tronical...tronical...tronical...

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9180
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

J.A.P. hat geschrieben:
Mo Sep 07, 2020 7:37 am
Aber vielleicht hast du ja mehr Glück, Pappenheim. Hast du schon bestellt? Schreib bitte mal, wie das so weiter läuft.
Habe heute bei Tronical angerufen: es hob nicht gleich jemand das Telefon ab, aber innert 10 Minuten wurde ich zurückgerufen. Dass es der Firma schlecht gehe oder sie gar pleite sei, wäre ein Gerücht bzw. (Originalzitat) "absoluter Quatsch". Es ist nur so, dass am Standort Hamburg nur wenige Mitarbeiter derzeit tätig wären, einige sich mit Corona angesteckt hätten und ergo die anderen sich in Heimquarantäne befinden. Die läuft aber bald ab und innerhalb der nächsten Woche könne ich mit der Lieferung meines Ersatzmotors rechnen. Na denn, schaumermal. Ich bin voller Hoffnung... :roll: :)
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10709
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

Gestern Technikprobe mit der Band gehabt, Hauptgitarre mit tronical am Start gehabt. Beim Stimmvorgang ins standard-tuning hakt der robohead der A-Saite. :cry: Bekanntes Problem, hatte ich in der Vergangenheit schon mal. Zu einer semi-wichtigen Probe nehme zumindest ich keine Ersatzgitarre mit, die Gitarre ließ sich auch händisch nicht mehr richtig stimmen...

(Ich hatte zwischenzeitlich die A-Saite aufs tiefe E gestimmt, das ging - und die eigentliche E-Saite auf A. Doch recht schnell habe ich bemerkt, dass ich nicht mal eben so die zu spielenden Arrangements in dieser neuen Stimmung hinbekomme).

Kurzum: Das System werde ich fortan nicht mehr überall da nutzen wo Ausfallsicherheit oberste Priorität hat. Ich werde live wieder mit einem Peterson cliptuner arbeiten. Sehr schade. Wenn schon was an so einem System kaputt geht möchte ich es zumindest selbst verursacht haben oder zumindest mitbekommen, wie es geschrottet wurde. Hier scheint einfach nur Verschleiß vorzuliegen. Und das geht mir zu schnell, v.a. wenn ich berücksichtige, dass es sich um ein für meine Finanzdecke sehr teures Produkt handelt. Der Service den ich in der Vergangenheit angeboten bekam war stets top (kann man u.a. hier im Knubbel nachlesen), ich bin einige Male zur Firma nach HH gefahren. Doch irgendwie reicht es dann auch mal. ;)

Sicher werde ich die Vorzüge des Systems vermissen. Doch noch Mal werde ich wegen sowas keine Probe sprengen. Sehr unangenehm. Der Firma wünsche ich, dass sie weiter an ihrer tollen Erfindung arbeitet und sie insofern weiterentwickelt, dass sie zuverlässiger funktioniert, auch bei ständigem Einsatz. Es ist aus meiner Sicht überhaupt nicht nötig an einem tronical-System noch konventionelle Stimmwirbel zu haben. Diese machen die roboheads meiner Auffassung nach anfällig gegen mechanische Überstrapazierung von außen / Hebelwirkung. Kein Plan ob das tatsächlich so ist. Die weitere Entwicklung vom tronical werde ich aufmerksam verfolgen und bin v.a. an Erfahrungsberichten von Gitarristen interessiert die das System vermehrt "on the road" / an wechselnden Spielorten einsetzen; die "Roadtauglichkeit" aktueller tonical-System interessiert mich.
J.A.P.
Beiträge: 74
Registriert: Mi Aug 09, 2006 2:13 pm

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von J.A.P. »

Hallo Pappenheim,

ist dein Ersatzteil mittlerweile angekommen?
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9180
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Ja, ist eingetroffen. Ärgerlich ist nur, dass dieser Ersatzmotor aus der Tronical-Plus (also aus der zweiten) Generation stammt. Der hat oben, wo die Saite befestigt wird, so eine Schraubmutter, die man mit einem 1-Cent-Stück festziehen kann.

