Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5782
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von berndwe »

jpick hat geschrieben:Bernd, daran habe ich auch gedacht. Wenn wir mit einer Fremdanlage spielen, sollten unsere IEMs dann natürlich auch nutzbar sein. Aber was, wenn das seitens des Veranstalters nicht richtig hinhaut? Nach meinen Erfahrungen beim letzten Gig war das Monitoring schon ohne IEM grausam. Aber vermutlich setzt sich sowas auch langsam bei den Dienstleistern durch.
Mit dem Duo werden wir uns zukünftig in so einem Fall unseren kleinen Digitalmischer mitnehmen. Wir machen uns unseren Bühnenmix über die Monitorausgänge auf die Kopfhörer, der FOH bekommt über die Summenausgänge auf einem Kanal das Gesangsmikrosignal und auf dem anderen Kanal das Gitarrensignal (und kann dann damit tun was er will).

Wenn eine ganze Band abzumischen ist funktioniert das natürlich nicht mehr so einfach.
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10658
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von Holger Hendel »

Zu Holger: das, was du da im anderen Knubbel aufrufst, kostet ja in Summe ein kleines Vermögen, bin ich von Dir gar nicht gewohnt :wink: Aber der Gedanke, auch in den Proben ohne Gerödel zu fungieren, reizt mich auch sehr.
;) Sparfuchs, erwischt. :lol: Ich werde auch nach wie vor keine überteuerten K&M-Stative kaufen. In diesem Fall sind die Kohlen endlich mal sinnig eingesetzt. Insbesondere die Freude wenn man mit dem 3d-Sound arbeitet ist eigentlich unbezahlbar. Die Klang-App kommt mit einigen Demo-Songs, meine ich...am besten direkt mit einem guten in-ear Ohrhörer testen: https://www.klang.com/de/products/klang_app" onclick="window.open(this.href);return false;

Und ja, das ist der Trick - Du klappst das Technikrack im Proberaum auf, hast optimaler Weise pro Bühnenseite oder pro Musiker lediglich einen Hartingstecker ins Rack zu setzen, drückst auf "on" und fängst an zu proben (setzt natürlich voraus, dass im Proberaum alles an Peripherie vorverkabelt ist und aufgebaut bleiben kann...doch das sollte hinzukriegen sein wenn man einige Jahre am Musizieren ist und nicht immer allen stuff sofort wieder verkauft hat wenn man ihn mal einen Monat lang nicht in der Hand hat). :guitar1:

Ach ja: Mit sowas habe ich anfangs gearbeitet: https://www.thomann.de/de/fischer_amps_ ... _meter.htm" onclick="window.open(this.href);return false; Tut seinen Job, war mir langfristig dann aber doch zu nervig und ich ließ mich von der Anschaffung einer besseren Funkstrecke überzeugen.
wuchris
Beiträge: 3607
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von wuchris »

Ich bin jetzt voll in love mit dem Wizard Modern Classic Profile von MBritt. Der Knaller.

Außerdem hab ich mittels Master-EQ auch die FRFR-Yamaha Monitoren richtig zum klingen gebracht. Im Direktvergleich mit der echten 4x12er überraschend gut und nach am Original (wenn man es damit vergleiche möchte).
Schlüssel war, dass ich bei ~ 6kHz einen Highcut und bei ~90 Hz einen Lowcut gesetzt habe. Bei manchen Boxen-Profilen hab ich dann noch dröhnende Frequenzen mittels engem Q gesucht und rausgezogen. Klingt jetzt richtig fett und das bei der vollem Bandbreite sämtlicher Profile.

Hab ein Dunlop Wahwah als Expressionpedal umgebaut und auch mein altes BOSS Volumenpedal mittels Insert-Kabel in Verwendung. Tolle Spielsachen :)
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von Rumble »

Läuft scheinbar... ;-)
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von Rumble »

Ich hatte jetzt auch mal die Gelegenheit mir gute IEM anzuhören. (von VISION EARS)
Das war wirklich beindruckend.

Auch einen guten IEM-Bandmix einer Live-Band mal selbst zu hören ist ein Erlebnis.
Hätte nicht gedacht, dass die Technik auch da derartig gut geworden ist.

Das High-End Geraffel vo dem Zeugs hat aber seinen Preis.
Wenn ich mal die Luxus-Hardware von KLANG (KLANG:fabrik) plus gute IEM, plus Funkstrecken für eine Band mit 4 Personen rechne, dann wird mit allerdings etwas schwindelig. ;-) Da kann man auch schnell mal 10.000,00 Euro versenken. :shock:

Geht ja aber scheinbar auch schon deutlich günstiger. :-)
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
wuchris
Beiträge: 3607
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von wuchris »

Gestern den ersten Unplugged-Gig mit dem Kemper gespielt:
L.R. Baggs Venue Profile drauf, Chorus, Delay, Hall, Solo-Boost und Kompressor abrufbar auf die Stomp-Box-Tasten gelegt: fertig.
Sound vom allerfeinsten und nebenbei noch Spaß.
Ich bin tagtäglich begeistert von dem Gerät.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5782
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von berndwe »

Glückwunsch!

