Stegplatte und Steg reparieren

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
sarotti
Beiträge: 150
Registriert: Do Jan 17, 2008 11:45 am
Wohnort: Hattingen

Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von sarotti »

Hallo,
ich habe mal ein Frage an die Experten.
Ich habe eine alte Sigma DR-35 Gitarre aus ca. 1978-80, noch aus japanischer Produktion im Auftrag von Fa. Martin.
Nichts besonderes, wird auch selten gespielt, aber mit vielen Erinnerungen versehen. Insbesondere die E-A-D Saiten haben sich im Laufe der Jahrzehnte, vermutlich wegen falscher Pins, regelrecht durch die Stegplatten auf und unter der Decke "gesägt".
Ich kann den Aufwand, das ordentlich durch neue Stegplatte oben und Reparatur der Stegplatte unten machen zu lassen, nicht abschätzen und habe mal darüber nachgedacht, die groben Schlitze im Holz evtl. durch Holzkitt auszubessern.
Ist das eine gangbare Lösung, oder bietet es sich eher an, die Gitarre "in Rente" zu schicken.
Gruß
Helmut
--------------------------------
Sarotti
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2072
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von JazzDude »

Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von Gitarrenmacher »

JazzDude hat geschrieben:
Di Jun 09, 2020 7:44 pm
Sowas hier könnte helfen:
https://www.stewmac.com/luthier-tools- ... -mate.html
Jupp, aber bitte aus Hartholz.
Ich habe mal sowas gemacht. Mit 7mm durchgebohrt, gedrechselte Ebenholzdübel eingeleimt, neue konische Pinlöcher gebohrt und von unten eine ca. 1,5mm starke Ebenholzplatte ca. 70x15mm druntergesetzt. Aufwand ca. drei Stunden, und ne Buddel sehr guten Rotwein für den Drechsler.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
jab
Beiträge: 1116
Registriert: Fr Mär 14, 2008 8:52 pm
Wohnort: Bad Goisern
Kontaktdaten:

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von jab »

sarotti hat geschrieben:
Di Jun 09, 2020 6:28 pm
... evtl. durch Holzkitt auszubessern.
Bitte nicht!

Holzkitt ist für fast alles ungeeignet, ganz besonders aber für Sachen, die eine mechanische Funktion haben!
sarotti hat geschrieben:
Di Jun 09, 2020 6:28 pm
Ist das eine gangbare Lösung,
Nein.
sarotti hat geschrieben:
Di Jun 09, 2020 6:28 pm
oder bietet es sich eher an, die Gitarre "in Rente" zu schicken.
Auch nicht, eine Reparatur bietet sich an, besonders, wenn einem an dem Instrument liegt. Zu diesem Behufe wende man sich MIT DEM INSTRUMENT an einen Reparateur. Der möge dann eine Kostenschätzung vornehmen und sodann überlege man, ob einem das Instrument den Aufwand wert ist.
Wenn nicht, dann natürlich nicht... :-D

Beste Grüße,
Jab
http://www.jablonski-guitars.de" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/christian.jablonski.71" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17616
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von RB »

Und warum nicht das Blechteil ? Den Grund für die fachliche Meinung würde ich als technisch Interessierter gerne erfahren.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von Gitarrenmacher »

RB hat geschrieben:
Mi Jun 10, 2020 8:10 am
Und warum nicht das Blechteil ? Den Grund für die fachliche Meinung würde ich als technisch Interessierter gerne erfahren.
1. Mehr Gewicht
2. Holz ist einfacher und dauerhaft luftspaltfrei einzukleben
3. Blech unterm Steg finde ich unsexy. (außer bei Resonatoren)
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
jab
Beiträge: 1116
Registriert: Fr Mär 14, 2008 8:52 pm
Wohnort: Bad Goisern
Kontaktdaten:

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von jab »

-was Christian sagt-

Als Zugabe: Gewichtsänderung am Stge beeinflusst Ansprache und Klang. Kann gut sein oder schlecht. Jedenfalls anders... (Siehe Stegsteckerldiskussion)

Wenn die Alernative sonst bedeutet, der Gerät wegzuwerfen, ist eine Klangänderung natürlich eher hinzunehmen...

Grüße,
Jab
http://www.jablonski-guitars.de" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/christian.jablonski.71" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
sarotti
Beiträge: 150
Registriert: Do Jan 17, 2008 11:45 am
Wohnort: Hattingen

Re: Stegplatte und Steg reparieren

Beitrag von sarotti »

Erst mal Danke für die Tipps.
Ich habe jetzt gerade einen Reparateur gefunden, der das fachmännisch erledigt.
Gruß
Helmut
--------------------------------
Sarotti
Antworten