Die Motoren der Tronical Powertune (also der dritten) Generation haben oben keine Mutter mehr, sondern nur so ein Loch wo man das Saitenende reinsteckt, wie bei einer Strat-Mechanik. Und aus diesem System ist mir ein Motor abgeraucht. Jetzt hab ich fünf Motoren der dritten, und einen der zweiten an der Kopfplatte meiner Martin.

Einen Ersatzmotor für die dritte Generation kann man auf der Homepage garnicht bestellen. Leider nichts als Ärgernisse.
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9180
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Liebe Leute,

ich veröffentliche hier ein Mail von mir an die Firma Tronical, das seit 28. November 2020 trotz mehrerer Aufforderungen (also mehr als 3 Monate) unbeantwortet blieb. Der Kontext ergibt sich daraus von selbst:
Sehr geehrte Damen und Herren von Tronical,

gleichmal vorab: ich bin sauer auf euch, und zwar so richtig sauer.

Das wird jetzt ein bisschen viel Text, aber vielleicht nimmt sich ja einer von euch die Zeit, um ihn zu lesen und hernach zu überlegen, ob ihr wirklich so weitermachen wollt.

Seit eurer Gründung im Jahr 2008 verwende ich zumindest auf 3 meiner 5 Gitarren eure Autotuning-Systeme, und zwar auf einer Westerngitarre (Gibson Dove) und zwei E-Gitarren (Fender Strat und BC Rich). Und zwar jene Systeme der ersten und zweiten Generation, sprich: TronicalTune und TronicalTunePLUS. Das war für mich und viele andere eine der innovativsten Erfindungen für Gitarristen seit sehr langer Zeit. Das schnelle hin- und herschalten zwischen mehreren Stimmungen macht das System zu einem Must-have, für jene Gitarristen, die das brauchen und das sind nicht wenige.

Tatsache ist, dass diese ersten beiden Systeme auch sehr gut funktioniert haben. Hin und wieder hat man einen dieser leider sehr empfindlichen Roboheads geschrottet, weil man die Mutter der Saitenklemme zu fest angezogen hatte, aber man konnte um nicht allzu viel Geld relativ schnell über euren Online-Shop Ersatz bestellen. So weit, so gut. Wobei das mit eurer Homepage ist ja auch so eine Sache: ihr seid eine deutsche Firma mit Sitz in Hamburg, rühmt euch damit, dass eure Produkte made in Germany sind, und dennoch ist eure komplette Homepage auf englisch? Soweit ich mich erinnern kann, gab es auch einmal die Option mit deutscher Sprache, aber was dabei rauskam war Google Übersetzer erste Generation. Meint ihr nicht, dass es bei einer deutschen Firma genau umgekehrt laufen sollte?

Und dann immer wieder diese Gerüchte, dass eure Firma pleite sei, dass ihr von Gibson verklagt worden wäret und und und ... das macht einen als Kunde nicht gerade sicher, oder? Zumal man immer wieder Ersatzteile braucht. Eine Klarstellung zu diesem Gerüchten auf der Homepage wäre da auch einmal nett gewesen.

Zurück zur Chronologie: Was noch fehlte, war ein System, dass auch auf die sehr kleinen Kopfplatten der Gitarren von Martin Guitars draufpasst. Alle haben sehnsüchtig darauf gewartet, und 2017 war es dann endlich so weit, das Tronical Powertune war da, und es passte auch auf Martin-Kopfplatten, endlich. Sogar mit einer App soll man das über Handy bedienen können. Wahnsinn. Sofort bestellt und montiert. Man sollte natürlich erwarten nach den Geräten der ersten und zweiten Generation, dass auch die dritte Generation, das POWERTUNE, ebenso perfekt funktioniert. Doch das war leider nicht so.

