pm

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von IrishFan »

RB hat geschrieben:Geht nicht mit dieser Forensoftware,...
Welche Dateiformate sind denn erlaubt? Ausschließlich Bildformate?
---
Seit 2014: Irish Tenor Banjo, Oktavmandoline, Bodhrán.
Seit >30 Jahren (ab und an etwas) Gitarre.
Irish Learner Session / Marktl am Inn
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von RB »

Hi, ich muß das einmal unter die Lupe nehmen. Offen gestanden habe ich mich mit dieser Frage noch nicht befaßt. Aber einstweilen wäre die Cloud-Lösung doch machbar, oder ?
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 670
Registriert: Sa Apr 27, 2013 7:55 pm
Wohnort: NRW Erkrath bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von Andreas Fischer »

Pdf als Anhang ist in phpbb möglich. Habe ich in meinem phpbb Forunm auch eingerichtet.
Im APC unter Beiträge - Dateigruppen - Dokumente erlauben.
Das sollte reichen
Unter Beiträge - Dateitypen verwalten, kannst du angeben ob PDF als Dokument, Text datei, was auch immer angesehen werden soll.

Wenn ich sowas nicht selbst in wenigen Minuten finde googel ich immer nach ("Was ich machen möchte" phpbb) Im Phpbb Forum findet man dann schnell Lösungen.
Andreas Fischer
Versucht seit 2012 nach 30 Jahren zum 2. Mal Gitarre zu lernen
* Blog
* My Music Community(Engl)
* Deutsches Dulcimer-Forum
Benutzeravatar
IrishFan
Beiträge: 120
Registriert: Sa Jun 18, 2016 1:43 pm

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von IrishFan »

RB hat geschrieben:Hi, ich muß das einmal unter die Lupe nehmen. Offen gestanden habe ich mich mit dieser Frage noch nicht befaßt. Aber einstweilen wäre die Cloud-Lösung doch machbar, oder ?
Das mit den anderen Formaten habe ich nur interesse-halber gefragt.
Ich habe nur eine private Cloud, die ich nur sehr begrenzt einsetze. Öffentlich in einem Forum will ich da keine Links weitergeben!

Aber ich habe noch eine stillgelegte Domain, die ich dafür verwenden kann ;-)

Also hier ein Beispiel des Tunes "My Darling Asleep (Jig)":
  • PDF mit Noten generiert aus ABC mit mehreren Tools (..., abcm2ps, ghostscript): My_Darling_Asleep.noten.pdf
  • PDF mit Gitarren-Tabulatur aus ABC mit meheren Tools (..., grepWin, abc2xml, MuseScore 3): My_Darling_Asleep.tabs-gitarre.pdf
    Fingersatz passt evt. nicht, da automatisch generiert, ohne Hand anzulegen.
    Ich brauche die nicht, aber dem ein oder anderen ist es eine Hilfe.
  • PDF mit Banjo/Mandolinen-Tabulatur aus ABC mit mehreren Tools (..., grepWin, abc2xml, MuseScore 3): My_Darling_Asleep.tabs-banjo.pdf
    ... für Fingersatz gilt dasselbe, wie bei Gitarren-Tabulatur
Nur mal so als Info, was man mit MuserScore so machen kann!

Viele Grüße aus Niederbayern!
Guido

PS: Und wer auch mal ABC-Notation sehen möchte, das sieht so aus:

Code: Alles auswählen

X:6
T:My Darling Asleep
T:Jig (D major)
C:Traditional
R:Jig
M:6/8
L:1/8
K:Dmaj
 e |: "D" fdd"A7" cAA | "G" BGB "A7" A2G | "D" FAA "Bm" def |  "Em" gfg "A7" eag  |
      "D" fdd"A7" cAA | "G" BGB "A7" A2G | "D" FAA      def |1 "A7" gec "D"  d2e :|2 "A7" gec "D" d2 |
 A |: "D" FAA"G"  BAG | "D" FAA "G"  BAG | "D" FAA "Bm" def |  "Em" gfg "A7" eag  |
      "D" fdd"A7" cAA | "G" BGB "A7" A2G | "D" FAA      def |1 "A7" gec "D"  d2A :|2 "A7" gec "D" d2 ||
%%vskip 1cm
%%text $3License of this music sheet:
%%text $3==> Creative Commons CC BY NC SA # 2019 # Guido Erlinger (guido@erlingers.de)
%%text $3See also the license information of the complete tunebook.
Das ist also die Quelle, aus der alle PDFs generiert werden :roll:
---
Seit 2014: Irish Tenor Banjo, Oktavmandoline, Bodhrán.
Seit >30 Jahren (ab und an etwas) Gitarre.
Irish Learner Session / Marktl am Inn
Benutzeravatar
Andreas Fischer
Beiträge: 670
Registriert: Sa Apr 27, 2013 7:55 pm
Wohnort: NRW Erkrath bei Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: MuseScore 2.0 so janz im Alljemeinen

Beitrag von Andreas Fischer »

So mal "im Allgemeinen" zu MuseScore
Ich nutze das ja auch schon so einige Zeit und hatte damals auch die super Anleitung zu "MuseScore für Gitarristen" vom lieben wally zur Verfügung gestellt bekommen, die aber leider nie ganz durchgearbeitet. Ok ich bekam per mail jede Menge Tipps und Antworten direkt vonm wally so das ich das offizielle Handbuch und auch seines nie nutzen musste.

Aber heute habe ich mir für 25 Dollar den im Handbuch verlinkten "Mastering MuseScore Kurs" gekauft und komme schon nach wenigen Stunden deutlich leichter und schneller ans Ziel als bisher.
Meine Meinung zu diesem "Mastercourse": Empfehlenswert!
MuseScore macht mir jetzt noch mehr Spass und Freude.
Andreas Fischer
Versucht seit 2012 nach 30 Jahren zum 2. Mal Gitarre zu lernen
* Blog
* My Music Community(Engl)
* Deutsches Dulcimer-Forum
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Musescore 2.0 .... nein 3.0

Beitrag von RB »

Jetzt wollte ich hier anmerken, dass seit Monaten die Hauptversion 3 von musescore verfügbar ist und habe dafür den Titel geändert, nur um festzustellen, dass die Diskussion das schon längst umfasst. Nun denn, die Version 3 unterscheidet sich von der 2 uA durch die Möglichkeit, die verschiedenen Elemente einer Seite automatisch ausrichten zu lassen und so eine Menge Feinarbeit einzusparen, die einen Haufen Zeit kostet.
Antworten