Organisation einer solo Recording Session ?

Multitracker, Software-Studios, Mikrophone Noten und Tab-Software

Moderator: RB

Benutzeravatar
Davanlo
Beiträge: 1308
Registriert: Do Jan 12, 2006 8:02 pm
Wohnort: Lüttich (BEL)
Kontaktdaten:

Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Davanlo »

Wie alle Jahre wieder denk ich daran einige Stücke aufzunhemen.
Also Gitarre solo, keine Stimme, keine overdubs oder Teilaufnahmen und zusammenkleben.

Technik "ok"
Software "ok"
Aber wie organisiert ihr eure Sessions :
Record start und dann das Stück mehrere (5 -10) Male aufzeichnen und das beste rauszuschneiden?
Eimal aufnehmen dann abhören und nochmal von Vorne starten?
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10661
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Holger Hendel »

Ich merke für gewöhnlich bei der Aufnahme was mir gefällt; idR ist es die letzte / jüngste Aufnahme mit der ich dann zufrieden bin.
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von docsteve »

Mehrmals aufnehmen und das beste zusammenschneiden. Ob man es hintereinander auf eine Spur oder auf mehrere Spuren aufzeichnet ist Geschmackssache; ich komme mit mehreren Spuren besser klar.

Bei einem Fehler einfach nochmal ansetzen und den Fehler rausschneiden.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
HR
Beiträge: 835
Registriert: Mo Jul 27, 2009 11:45 am
Wohnort: Salzburger Land
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von HR »

Ich mach das auch so, dass ich das Stück bei der Aufnahme mehrmals hintereinander spiele (auf's Tempo achten). Dann weden die einzelnen Takes vereinzelt. Das Ganze wird anschließend auf Fehler abgehört, die Fehler notiert und dann daraus das fertige Stück zusammen geschnitten. Haut meistens hin.
Kürzere Stücke werden öfter gespielt (so 7x) längere weniger oft (so 5x).
Benutzeravatar
Davanlo
Beiträge: 1308
Registriert: Do Jan 12, 2006 8:02 pm
Wohnort: Lüttich (BEL)
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Davanlo »

HR hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 12:53 pm
(auf's Tempo achten)
Click Spur spielt mit (ich hoffe das mein Headset dicht genug ist).
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5792
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von berndwe »

Bei meinen letzten Aufnahmen hab ich das Stück gleich (mit Click) abschnittsweise eingespielt. Dazu muss das Stück aber so arrangiert sein, dass man zwischen den Abschnitten einen guten Übergang hinbekommt. Die Abschnitte nehme ich mir dann nacheinander vor und korrigiere die so lange bis ich zufrieden bin.

Allerdings hab ich gemerkt dass man ein Stück doch in einer Session durchbringen muss. Wenn ich mich mal vertagt hatte konnte man feststellen dass es am nächsten Tag anders klang, auch wenn die Einstellungen am Recorder und die Position zu den Mics identisch zum Vortag waren. Die Takes von verschiedenen Tagen klangen Immer unterschiedlich. Ich hab den Verdacht dass eine Gitarre die momentane Verfassung des Spielers zum Klingen bringt und hörbar macht.
Benutzeravatar
tired-joe
Beiträge: 2218
Registriert: Di Apr 13, 2010 10:41 pm
Wohnort: Ore Mountains, Saxony

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von tired-joe »

Ich schalte das Aufnahmegerät an uns wiederhole das Stück solange, bis ich denke, dass eine fehlerfreie Aufnahme im Kasten ist. Oft (zu oft :? ) sind aber noch Fehler drin, das nehme ich als Freiteitzupfer hin, ist Teil meines Stils, :wink:. Zusammenschnipseln mache ich nicht.
Mit Klick kann ich üben, aber beim Aufnehmen stört mich das. Man variiert das Tempo ja häufig bewusst (und wieder eine Ausrede :) )

Das hängt aber auch von der Musik ab. Das oben gesagte bezieht sich auf Sologezupfe.

