Frage zu IK Multimedia iRig PRE

Multitracker, Software-Studios, Mikrophone Noten und Tab-Software

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
MattesD
Beiträge: 190
Registriert: Fr Feb 06, 2015 7:32 pm

Frage zu IK Multimedia iRig PRE

Beitrag von MattesD »

Hallo zusammen,
ich suche nach einer Möglichkeit mit meinem iPad & GarageBand mobil unter Verwendung eines Kondensator-Mikros aufnehmen zu können.

Löst dieses Teil mein "Problem" ?

https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/IK- ... ating-area


Merci ! :D
Benutzeravatar
Sperris
Beiträge: 2753
Registriert: Mi Feb 23, 2005 9:42 am
Wohnort: MS/WAF

Re: Frage zu IK Multimedia iRig PRE

Beitrag von Sperris »

Das würde ich so sehen.

Gruß Ralf
Boucher Studio Goose Walnuss
Blueridge BR 371
Hagstrom Ultra Swede
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6327
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Frage zu IK Multimedia iRig PRE

Beitrag von Niels Cremer »

Hi Mattes, ja, das tut es. Ich habe das Teil auch und habe schon viele Aufnahmen damit gemacht, sowohl Video mit iPhone und iPad als auch reine Audioaufnahmen, die Qualität schwankt in erster Linie mit dem Mikrofon das du verwendest, das Teil selbst scheint mir recht neutral zu sein und rauscht kaum. Einziger Schwachpunkt: der Lautstärkeregler (Rändelrädchen an der Seite) hat keine Skala oÄ sodass man entweder "mit Gefühl" vorgehen muss oder jeweils eine Probeaufnahme machen sollte. Auch hat es einen Mini-Klinkenstecker, für alle iPhones/iPads die den Klinkeneingang nicht mehr haben muss man dieses kleine Adapterkabel nutzen das bei den devices dabei ist.

LG,
Niels
Benutzeravatar
MattesD
Beiträge: 190
Registriert: Fr Feb 06, 2015 7:32 pm

Re: Frage zu IK Multimedia iRig PRE

Beitrag von MattesD »

Niels Cremer hat geschrieben:
Sa Aug 22, 2020 10:09 am
Hi Mattes, ja, das tut es. Ich habe das Teil auch und habe schon viele Aufnahmen damit gemacht, sowohl Video mit iPhone und iPad als auch reine Audioaufnahmen, die Qualität schwankt in erster Linie mit dem Mikrofon das du verwendest, das Teil selbst scheint mir recht neutral zu sein und rauscht kaum. Einziger Schwachpunkt: der Lautstärkeregler (Rändelrädchen an der Seite) hat keine Skala oÄ sodass man entweder "mit Gefühl" vorgehen muss oder jeweils eine Probeaufnahme machen sollte. Auch hat es einen Mini-Klinkenstecker, für alle iPhones/iPads die den Klinkeneingang nicht mehr haben muss man dieses kleine Adapterkabel nutzen das bei den devices dabei ist.

LG,
Niels
Hey Nils.
Danke dir. Mein iPad hat noch den normalen Kopfhörer-Klinkeneingang. Sollte dann ja kein Problem sein, ne ?
Antworten