Acoustic Preamp in den Send/Return?

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Wolfo
Beiträge: 152
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Wolfo »

Hallo zusammen,

ich hätte da eine Frage zum Anstöpseln eines Akustikpreams, in meinem Fall das T Rex Soulmate Acoustic in einen Amp. Macht es Sinn das Gerät über einen Send/Return einzuschleifen oder einfach Gitarre - Preamp - Amp.

Der Hintergrund ist dass ich eine Neuanschaffung überlege, ich hab dzt "nur" einen Boss Katana 50 zur Verfügung alles andere wurde verkauft. Der Katana liefert aber zusammen mit dem T Rex einen für meine Ohren sehr angenehmen Sound. Er liefert natürlich nicht diese Feinzeichnung eines richtigen Akustik Amps und bildet mein Instrument auch nicht so genau ab wie man sich das bei einem ehrlichen Amp einbilden kann.

Der Katana 50 hat keinen Einschleifweg, also bin ich am Überlegen auf einen 100er/Artist aufzurüsten, oder doch einen Akustikamp anzuschaffen.

Das Einsatzgebiet sind nur das eigene Wohnzimmer und kleine Sessions mit vielleicht 20 Leuten. Warmer Ton (ein wenig Jazzy)

Tja vielleicht hat jemand von euch Ideen,

lg Wolfgang
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
Benutzeravatar
Rolli
Beiträge: 4901
Registriert: Do Sep 21, 2006 1:48 pm
Wohnort: Zwischen Alzey und Mainz
Kontaktdaten:

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Rolli »

Gitarre - Preamp - Amp !!!
LG Rolli
CD ist nicht mehr neu, aber es gibt sie noch ;)
Typos? Sorry, meine Finger sind besser auf Saiten, als auf kleinen Tastaturen.
Yogibaer
Beiträge: 34
Registriert: So Nov 12, 2017 1:11 pm

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Yogibaer »

Wie Rolli schon schrieb. Ich hab den Era One, sehr fein und kann alles. Bei viel Gain auch harte Songs.
Gut die meisten Effekte gefallen mir persönlich nicht.
Bisschen Delay und Reverb und gut ist.
Seagull MiniJumbo
Artesano Flamenca
Taylor414cr
IbanezDxG
American Strat
Mustang gt100
Era one
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17626
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von RB »

Ich würde das einfach einmal ausprobieren. Ohne Einschleifen hast Du

Gitarre -> Preamp -> Amp-Vorverstärker -> Amp-Endstufe

Mit Einschleifen hast Du:

Gitarre -> Amp-Preamp -> Preamp -> Amp-Endstufe
Wolfo
Beiträge: 152
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Wolfo »

Ok danke, werd mal probieren. Meine ursprüngliche Begeisterung für den Katana als Akustik Amp ist übrigens wieder ein wenig gewichen, mit der Martin GPC15E ist es scheinbar ein perfektes Gespann, mit der extrem schwingfreudigen Tacoma mit LR Baggs Anthem hast Rückkoppelungen Ende nie und mit weniger Bässen klingt es nach Piezo Gezirpe. Also Akustik Amp oder doch so eine feine kleine Röhre...........
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
FabianJ
Beiträge: 298
Registriert: Do Aug 09, 2012 6:53 am
Wohnort: 75038

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von FabianJ »

Tipp: bei Thomann gibt's aktuell den aer Compact 60/4 mit 21% Rabatt...das ist die Referenz bzgl. Akustik Amps aus meiner Sicht.
Get to work
Wolfo
Beiträge: 152
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Wolfo »

Danke für den Tipp, meine Referenz bei Akustik Amps wär eher Mark Acoustic (die leistungsstärkeren Modelle), wobei die es immer wieder schaffen Features wie 50 Dezibel Lüfter einzubauen, blind also nicht zu kaufen sind.

Und natürlich geistert noch ein ganz feiner Röhrenamp aus heimischen Gefilden im Kopf rum, schon probiert, klingt klasse und würde auch die elektrische Welt abdecken, hat halt seinen Preis.

Bin weder verwandt, angestellt oder umsatzbeteiligt https://www.nepomuk-amps.com/
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Rumble »

Obwohl ich das wg. anderer Gerätschaften in der Regel "so" nicht nutze, aber mein gutes, altes, analoges Pedalbaord macht auch vor meinem Akustik-Amp eine erstaunlich gute Figur. Das ist ein Amp aus der Jazz-Ecke, der aber wie wie ein typischer Akustik-Amp aufgebaut ist. Für Blues und Jazz sicherlich auch eine Option. Für härten Stoff allerdings eher weniger.

Umgekehrt ist das in meinen Öhrchen aber immer Murks. So ein typischer 12er E-Gitarren Speaker ist halt doof für akustische Gitarren. Egal was man da davorstellt oder einschleift.

Was als "all in one" Lösung gut funktioniert, dass sind halt die digitalen Spielzeuge wie Axe, Kemper, Helix, Headrush, etc.
Über das vergleichsweise preiswerte Headrush spielt ein Bekannter (Berufsmusiker) von mir auch seine sämtlichen Akustik-Gigs. Funktioniert für seine Musik (kein Fingertsyle, eher Duo oder Band) auch ganz ordentlich.

Die kleinen Nepomuk sind in der Tat schicke Amps, wenn man denn Amps solcher Art mag.
Gefallen mir auch. ;-)

Aber dann werden es wohl eher zwei unterschiedliche Amps für akustische uns elektrische Gitarre.