Joe
---
I'm a simple man. In the morning I listen to the news. At night I listen to the blues
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 1136
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von fingerstricker »

Ahoi,
Also Gitarre solo, keine Stimme, keine overdubs oder Teilaufnahmen und zusammenkleben.
Dein Eingangspost legt ja die groben Rahmenbedingungen schonmal fest - und die gefallen mir.
Ich mag Geschnippel und Overdubs bei meinen eigenen Aufnahmen auch nicht, denn ich nehme eh nur auf um zu sehen wo ich stehe, ausserdem möchte ich ja Musik machen und nicht Noten-Lego spielen... der Weg ist das Ziel.
Bei einer größeren Produktion mit mehreren Musikern sehe ich das etwas entspannter, - da mach ich dann auch mal copy und paste und Schnippel hier und Schnippel da, bis hin zur Korrektur der Tonhöhe. Da müssen auch die Breaks und Einsätze passen - am Ende des Tages zählt dann nur das Ergebnis.

D.h. ich würde dir einfach raten, für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen, auf Record drücken und dann spielen. Am besten vergessen, dass das Band läuft. Spiel 3, 4 Takes und nimm anschließend die Version, bei der die Schnitzer beim Hören am gefälligsten sind. Während der Aufnahme nicht drüber nachdenken - einfach spielen.
Viel Spaß wünscht
fingerstricker
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5792
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von berndwe »

fingerstricker hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 4:49 pm
Am besten vergessen, dass das Band läuft.
Wie macht man das?
L1
Beiträge: 234
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von L1 »

tired-joe hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 3:50 pm
Ich schalte das Aufnahmegerät an uns wiederhole das Stück solange, bis ich denke, dass eine fehlerfreie Aufnahme im Kasten ist. Oft (zu oft :? ) sind aber noch Fehler drin, das nehme ich als Freiteitzupfer hin, ist Teil meines Stils, :wink:. Zusammenschnipseln mache ich nicht.
Mit Klick kann ich üben, aber beim Aufnehmen stört mich das. Man variiert das Tempo ja häufig bewusst (und wieder eine Ausrede :) )
Das hängt aber auch von der Musik ab. Das oben gesagte bezieht sich auf Sologezupfe.
So sehe ich das auch.
berndwe hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 4:53 pm
fingerstricker hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 4:49 pm
Am besten vergessen, dass das Band läuft.
Wie macht man das?
Aufnahmegerät immer oder zumindest häufig einfach von Anfang an einfach mitlaufen lassen, ohne eigentlich etwas "richtig" aufnehmen zu wollen.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6349
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Niels Cremer »

berndwe hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 4:53 pm
fingerstricker hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 4:49 pm
Am besten vergessen, dass das Band läuft.
Wie macht man das?
Das rote Lämpchen überkleben! :lol:

Ich über vorher bis ich das Stück - vermeintlich - kann, dann drücke ich auf record und spiele es ein, oft dann auch öfter ... Bei solo fingerstyle Sachen mag/mach ich auch kein Stückwerk, bei meinen singer-songwriter Sachen schon, auch weil ich da oft auch Instrumente spiele, die ich "eigentlich" nicht beherrsche.

LG & viel Spaß!
Niels
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5792
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von berndwe »

Mein Unterbewusstsein weiß genau wann ich dann doch was „für ernst“ aufnehmen will. Es lässt sich von mir nicht hinters Licht führen. Das braucht auch kein rotes Licht um zu erkennen dass die Aufnahme läuft.

Am ekligsten drauf ist mein Unterbewusstsein einige Takte vor Ende einer bis dahin sehr gelungenen Aufnahme.
Benutzeravatar
Davanlo
Beiträge: 1308
Registriert: Do Jan 12, 2006 8:02 pm
Wohnort: Lüttich (BEL)
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Davanlo »

berndwe hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 8:34 pm
Am ekligsten drauf ist mein Unterbewusstsein einige Takte vor Ende einer bis dahin sehr gelungenen Aufnahme.
Jaw, dann denke ich "oh kein Fehler, nur noch drei Takte ... uuuund s**ei*se !" :)
Benutzeravatar
Davanlo
Beiträge: 1308
Registriert: Do Jan 12, 2006 8:02 pm
Wohnort: Lüttich (BEL)
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Davanlo »

tired-joe hat geschrieben:
Mo Jul 06, 2020 3:50 pm
Mit Klick kann ich üben, aber beim Aufnehmen stört mich das.
Das habe ich lange geübt. Jetzt spiele ich frei, aber immer mit dem Metronom.
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2754
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Sperris »

Jaw, dann denke ich "oh kein Fehler, nur noch drei Takte ... uuuund s**ei*se !" :)
Das kenne ich auch nur zu gut. Nixx ist ärgerlicher.

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Antworten