tronical...tronical...tronical...

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9065
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Mäusemelkerei mal wieder ... die App für das Powertune gibt es offenbar immer noch nur für Apple und nicht für Android... :evil:
Benutzeravatar
Gitarrenspieler
Beiträge: 7712
Registriert: Mi Feb 25, 2009 7:46 am
Wohnort: North German Lowland
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Gitarrenspieler »

Kauf dir einen Capo für 150,-€ der braucht keine App
Gruß Wolfgang Hemd aus der Hose macht noch keinen Varoufakis
https://www.taaken.net
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10293
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

Pappenheim hat geschrieben:Mäusemelkerei mal wieder ... die App für das Powertune gibt es offenbar immer noch nur für Apple und nicht für Android... :evil:
Das ist arg. Sehr schade, dass es so lange dauert. Ich feiere diese Technologie nach wie vor und werde sie mir zu gegebener Zeit auch anschaffen. Aktuell ist sie mir noch etwas zu teuer und ohne Androidunterstützung ja eh nicht brauchbar für mich. Danke, dass Du uns hier auf dem Laufenden hältst.
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9065
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Tut mir leid, ich hab das noch nicht aufgelöst. Die App für Android gibt es jetzt endlich auch (Mitte April war das) und sie funktioniert sogar. Damit sollte das jetzt mal abgeschlossen sein.
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10293
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

Mails an tronical kommen zurück (auch jene, die an die im Impressum genannte Mailadresse laufen), niemand geht ans Telefon (zumindest nicht zu den von mir gewählten Zeiten) und bei Thomann gibt es nur noch einige wenige Teile, keine einzelnen roboheads mehr. :shock: Entweder stellt man dort gerade massiv den Vertrieb um oder bei der Firma läuft irgendwas nicht rund. :?

Mir ist bei einem Gig am vergangenen Wochenende nun scheinbar endgültig ein robohead kaputt gegangen. Er machte gg. Mitte letzten Jahres Probleme, lief dann aber stabil weiter. Mechanischer Fehler...

https://www.youtube.com/watch?v=T-Iu-7StJxo" onclick="window.open(this.href);return false;

Auch händisches Stimmen liefert dieselbe Problematik. Sehr ärgerlich, ich brauche die Hauptgitarre mit dem tronical täglich. :? Falls jemand ein komplettes System oder einzelne roboheads über hat: Bitte melden. Habe mir vorsorglich bei Thomann ein B-Stock-Set gesichert...
J.A.P.
Beiträge: 56
Registriert: Mi Aug 09, 2006 2:13 pm

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von J.A.P. »

Moin Holger,

hab gerade beim Lesen deines Beitrags etwas Panik bekommen und mal nachgesehen. Bei Tronical gibt es noch Roboheads (zumindest die, die ich im Falle eines Defekts bräuchte) einzeln und in Sets. Direkt zu beziehen und ohne Versandkosten.

Zum Support: Die haben ein Ticketsystem. Hast du das mal ausprobiert? Bei mir ging es (in Vergangenheit) immer schnell und problemlos, und es kam auch nix zurück.

Der Warenbestand bei Thomann ist nicht immer eine Aussage über die Firmengesundheit. Hoffe, es geht Tronical gut, und das sie das Plus-System noch viele Jahre bauen.

(Warum eine deutsche Firma allerdings auf der Homepage englische Texte in den Google-Translator jagt, erschließt sich mir nicht. Zitat: "Das Hotel befindet sich in Hamburg, Deutschland." Hmmja. Ich muss auch nicht alles verstehen. Ich geh wieder Gitarre spielen.)

:)

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10293
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

@J.A.P.: Das Ticketsystem ist mir bekannt und hat letztes Jahr ca. im August auch noch super funktioniert. War ein lockerer Kontakt und mir wurde schnell geholfen. Mails an die im Impressum genannte Adresse laufen leider ins Leere bzw. kommen als unzustellbar zurück, so auch meine Mail an die mir bekannte support-E-Mail-Adresse. Wenn ich das Angebot bei Amazon, Thomann, google-shopping, ebay (gut, die sets aus Thailand mal außen vor gelassen... ;) ) zeichnet sich da für mich irgendwie schon ein bestimmtes Bild. Ich hoffe natürlich auch, dass es der Firma gut geht, ich war persönlich zwei Mal vor Ort (das erste Mal recht "früh", ziemlich direkt dann, als ich von tronical erfuhr, habe für einen blinden Gitarrenfreund ein System abgeholt) und bin nach wie vor begeistert von dieser Technologie.
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9065
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Ist vielleicht wieder irgendwo so eine depperte Musikmesse? Bei der letzten waren sie auch wochenlang nicht erreichbar...
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10293
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