Wenn es denn nur für zu Hause sein soll, dann kann man z.B. auch gut dieses kleinen Wohnzimmer-Amps wie Yamaha THR und ähnliches nehmen.
Die Yamaha Dinger für die E-Gitarre haben auch zumindest ein Preset für akustische Gitarren, dass gar nicht mal so schlecht funktioniert.
Ich habe so ein Yamaha auch schon mal über den Mischer auf einen aktiven Monitor gegeben. Klang auch recht brauchbar.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Wolfo
Beiträge: 152
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Wolfo »

Einen THR hab ich zu Hause und verwende ihn ganz gerne um ein wenig Effekte mitlaufen zu lassen, vor allem der regelbare Aux ist ein Segen. Ich bin mal mit einem Line Out in den Power Amp In des Katana gegangen, hat prima funktioniert. Darf ich fragen (ohne ausgelacht zu werden) wieso immer über einen Mixer in zb Aktivboxen gegangen wird, geht das nicht auch direkt?

Ich bin halt derzeit so am hin und her ob ich weiter die elektrische Schiene bedienen soll und ewig am Suchen sein werde oder mir eine leicht bespielbare Akustik (mit Bevel, kurze Mensur....) zulegen soll. Da ich einiges verkauft habe wär preislich ein entsprechender Rahmen da. Elektrisch habe ich eine 440 Duesenberg zur Verfügung, so einen angenehmen jazzy Ton bekomm ich da nicht raus und mit dem extrem schmalen Griffbrett macht das auch keinen Spass. Also vielleicht etwas in der Richtung einer Godin Montreal Premiere AE oder doch die jazzigen Sachen über eine Akustik und die Duese wofür sie gebaut ist. Und irgendwie ist das alles gerade off Topic, sorry.
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Rumble »

Hi Wolfo,

es spricht grundsätzlich gar nichts dagegen direkt in eine Aktivbox zu gehen.
Ein kleines Mischpult bietet halt noch einige Optionen. Muss in so einem Fall aber auch nicht sein.
Die Lautstärke sollte halt irgendwo regelbar sein.

Elektrische und akustische Gitarre sind für mich zwei ganz unterschiedliche Baustellen.
Bei den akustischen Gitarren finde ich die Auswahl (für mich) immer deutlich schwieriger. ;-)

LG
Michael
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
L1
Beiträge: 234
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von L1 »

Wolfo hat geschrieben:
Mi Dez 02, 2020 12:37 am
Einen THR hab ich zu Hause [...] Ich bin mal mit einem Line Out in den Power Amp In des Katana gegangen, hat prima funktioniert.
Ich hab mir die Tage auch einen gebrauchten THR 10 geholt, um auch bisschen "elektrisch" herumzuspielen. Da mir die Sounds teilweise gut gefallen, wollte ich sie mir auch mal über einen "Großen" anhören, z. b. meinen AER 60. Aber ich finde da keinen Line out am THR ... wie hast du das hinbekommen???
Wolfo
Beiträge: 152
Registriert: Do Mär 26, 2009 10:37 pm
Wohnort: St. Pölten

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Wolfo »

Den hat leider nur der neue THR30. Möglich wäre es über die Phones in den Aux In, der beim AER soweit mir bekannt sogar regelbar ist.
Larrivee D10 Custom
Tacoma ER52C
Martin DXM
L1
Beiträge: 234
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von L1 »

Ach so ... da kann ich bei meinem THR 10 lange suchen ...
Da scheint der einzige Ausgang tatsächlich der Phones zu sein.
Aux hat mein THR 60 nicht, aber Send und Return, damit könnte es evtl .auch gehen.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Rumble »

Wenn man mit Vorsicht aus dem Headphone out geht, dann funktioniert recht gut.
Auch wenn es vielleicht nicht der von Gott gewollte und ganz "richtige" Weg ist.

Aber wir sind doch alle Spielkinder und Rocker (beinahe hätte ich alte Knacker geschrieben) und lassen uns doch von so etwas nicht abschrecken. ;-)
Ich bin auch schon vom Headphone Out in ein Interface gegangen. Das klang sogar ziemlich gut.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2338
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: Acoustic Preamp in den Send/Return?

Beitrag von Rumble »

Wenn wir schon vom Thema abkommen... ;-)

Ich wollte als Amp auch immer einen sehr kleinen, leichten aber "groß" klingenden Akustik-Amp.
Vor eine paar Jahren habe ihn gefunden. Ein winziger Amp aus der "Jazz Szene". Winzig, aber extrem kräftig, zwei identische Kanäle, regelbares Gain, send/return, einem line-out in ganz hervorragender Qualität und der Möglichkeit eine zusätzliche Box gleicher Größe anzuschließen.

Das Teil taugt auch ganz wunderbar für akustische Gitarren. Der zusätzliche Hochtöner lässt sich auch abschalten und dann ist der Kleine auch für sehr cleane Sounds und E-Gitarre ganz prima verwendbar. Mit Pedalen davor geht auch ein bisschen rockig/bluesig, wenn man es denn nicht deutlich übertreibt.

Funktioniert auch mit all meinen akustischen Gitarren und unterschiedlichen Pickup-Typen sehr gut. So z.B. Maton AP5, Anthem, K&K, Fishman, Lipstick von meiner Steel-Reso, usw..

Ich bin echt Fan von diesem Ding. :-)
https://www.dropbox.com/sh/hp6jdb7efzay ... T_H6a?dl=0
Und nein: Ich bekomme kein Geld oder Geldwerte Vorteile dafür!

Suchst Du bei Tante Google: Henriksen -The Bud - & The Ray (der Speaker)

Zusammen schon fast eine winzige "Mini-PA". Das Ding lässt viele deutlich größere und schwere Geräte vergleichsweise alt aussehen.
Keine Transportprobleme keine Rückenschäden.
Gibt es jetzt übrigens auch als reinen Preamp! Auch sehr genial.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Antworten