Ich hab zwar keinen Modeller aus der Heimat sondern aus den USA, aber gerade bei Akustikgitarre hat man mit solchen Geräten exzellente Klänge im Gepäck. Abgesehen von der Gitarre muss man nur ein kleinen Kasten mitnehmen (+ Aktivboxen, falls keine Anlage gestellt ist).
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von Rumble »

Am Samstag hatte ich mal eine Steelstring über eine Headrush live innerhalb einer etwas lauteren Band gehört.
Hat auch wunderbar funktioniert.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
wuchris
Beiträge: 3607
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von wuchris »

Rumble hat geschrieben:Ich habe bislang nur mal mit Mikro selbst ein Profil erstellt. Klang jetzt auch nicht soooo berauschend.
Das geht in den Studios und mit der Erfahrung der Jungs dort einfach besser.
Dank Weihnachtsurlaub habe ich mir mal Zeit genommen, meinen JCM 800 2204 selber zu profilen. Hab den Kemper gem. Anleitung mit dem Marshall verbunden und dann mittels DI Box den original Sound als "merged" Profil in den Kemper gemodelt. Da ich keine Möglichkeit habe, die Amps getrennt voneinander abzuhören hab ich alles einfach so gelassen, wie es vom Kemper vorgeschlagen wurde. Nicht mal die Lautstärke hab ich angepasst.
Es ist tatsächlich eine 1:1 Kopie meines Lieblingsamps. Ich erkenne keinen Unterschied wenn man die beiden Amps mit der Marshall 4x12er spielt.
Ich hab dann im nächsten Schritt aus den hunderten anderen Profilen ein passendes Cabinet (Boxensimulation beim Kemper) rausgesucht und das dann in einer neuen Bank mit dem MBritt-Wizard-Profil verglichen: Mein Fazit: es ist echt kein Hexenwerk, ein Merged-Profil (heißt: DI-Abnahme des originalen Amps und Boxensimulation erst im Kemper dazu) selbst zu erstellen, das richtig, richtig gut klingt. Erschreckend einfach, um ganz ehrlich zu sein.

Edit/Korrektur: das, was ich hier beschreibe, ist per Defintion scheinbar KEIN "merged" profiling, sondern einfach ein "direct-Profile".
Zuletzt geändert von wuchris am Fr Jan 03, 2020 9:34 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5782
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von berndwe »

Es ist wirklich erstaunlich wie weit diese Technik fortgeschritten ist. Konsequenterweise kannst Du Dein Türmchen zukünftig im Proberaum lassen?
Zuletzt geändert von berndwe am Fr Jan 03, 2020 5:18 pm, insgesamt 1-mal geändert.
wuchris
Beiträge: 3607
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von wuchris »

Ja, sehr erstaunlich. Vor allem, weil mir vor kurzem erst klar wurde, dass der Kemper für mich zwar "Neuland" ist, das Ding aber echt schon seit 2011 so auf dem Markt ist :aua:
Ich denke, dass der nächste Kemper auch Stompboxen/Overdrives/Distortions profilen kann und vielleicht auch 2-x Amp/Boxenmodelle kombinierbar macht.

Eine 4x12er werde ich defintiv keine mehr mitschleppen. Ich bastle gerade an einer vertikalen 2x12er mit eine sehr steilen Abstrahlwinkel des obersten Speakers. Allerdings ist Boxenbau gar nicht so leicht. Mein Prototyp mit 2xV30 war das schlechteste, was ich je gehört hab :D Wahrscheinlich werd ich es lassen. Lohnt sich nicht.
Im Prinzip bräuchte es aber dank IEM gar keine Box mehr. Das wäre, wie du schon schreibst, eigentlich nur konsequent.
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5782
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von berndwe »

Wenn man auf „Luftdruck“ verzichten kann, reicht im Grunde eine kleine Monitorbox. Wir werden ja auch älter und müssen auf Rücken achten.

Wenn ich zu meinem Rentner-Rockprojekt fahre nehme ich nur noch Gitarre und Helix mit und stöpsele mich in die Proberaum-PA ein. Ich vermisse da nichts.
Silverstring
Beiträge: 60
Registriert: Mi Sep 17, 2014 9:54 am

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von Silverstring »

wuchris hat geschrieben:Ich bastle gerade an einer vertikalen 2 x 12er mit einem sehr steilen Abstrahlwinkel des obersten Speakers. Allerdings ist Boxenbau gar nicht so leicht. Mein Prototyp mit 2 x V30 war das schlechteste, was ich je gehört hab.
Darüber würde ich mich an deiner Stelle gar nicht wundern, erfolgversprechender wäre es gewesen eine gebrauchte Box zu erwerben und danach aufzurüsten.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von Rumble »

@wuchris

Schon gesehen das der "Kemper-Cone" (von Celestion) auch bald einzeln zu erwerben ist?

Sobald das neue Kemper-Cabinet denn endlich mal lieferbar und irgendwo zu testen ist, dann werde ich mir das genau anschauen.
Finde ich sehr spannend. :-)
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
wuchris
Beiträge: 3607
Registriert: So Nov 25, 2007 11:08 am
Wohnort: Regensburg

Re: Schluss mit dem Gerödel - Akustikamp Ade ...

Beitrag von wuchris »

Rumble hat geschrieben:@wuchris

Schon gesehen das der "Kemper-Cone" (von Celestion) auch bald einzeln zu erwerben ist?

Sobald das neue Kemper-Cabinet denn endlich mal lieferbar und irgendwo zu testen ist, dann werde ich mir das genau anschauen.
Finde ich sehr spannend. :-)
Ja! Find ich sehr interessant! Ich bin schon länger auf der Suche nach einer vertikalen 2x12er, die oben abgeschrägt ist. Die dann mit dem Cone würde sicherlich Spaß machen.

Hat schon jemand das Kemper Kabinet probiert?
Antworten