Pappenheim hat geschrieben:Ist vielleicht wieder irgendwo so eine depperte Musikmesse? Bei der letzten waren sie auch wochenlang nicht erreichbar...
:lol: Das wäre schon lustig, irgendwie. Trotzdem strange finde ich das aus meiner Sicht enorm eingeschränkte Händlerangebot. Mag aber auch "normal" für tronical sein, bis vorgestern habe ich mich nicht damit auseinandergesetzt da ich mich ja gut versorgt wähnte.
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2713
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von bookwood »

Kürzlich war eine Gibson E-Gitte mit diesem merkwürdigen System vorübergehend bei mir. Wirklich sauber gestimmt hat das Ding nie. Auch nicht im Einzelsaitenmodus. Von einer wohl temperierten Stimmung mal ganz abgesehen. Zugegeben: ich habe mich auch nicht eingehend mit den Möglichkeiten befasst. Allein nach dem Fingerstepptanz auf dem Mäusekino für das Abspulen beim Saitenwechsel hatte ich keinen Bock mehr. Für mich ist das überhaupt nix. Nachvollziehbar und richtig, dass Gibson das Zeugs nur noch auf wenigen HP-Modellen anbietet. Und wenn ich dann die Preisgestaltung bei Thomann sehe, würde es mich nicht wundern, wenn dieser Stimmautomat vollends zum Nischenprodukt verfällt oder gar mal ganz in der Versenkung verschwindet.
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10293
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

Wirklich sauber gestimmt hat das Ding nie.
Erstaunlich, da kann es sich meiner Erfahrung nach nur um ein defektes System (bzw. um ein defektes Instrument, fragwürdige Saiten...), um einen Bedienfehler (--> z.B. abgerufenes angelegtes user-preset, welches quasi von Haus aus nicht "in tune" ist) oder um extrem gute Ohren handeln. Für meine Ohren heißt "sauberes Stimmen" = Stimmen mit´nem Peterson-Tuner. Mein letzter Kontroll-Stimmgang damit liegt schon einige Monate zurück, ich meine, dass das Tronical immer dicht am Peterson war. Es macht für mich und meine Einsatzgebiete der Gitarre keinen Unterschied ob mit Peterson oder vom tronical gestimmt, gerade noch mal gecheckt:

flott eingetütetes Vergleichs...Demo-Video: Tronical - Peterson (laut yt erst in ca. 2h mit der Verarbeitung durch)

https://www.youtube.com/watch?v=xRBOw8u60NU" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Allein nach dem Fingerstepptanz auf dem Mäusekino für das Abspulen beim Saitenwechsel hatte ich keinen Bock mehr.
3 x "an" - 2 x "enter" - dann mit rauf / runter die gewünschte Stimmrichtung und mit links / rechts die gewünschte Saite auswählen. Ist schneller erklärt als die Bedienung eines cliptuners. Dabei ist man hier schon bei einer sehr speziellen Funktion des tronicals. 8)

Heute Vormittag ist das Ersatzsystem von Thomann angekommen...Jubel, so schmuck schaut der headstock meiner Hauptgitarre jetzt aus:

Bild

Selbst wenn sich das System langfristig nicht durchsetzen sollte, mein Ersatzteile-Vorrat wird noch ein wenig erweitert und hält damit hoffentlich bis zum Schluss. Ich möchte dieses geniale Teil nicht mehr missen. Haben sich damals sicherlich auch einige Fans der wohltemperierten Stimmung (na, wer hat eine Ersatz-einharmonische-Gitarre im Schrank?) gedacht...so verschieden wie die Musik sind wohl auch die Schwerpunktsetzungen. ;) Kein Scherz, steht ernsthaft jemand so sehr auf die wohltemperierte Stimmung, dass er deshalb eine enharmonische Gitarre spielt? Würde mich interessieren. Also: Weniger die Musik, mehr die Beweggründe um sich mit so einem Teil auseinanderzusetzen.
J.A.P.
Beiträge: 56
Registriert: Mi Aug 09, 2006 2:13 pm

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von J.A.P. »

Ich habe das Tronical auf meiner OM und finde es prima, weil ich viele verschiedene Stimmungen benutze, besonders für die schottischen und irischen Stücke.

