Lötstation

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
thust
Beiträge: 2389
Registriert: Mi Feb 16, 2005 9:36 am
Wohnort: Rieder/Harz
Kontaktdaten:

Lötstation

Beitrag von thust »

Möchte mir eine Lötstation anschaffen. Gibt es Empfehlungen. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es Lötspitzen gibt die nicht verzundern?

LG Andreas
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2640
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Lötstation

Beitrag von Gitarrenmacher »

Als ehemaliger Daueranwender möchte ich dir zu einer Station von Weller raten.
Dem "Verzundern" kann man am einfachsten vorbeugen, indem man sich angewöhnt die Spitze so oft es geht auf einem feuchten Schwämmchen abzustreichen.

Meine Weller "Magnastat" arbeitet seit 1978 zuverlässig, und hat wohl mehrere 100 Meter Lötdraht auf dem Buckel.

Die Magnastat gibt es wohl nicht mehr. Meine Azubis haben schon Anfang der 90er die manuell regelbare Variante bekommen.
Nix digital, einfach nur funktionsfähig und sehr zuverlässig.

Für alle Weller gibt es unterschiedlichste Lötspitzen. Mit Übung geht damit sogar SMD-Löten.

https://www.voelkner.de/products/10307/ ... gJU1vD_BwE
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
J.A.P.
Beiträge: 76
Registriert: Mi Aug 09, 2006 2:13 pm

Re: Lötstation

Beitrag von J.A.P. »

Ich habe eine Weller WECP-20, die ich vor Jahren gebraucht für - wenn ich mich recht erinnere - einen mittleren zweistelligen Betrag über ebay erworben habe. SMD werde ich sicher nie löten, aber für meine kleinen Elektronikbasteleien und den Selbstbau von Kabeln hat sich die Station als sehr zuverlässig erwiesen.

Gruß
T
Antworten