Denn ihr hättet euch mit diesem Produkt nicht auf den Markt trauen sollen, denn es ist total unausgereift, funktioniert nicht ansatzweise reibungslos und steckt voller Macken.

Angefangen hat es schon mal damit, dass die App nur für IPhones geeignet war, nicht für Android. Da habt ihr nochmal ein halbes Jahr oder mehr gebraucht, bis auch die App für Android verfügbar war.

Kaum habe ich das neue System auf der Martin montiert, fingen auch schon die Probleme an: Der Akku von der abnehmbaren Steuerung war gleich mal leer, und das Teil nahm keinen Strom auf. Also zurückgeschickt, ihr habt mir eine neue Steuerungseinheit geschickt, die dann auch aufladbar war.

Doch das neue System ist viel langsamer und ungenauer als die alten Systeme. Und die neuen Roboheads sind NOCH empfindlicher als die alten. Obwohl es bei den neuen Roboheads gar keine Mutter mehr gibt, die man zu fest anziehen kann, schrottete sich der Motor der D-Saite ganz von alleine. Also hab ich einen neuen bestellt. Im Online-Shop auf eurer Homepage gibt es nur EINE Art von Ersatz-Robohead. Also dachte ich, dass der wohl passen würde. Habe diesen bestellt, die Lieferzeit betrug fast zwei Monate. Na gut, Corona, dachte ich mir, seis drum. Ich bin dann auch erst einen Monat später dazugekommen, dass Teil zu montieren. Und siehe da, und das war dann wirklich kaum zu glauben, denn beim Seitenaufziehen drehte sich das Ding in die falsche Richtung. Ja, richtig gelesen, während alle anderen 5 beim Saitenaufziehmodus richtig drehten, drehte sich der Ersatz-Robohead genau umgekehrt. Und stimmte dann natürlich auch die Saite nicht, die Steuerungseinheit gab wohl den richtigen Befehl, aber das Teil drehte immer verkehrt herum.

Leute, im Ernst, echt jetzt?

In meinem Frust habe ich das ganze System heruntergeschraubt und wieder die originalen Mechaniken montiert. Außer viel Wartezeit in allem, Frust und Spesen nichts gewesen. Ich bin echt sauer und enttäuscht. Das Powertune-System habe ich 2017 gleich nach Erscheinen gekauft, mit einer nicht funktionierenden Steuereinheit, ohne kompatible App, natürlich ist die Garantie jetzt abgelaufen. Ich erwarte mir kein Geld zurück. Was ich mir aber von euch erwarte ist, dass ihr zumindest diese Mail liest und ihr euch auch mal bei einem frustriertem Anwender bzw. Kunden entschuldigt. Oder Kulanz macht. Irgendwas. Lasst euch was einfallen. Denn Leute - echt jetzt - sonst sehe ich mich gezwungen, diesen Text im Musiker-Bord und im Akustik-Gitarrenforum zu veröffentlichen, und so meine Musikerkollegen vor eurem unausgereiftem System namens Powertune zu warnen.

Mit nicht sonderlich freundlichen Grüßen,
Fazit: vergesst diese Firma. Bestellt dort nichts mehr. Hofft drauf, dass die Systeme noch eine Zeitlang funktionieren, und wenn nicht mehr, schraubt sie runter... außer Frust und hohe Kosten bleibt einem NICHTS.

