Stompbox - die (Er)lösung

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von bluesballads »

Als ich neulich mal wieder auf das Thema Stompbox kam, traf mich der Schlag: wie viele von den Dingern habe ich in den letzten 10 Jahren bloß angesammelt, d.h. gekauft, gebaut, umgebaut, digitalistert, es liegt hier immer noch ein Dutzend rum, und dabei sind die nichtverbastelten doch schon alle verkauft. Na ja, bei anderen stapeln sich Klopapierrollen...
Stompbox anschließen heißt, sich nach einer Stunde zu fragen: Teufel, gibt es da wirklich nichts Anderes?
Gibt es, den Wazinator. Und hier das Modell Classic:
Analog, Holz, schön groß, mit sattem Beat, der auch ohne EQ oder Vorverstärker geschmackvoll und dabei nie aufdringlich klingt. Dynamischer als jede andere Stompbox, die ich kenne.
Nur der Preis...
Also Finger still gehalten und mich getröstet: hab ja genug davon.
Nächster Tag mit digitalem Bums über seltsam krampffördernde Shadow Stompbox getriggert, abends Treffen mit meinem Kumpel, Meister Google, und da sehe ich den Wazinator Classic bei einem netten süddeutschen Gitarrenladen, über Reverb.com 100 Euro günstiger und mit der Aufforderung, doch gern einen Preisvorschlag, zum Beispiel mit 15% Rabatt, zu senden. Gesehen, vorgeschlagen, Herzklopfen, am nächsten Morgen die Einwilligung des Verkäufers.
Und wirklich: feines Gerät, diese australische Stompbox, und selbst als Trigger ist sie 100% musikalischer als alles bisher Getretene!
Zuletzt geändert von bluesballads am Fr Mai 29, 2020 10:31 am, insgesamt 2-mal geändert.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Sticks
Beiträge: 173
Registriert: Do Feb 11, 2010 8:51 am
Wohnort: irgendwo im Renchtal

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von Sticks »

Ich habe es nicht ganz verstanden, welches Gerät hast du gekauft? Die Shadow Stompbox, oder was?
Grüße aus dem schönen Schwarzwald, Eric
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von bluesballads »

Den Wazinator Classic. Die Shadow Box macht ohne EQ ja nur Tock-Tock, und bei dem Winkel ist mein Schienbein schnell verkrampft...
https://wazinator.com/
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10661
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von Holger Hendel »

Die "große Flache"? Klingt im Video absolut cool. Das Konzept gefällt mir sehr gut, ich habe mir vor vielen Jahren für meine alte Ellis-Stompbox eine Erhöhung gebaut damit ich die sb problemlos treten kann ohne mir den Fuß zu verrenken. Bei vielen sb-Konzepten aus meiner Sicht ein echtes Problem, für einen Song mag das mal gehen, doch ´nen 3h-gig möchte man so einfach nicht spielen.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6352
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von Niels Cremer »

Ganz interessantes Interview mit Chris Smither zu seinem stomp board, vollkommen anderer Ansatz: (Auszug von HIER)
VICTORY: What about the board?

SMITHER: I discovered a long time ago that the best thing to use was sort of a medium-density particle board, not real wood, not ply wood. Because I don’t want something that has a tonal value of its own. I want something that is just dead, that does not color it, does not a resonant note in it. That one I’m using, I’ve carried it for a long time. But I’m not particularly attached to it, I just haven’t had a reason to get another one. The airlines broke it in half, but it doesn’t really matter because it is velcroed to the stage! (laughs)

VICTORY: People are marketing porchboards now, with pickups and fancy hard wood—

SMITHER: — I know, they try to sell them to me! I tell them, I don’t want that. I don’t want it to sound that good.

VICTORY: It doesn’t sound like a porch anymore.

