Teure handgemachte Plektren - Sinn und Unsinn

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Umfrage über Plektrum-Nutzung

Wegen
3
7%
BlueChip
7
16%
andere Handgeraspelte
2
5%
von der Stange
31
72%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 43
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10661
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Teure handgemachte Plektren - Sinn und Unsinn

Beitrag von Holger Hendel »

@JazzDude: Japp, die hat er. Martins Musikkiste ist auch stets meine erste Wahl für derartiges und Saiten, die "Hense"-Pleks aus Milchsetein sind zudem der wirklich hice shice wie ich seit dem letzten Fingerpicker´s Summercamp dank dem Gitarrenmacher erfahren durfte. Erst war´s nur eine Leihgabe, dann hatte ich plötzlich ´ne Metallbox voller Pleks. ;) Doch so ein Bluechip fehlt noch in meiner Sammlung. Und ich bin tatsächlich in einer Phase in der ich schlichtweg keinen Bock mehr auf vertauschtes oder liegengelassenes equipment habe, bluechip selbst bietet die Pleks auch mit Gravur an (die box sogar mit Herzchen :bide: ), netter Service und kommt mir absolut gelegen. Martin hatte das von mir präferierte TD80 ohne diesen Speedschliff leider nicht vorrätig. Dazu ist der Preis vom Erzeuger natürlich interessant, die Lieferzeit und Abenteuer mit dem Zoll muss man in Kauf nehmen wenn man in US und A bestellt.

Der Langzeittest mit dem bluechip läuft, ich ballere viel singlenote-Sachen und bin bislang der Meinung, dass es wohl mein neues Plek werden könnte.

Bild
Bild
Benutzeravatar
Bluegrass_63
Beiträge: 154
Registriert: Di Sep 20, 2016 6:25 pm
Wohnort: Kornwestheim

Re: Teure handgemachte Plektren - Sinn und Unsinn

Beitrag von Bluegrass_63 »

Hallo Holger,

das ist ja eine superschöne, personalisierte Holzbox (aus Platane ??) für ein sicherlich gutes, wenn auch sehr hochpreisiges Pick...

Ich, als notorischer Verlierer von Picks, bin nach Jahren der Nutzung verschiedenster Varianten auf ein Multipurpose-Pick für alle Instrumente (Gitarren und Mandolineninstrumente) gekommen.
D207_Jazztone.JPG
D207_Jazztone.JPG (22.55 KiB) 103 mal betrachtet
Knapp 2 mm stark und mit der schmaleren Ecke gespielt.

Wobei ich zugeben muss, dass das ein gutes Blugrass-Rhythm-Pick ist und ich nicht so der Solo-Virtuose a la Tony Rice bin. Auch auf Mandoline, Mandola und Octav-Mandoline ist es für mich ideal...

Ich bestelle in der Regel 1 Gross (auch Gros oder Groß), sprich 144 Stück, und habe die in allen Hosentaschen, Geldbeutel, Pickschachteln, Gitarrenkoffern deponiert... reichen meist ein bis 1/2 Jahre bis die Waschmaschine und der natürliche Schwund sie aufgefressen hat...

Gruß
Heinz
http://www.songbirdmusic.de" onclick="window.open(this.href);return false;
Stol HD-28 Rio
Stol 000-18 Koa
Stol 000-42 Rio
Lakewood Bariton
Antworten