:evil:
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17743
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von RB »

Das werde ich machen, obwohl das System funktioniert. Jedesmal wenn ich die Gitarre, auf der ich das System habe, spielen will, habe ich vergessen, wie die Knöpfe zu drücken sind. Daher kommen die ursprünglichen Mechaniken wieder darauf. Oder welche in gülden mit Gravur, irgendetwas Wahres, Schönes und Gutes. (Larrivée L03R, von Hand auf Glanz poliert und mit geschecktem kleinen Pickguard versehen).
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5885
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von berndwe »

Pappenheimer, Du hast Dir viel Mühe mit ihnen gegeben. Hoffentlich nehmen sie Deine Anmerkungen an.
Zuletzt geändert von berndwe am Sa Feb 27, 2021 9:55 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2092
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von JazzDude »

Naja, nach drei Monaten ohne Antwort sieht das eher nicht danach aus. Gibt es die Firma überhaupt noch?
Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9180
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Tja, wer weiß das schon. Ich hab jegliche Hoffnung aufgegeben.
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10709
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Holger Hendel »

Danke für diese Info. Sehr schade, wie sie diese tolle Idee an die Wand fahren. Ich musste mich vor einigen Monaten von dem System trennen da ich es nach einigen Defekten on the road als nicht mehr zuverlässig einstufe. Echt schade um die gute Idee.
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9180
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

Wie wahr, Holgerle, wie wahr.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17743
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von RB »

Ich verstehe das Verhalten nicht, glaube aber, daß das engagierte Schreiben auf hartleibige abgestumpfte nerven treffen wird. Es würde mich wundern, gäbe es nicht noch diverse Meldungen ähnlichen Inhalts. Ich frage mich, was bei denen los ist.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6426
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Niels Cremer »

Also ich glaube das interessiert da - mittlerweile - keine Seele mehr, vergebene Liebesmüh!

Ihr könnt ja mal nach AxCent Tuning Systems gucken, die gab’s schon vor Tronical und es gibt sie angeblich immer noch. Die Systeme sind aber klobig und bedürfen ziemlicher Umbauten an der Gitarre ...

LG,
Niels
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9180
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von Pappenheim »

RB hat geschrieben:
Fr Feb 26, 2021 10:21 pm
Ich verstehe das Verhalten nicht, glaube aber, daß das engagierte Schreiben auf hartleibige abgestumpfte nerven treffen wird. Es würde mich wundern, gäbe es nicht noch diverse Meldungen ähnlichen Inhalts. Ich frage mich, was bei denen los ist.
Bin ich der Einzige, der seinen Unmut äußert? Sieht wohl so aus. Viele ergeben sich der Resignation.
Niels Cremer hat geschrieben:
Fr Feb 26, 2021 10:56 pm
Also ich glaube das interessiert da - mittlerweile - keine Seele mehr, vergebene Liebesmüh!
Veritas.
Niels Cremer hat geschrieben:
Fr Feb 26, 2021 10:56 pm
Ihr könnt ja mal nach AxCent Tuning Systems gucken, die gab’s schon vor Tronical und es gibt sie angeblich immer noch. Die Systeme sind aber klobig und bedürfen ziemlicher Umbauten an der Gitarre ...
Nevermore. Mag nimmer. Sch... drauf.

Muss dann wieder mal schauen, welche Clip-Tuner momentan angesagt sind. Fackverdammtnochmal... :? :aua:
J.A.P.
Beiträge: 74
Registriert: Mi Aug 09, 2006 2:13 pm

Re: tronical...tronical...tronical...

Beitrag von J.A.P. »

Ich habe dort vor einem Jahr Unmut geäußert. Was mich stört, ist, dass man nach wie vor in deren Webshop Geld versenken kann, ohne dass eine Dienstleistung erfolgt. Ich hatte seinerzeit an Verbraucherschutz oder Rechtsanwalt gedacht, um vielleicht per einstweiliger Verfügung zumindest die Schließung des Bezahlteils des Webshops zu erwirken. Aber dann kam "die aktuelle Situation" und ich hatte das nicht mehr auf dem Zettel.

Die Mitarbeiter waren wohl auch nicht so wahnsinnig zufrieden mit der Firma: https://www.kununu.com/de/tronical/kommentare.

Mein Geld habe ich immerhin zurückbekommen.

Und ich setze jetzt den Roadie 3 ein, den ich an allen Gitarren nutzen kann und der einen echt guten Job macht. https://www.roadiemusic.com/roadie3
Antworten