Tube Mic PreAmp

Multitracker, Software-Studios, Mikrophone Noten und Tab-Software

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

Hallo beisammen,
ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass das Recording Equipment den kleinsten Einfluss auf die Qualität meiner bescheidenen Aufnahmen hat und das Thema "Üben und sauber spielen" hierfür viel wichtiger wäre - aber hey, ich bin eben auch ein kleiner Bastelwastel ...
Daher habe ich meine Werkstatt etwas aufgeräumt und nun liegt ein Bausatz für einen Röhren PreAmp bereit, den ich heute Nachmittag zusammenbraten werde.. mal sehen ob das was wird.
Vielleicht bekommen meine Saitenquitscher dann ja ein paar harmonische Oberwellen :whistler:
Bild
Gruß
fingerstricker
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5792
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von berndwe »

Das ist gewiss eine ehrenvolle Beschäftigung für einen November-Sonntag :-)

Bin auf das Ergebnis gespannt.
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

kleines Update:
Für heute mache ich Schluss... so hat das keinen Taug.
Für meine ollen Augen sind die Bauteile zu klein und die Lötspitze ist zu groß, d.h. ich muss nächste Woche mal meine Arbeitsplatzbrille mit nach Hause nehmen und eine kleinere Lötspitze im Labor suchen...
Hm, na dann spiele ich jetzt eben doch noch ein bisschen Gitarre :mrgreen:
Bild
Gruß
fingerstricker
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

Hallo beisammen,
kleines Update: ich habe fertig :mrgreen:
Gestern Abend hatte ich die nötige Ruhe und Lust die restlichen Bauteile des PreAmps zusammenzulöten. Da ich da nebenher ein leckeres Pilschen geschlürft habe, habe ich die Inbetriebnahme dann auf heute Vormittag verschoben...
Das Ding funktioniert und in der LunchBox ist noch genügend Reserve für weitere Bastelprojekte :whistler:
Demnächst mache ich mal ein paar Vergleichsaufnahmen.
Gruß
fingerstricker

Zusammengebaut (noch ohne Deckel) :
Bild

Inbetriebnahme:
Bild

Neuer Standort
Bild
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4901
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von Rolli »

Wow, das sieht doch dramatisch gut aus. Was du alles für Talante hast .... Mannomann!
Bin gespannt auf Aufnahmen!
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6349
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von Niels Cremer »

Sieht sehr sauber und aufgeräumt aus auf deiner Platine, ich bewundere das ja auch wenn man sowas kann, bei mir reicht’s nur zu groben Holzarbeiten! :wink: Bist du eigentlich E-Techniker oder so?

LG,
Niels
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

Niels Cremer hat geschrieben:Bist du eigentlich E-Techniker oder so?
jep, vor meinem Studium habe ich mal ne Ausbildung zum Elektroniker gemacht. Da ich beruflich mittlerweile und seit vielen Jahren "nur noch bespreche und organisiere" macht es mir hin und wieder und zum Ausgleich Spaß etwas zusammenzubauen und sich dann am Ergebnis zu erfreuen.
Btw. die Platine habe ich nicht selbst layoutet, - das war ein Bausatz, in diesem Fall einer in Top Qualität, da passte wirklich alles.
Gruß
fingerstricker
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6349
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von Niels Cremer »

fingerstricker hat geschrieben:Da ich beruflich mittlerweile und seit vielen Jahren "nur noch bespreche und organisiere" macht es mir hin und wieder und zum Ausgleich Spaß etwas zusammenzubauen und sich dann am Ergebnis zu erfreuen.
Dito! :wink:
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

So, nun habe ich mal einen kurzen Test gemacht...
Hier der Vergleich: click and listen
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3567
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Nicht nur die Platine ist aufgeräumt sondern auch die Aufnahme. Respekt!
Als Jugendlicher hatte ich Verstärker gebaut und mein Taschengeld mit der Reparatur von Kassetten- und Radiorekordern aufgebessert. Deswegen schaue ich ab und an interessiert zu, wenn jemand sich einem elektronischen Bauprojekt zuwendet. Ich glaube, dass ich zum Selberbauen heute keine Lust mehr habe.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