Ich habe lange an den Parametern für Genauigkeit und Empfindlichkeit herumgebastelt, jetzt geht das Umstimmen flugs: einmal per Automatik grob stimmen und dann im Einzelsaitenmodus drüber - passt. Temperiert ist da nix, aber es geht schneller als mit meinem Peterson, und ich kann beim Stimmen live weiterquasseln. Und ehrlich gesagt ist die Temperatur, wenn ich "mit der Pinzette" auf 0,00005 Cent genau stimme, nach zweimal durch die Saiten greifen eh zum Herrn.

Also für den Alltag und live super praktisch und schnell, fürs Studio kram ich den Peterson raus. Und ne andere Gitarre, denn die Robos mit der Hand zu drehen bereitet mir haptisches Missvergnügen.

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2713
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von bookwood »

Holger, nur 3 x, dann 2 x, rauf und runter, links wie rechts - so einfach, ich schmeiß mich wech. :lol: Aber du erinnerst dich sicher noch, wie das eigentlich geht, gell: Kurbel drehen - fettich. :wink:

Nun kann ich durchaus nachvollziehen, dass so ein Helferlein in gewissen Situationen gut ist, wenn das Stimmergebnis taugt. In meinem Fall hat das System es aber meist nicht geschafft, die H- und die hohe E-Saite ordentlich in Stimmung zu bringen. Also musste ich da doch wieder Hand anlegen, was bei den schwergängigen Robos in der Tat unangenehm ist. Und ich kenne einen anderen Anwender, der ähnliche Probleme damit hat. Abgesehen davon, erfordern Gitarren hinsichtlich der "Temperatur" eben doch oft minimale individuelle Abweichungen von der akustisch präzisen Stimmung, damit es bei Akkordwechseln und unterschiedlichen Voicings möglichst sauber tönt. Dabei lasse ich dann manchmal auch lieber das Stimmgerät aus und vertraue auf der Suche nach dem brauchbarsten Kompromiss auf die eigenen Löffel. Das meinte ich an dieser Stelle mit der temperierten Stimmung, unabhängig von der musikhistorischen Theorie.
Gruß
von
Ralf
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10293
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

@bookwood: wg. Stimmstabilität: Da bin ich natürlich dank Carbongitarre etwas verwöhnt, ich stimme bei gigs zwar aus Gewohnheit vor jedem Set / ca. 1 x pro Stunde nach...doch Probleme mit leichter Verstimmung über Zeit habe ich schon länger nicht mehr wahrgenommen. Dafür heizt sich die gute Klampfe bei direkter Sonneneinstrahlung prächtig auf, letzten Samstag hatten wir eine entsprechend ausgerichtete Bühne...war lustig. ;)
Holger, nur 3 x, dann 2 x, rauf und runter, links wie rechts - so einfach, ich schmeiß mich wech. :lol: Aber du erinnerst dich sicher noch, wie das eigentlich geht, gell: Kurbel drehen - fettich. :wink:
:lol: Das ist wie damals - frühe Unterhaltungselektronik...Hoch, hoch, runter, runter, links, rechts, links, rechts, B, A ("Konami-Code") :lol: Spaß beiseite...diese Funktion ist ja wirklich schon etwas besonderes für das Tronical, da ist man schon tief im Menü drin. Das normale Stimmen geht ja so: 1 x "on" + Saiten anschlagen - feddich. ;)
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9065
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Oh Mann. Letzten Freitag ist mir beim Saitenwechseln offenbar einer der Motoren beim Tronical Powertune auf meiner Martin eingegangen. Der von der A-Saite. Er zieht die Saite bis zu einem gewissen Zug hoch, dann macht es laut "Knacks" und der Saitenzug verringert sich wieder. Saite lässt sich also nicht aufziehen. Hab an Tronical gemailt, ein Ticket gelöst, keine Antwort, eine ganze Woche lang, bis heute.... :banger:
Antworten