Organisation einer solo Recording Session ?

Multitracker, Software-Studios, Mikrophone Noten und Tab-Software

Moderator: RB

Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5770
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von berndwe »

Das Denken ist etwas worauf man beim Einspielen von Gitarrenaufnahmen vielleicht besser verzichten sollte?

Was ansonsten bisweilen nützlich ist wird hier - beim Musizieren auf Speichermedium - zur hinderlichen Ablenkung von dem was man eigentlich zu tun hätte.

Der Gedanke „noch 3 Takte, dann hab ich einen fehlerfreien Take“ an sich hat das Unheil fast zwangsläufig zur Folge. Ich selbst verspiele mich am häufigsten in Passagen, die ich gut beherrsche, weil da meine Gedanken abschweifen und mein Gehirn sich nicht um die folgenden Takte konzentriert, sondern vielleicht darauf was man am Wochenende so vor hat. Das passiert mir besonders häufig wenn ich ein Stück schon einige Male eingespielt habe.

Das Abschalten des Denkens (im Sinne von Ablenkung) ist etwas das man wohl auch üben muss.
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 680
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von docsteve »

"Fehlerfrei" ist nicht das einzige Kriterium. Lieber einen Take mit ein paar Quietschern, der dafür musikalisch ist, als eine fehlerfreie steife Aufnahme.

Der Tip, ein Stück in einer einzigen Session aufzunehmen, ist gut - wobei ich denke, dass es die Mikroposition ist, die den Klang beeinflusst.

Viele Grüße Stephan
Benutzeravatar
Davanlo
Beiträge: 1308
Registriert: Do Jan 12, 2006 8:02 pm
Wohnort: Lüttich (BEL)
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Davanlo »

berndwe hat geschrieben:
Di Jul 07, 2020 11:48 am
Das Abschalten des Denkens (im Sinne von Ablenkung) ist etwas das man wohl auch üben muss.
Mann muss "einfach" mit den Gedanken auf time T= null sein, wenn man voraus denkt T+x "ach da kommt das schwierige Teil" oder T-y "Toll, ich bin fehlerfrei durchs solo" denkt dann fängt der Ärger an. Dazu kommt "Hoffe das Band läuft" "Einmal am Konzert sagte mir einer es sei sein Lieblingstück", usw. Und negatives "Lohnt sich die Mühe, meine Musik iss ja eh nicht viel Wert und ich bin schon so alt" ... :aua:
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5770
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von berndwe »

Wo wir hierüber sprechen erinnere ich mich an eine Recording-Session, die mehr als 20 Jahre zurückliegt. Die Band in der ich damals Bass spielte hatte für die Produktion einer Demo-CD ein kleines Tonstudio samt Techniker gebucht. Das war auch nicht billig, es lief also nicht nur die Aufnahme, sondern auch die Zeit.

An einer Stelle meines Parts habe ich einfach nicht geschafft eine Passage präsentationsreif einzuspielen. Irgendwann sagte der Techniker ich solle das jetzt mal ohne dass das Band läuft etwas üben. Ich soll mir Zeit lassen, er würde so lange was an seiner Bandmaschine ausprobieren. Ich hab dann “ohne dass das Band lief” den Part sofort so wie er sein soll gespielt...

...und der Techniker sagte “ich hab doch aufgenommen, passt jetzt”!
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2753
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Sperris »

Der aus meiner Sicht entscheidende Tipp ist hier schon gegeben worden. Die besondere Situation sorgt für reichlich Anspannung und Druck. Der Situation das Besondere zu nehmen geht hervorragend indem man die Aufnahme häufiger mitlaufen lässt. Selbst bei reinen Üben oder vor sich hin klimpern, oder gerade dort. Das fördert die Selbstreflexion, wenn man denn nachher Dinge auf der Aufnahme hört, die man selber gar nicht so wahrgenommen hat. Und irgendwann denkt man nicht mehr an das olle rote Lämpchen, das da vor sich hin blinkt. Geschafft hat man es, wenn das Aufnahmegerät am nächsten morgen immer noch aufnimmt, weil man vergessen hat es abzuschalten.

Just my 2 c

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Benutzeravatar
Davanlo
Beiträge: 1308
Registriert: Do Jan 12, 2006 8:02 pm
Wohnort: Lüttich (BEL)
Kontaktdaten:

Re: Organisation einer solo Recording Session ?

Beitrag von Davanlo »

das schreckliche ist die Zahl der Möglichkeiten aller Art. Wie zum Teufel kriegt man den Baum kleiner ? :)
Antworten