Bernd C. Hoffmann hat geschrieben:Nicht nur die Platine ist aufgeräumt sondern auch die Aufnahme. Respekt!
Dank Dir für die Blümchen ... :D
Zur Aufnahme: das war nur ein quick&dirty Test. Ich habe die ersten paar Takte von "Promise" zweimal gespielt - einmal über den Tube PreAmp und einmal direkt in mein PreSonus FireFace das auch recht brauchbare Mikrophon PreAmps hat (die Reihenfolge verrate ich erstmal nicht).
Verwendet habe ich ein AKG C 391B weil ich auch testen wollte ob die Phantomspeisung funktiniert oder Nebengeräusche fabriziert.

Wenn ich ehrlich bin, ich höre kaum einen Unterschied :whistler:
Gruß
fingerstricker
Bernd C. Hoffmann
Beiträge: 3567
Registriert: Di Mär 01, 2005 1:11 pm
Wohnort: Fulda

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von Bernd C. Hoffmann »

Ich höre auch fast keinen Unterschied. Es bewegt sich nach meiner Wahrnehmung im sehr minimalen Nuancenbereich, sodass ich es kaum auseinanderhalten kann. Nach mehrmaligen hören rate ich mal, dass die erste Aufnahme mit Deinem gebauten Rören-Preamp gemacht wurde. Genau bestimmen kann ich das nicht, evtl. mit ordentlichen Boxen.
Liebe Grüße
Bernd
:
Klassik & Flamenco
Tabulaturservice auf Anfrage
=> Klassikliste anfordern
Benutzeravatar
scifi
Beiträge: 3359
Registriert: Do Jun 17, 2010 10:28 am

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von scifi »

Also ich höre ehrlich gesagt auch keine Unterschiede, die nicht auch auf Mikroposition etc. zurückführbar sein könnten. Die Röhren sind meiner bescheidenen Erfahrung aber auch erst interessant, wenn diese anfangen zu komprimieren. Dreh doch mal richtig heiss auf.
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von fingerstricker »

scifi hat geschrieben:Also ich höre ehrlich gesagt auch keine Unterschiede, die nicht auch auf Mikroposition etc. zurückführbar sein könnten. Die Röhren sind meiner bescheidenen Erfahrung aber auch erst interessant, wenn diese anfangen zu komprimieren. Dreh doch mal richtig heiss auf.
Ahoi, da hast du natürlich recht.
Bei diesem ersten Test ging es mir aber erstmal darum zu kucken, wie er sich als "Standard Pre" im Vergleich zum Pre des A/D-Wandler macht. Dass er bei dieser Anwendung nicht durchfällt ("ich/du höre keinen signifikanten Unterschied"), hat mich erstmal gefreut.

Wenn man ganz genau hinhört wird man feststellen, dass der RöhrenPre etwas mehr Rauschen fabriziert (das war aber auch nicht unerwartet).
Ich höre aber auch, dass die Transienten etwas gemäßigter sind. Das ist aber schon deutlich schwerer und ich bin mir da auch nicht sicher ob es der Pre ist oder meine Spielweise, Mikroabstand oder gar Einbildung.
Den nächsten Test werde ich daher etwas anders gestalten, d.h. ich werde zwei AKGs direkt nebeneinander und zeitgleich betreiben - einmal über den neuen TubePreAmp und einmal direkt über den Pre des Wandlers...

Ansonsten, sehe ich die Anwendung, die Röhre in die Sättigung zu fahren um z.B. harmonische Verzerrungen zu bekommen, jetzt sowieso weniger bei einer Aufnahme von Akustikgitarren, das macht vermutlich bei Voc oder einer Snare mehr Spaß...

Gruß
fingerstricker
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5792
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Tube Mic PreAmp

Beitrag von berndwe »

Die Platine sieht jedenfalls aus wie vom Profi bestückt. Und wenn man auf der Aufnahme keinen Unterschied zum Equipment aus dem Handel hört ist das doch eher ein Lob als ein Einwand?

Zum Klangunterschied will ich (heute noch) nix sagen. Ich bin auf Reise und hab nur die Smartphone-Lautsprecher zur Verfügung.
Antworten