SMITHER: Yeah, right!
LG,
Niels
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von bluesballads »

Ja, kann ich nachvollziehen, wobei ich bisher feststellen musste, dass eben keine Stompbox diesen resonanzlosen Porchsound hatte, sondern meist so klang, als wenn man ein 5x5 cm großes Hartholzstückchen mit einem mittig betonenden Strat-pickup versucht zu verstärken.
Wer mal versucht hat, eine Kiste mit Piezo so zu bauen, dass es wie Holzdielen klingt, hat wahrscheinlich wie ich das Handtuch geworden, weil selbst ein Quadratmeter Tretfläche immer noch wie 10x10cm Holz klang...
Ich hab den Wazinator kaum einen Tag, aber wenn er - ohne EQ - eine Eigenschaft hat, dann so unspektakulär holzig zu klingen, als würde man mit dem Fuß auf Holz treten.
Das wollte ich ja.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von bluesballads »

So eine richtige Stompbox, wie hier bei Ben, mit Resonanzkörper, viel Fußfreiheit, Bassreflexöffnung nach vorn und kleinem Crashbecken an der Seite für freche Fußkicks, ist auch cool:
https://youtu.be/CfiCWf1xi7s
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
Funplayer
Beiträge: 216
Registriert: Sa Apr 19, 2008 11:47 am
Wohnort: Unterfranken:Main-Spessart

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von Funplayer »

Ich hab auch schon zig Versuche unternommen so kleine Tretkisten zu basteln,letztlich bin ich dazu übergegangen eine Normale Kiste zu nehmen, Mikro rein und am Mischpult den Bass rein zu drehen.
Hab das unzählige Male schon bei Profis auf der Bühne gesehen (Seasick Steve, Gwyn Ashton, und auch zuletzt Gerald Clark) und klingt wirklich top und nicht so halbgar.
Hier ein YT Video mit seiner Box in Action.
https://www.youtube.com/watch?v=A8JgV47dC78

Ganz nebenbei...ihn live zu sehen ist klasse, cooler nahbarer Typ.durfte ihn letztes Jahr auf den Schmölzer Bluestagen kennelernen.Hab ihm da auch ein Bottleneck geschenk,da seine geklaut wurden und eines von meinen BN ihm gepasst hat.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von Rumble »

Ich bin mit der hier recht zufrieden. (2 Abnehmer)
https://www.beatroot.shop/
Ganz kleiner Laden. Handmade in UK.

Wie viel "Bums" die Dinger haben nicht zuletzt eine Frage passenden Schuhe und der verwendeten Anlage. ;-)

Was ich auch sehr cool finde, dass sind diese Dinger hier:
https://www.footdrums.com/about-footdrum/

Aber das sind dann schon eine ganz andere Baustelle.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von bluesballads »

Die Beatroot finde ich stereo interessant, wobei die Videos wenig aussagekräftig sind - zumindest mit Smartphone, da klingt vorn wie hinten...
Diese Fußschlagzeuge hatte ich auch im Visier, aber das ist too much, so versiert bin ich mit den Füßen nicht, wenn ich gleichzeitig spiele und singe. Aber ganz abgespeckt wäre das Klasse - dann hat man aber schon wieder ein Schlagzeug-großes Bassdrumfell vor sich...
Sind eben alles Kompromisse.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1395
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von pfunk »

bluesballads hat geschrieben:
Sa Mai 30, 2020 9:13 am
Diese Fußschlagzeuge hatte ich auch im Visier, aber das ist too much
Darf's auch etwas simpler sein? :wink:
Wenn ich mal eine Stompbox einsetze (was selten genug vorkommt), mache ich das rein akustisch. Habe mir irgendwann mal ein preiswertes Fußpedal besorgt, und vor mein Cajon gestellt. Den Sound finde ich klasse, und man hat immer einen passenden Hocker dabei:
https://www.youtube.com/watch?v=wwtOIrGymtQ
Benutzeravatar
bluesballads
Beiträge: 1271
Registriert: Mi Feb 18, 2009 2:02 pm
Kontaktdaten:

Re: Stompbox - die (Er)lösung

Beitrag von bluesballads »

Ja, das macht dann auch noch Sinn. So eine Mini Schießbude wie von Footdrums ist zwar cool, möchte ich aber nicht vor mir haben - da stehen eh die Mikros, eine Cajon unter mir passt da eher.
Letztlich kam ich so ja zum Wazinator: einen Minimixer habe ich für die 2 Mikros, da geht der Wazinator unbehandelt rein, eine Cajon hatte ich nicht, da hätte sonst die Fußmaschine als Ergänzung gepasst.
Eine andere Überlegung war Fußmaschine plus Cajonbassbox.
"Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe so selbstsicher sind und die Klugen so voller Zweifel." (Bertrand Russel)
Antworten