Ortega H One | Akustikamp

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10661
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von Holger Hendel »

Konnte ich gestern etwas mit herumspielen. Davor hatte ich von dem Ding noch nie etwas gehört, ich wußte gar nicht, dass Ortega auch ´nen amp im Regal hat. Nette Kiste, viele Möglichkeiten. Also, nichts besonderes im eigentlichen Sinn, ein solider Akustikamp. Leider fehlt ein Fußschalterinput. Würde ich mir noch mal ein Amp-System zulegen wollen käme dieses Teil wohl mit in die engere Auswahl.

https://www.thomann.de/de/ortega_h_one_ ... er_top.htm
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17626
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von RB »

Das ist schon einmal ein hübsches Design.
Benutzeravatar
landmesser
Beiträge: 1603
Registriert: Di Okt 04, 2011 10:13 am
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von landmesser »

Den wahren Wert eines Akustik-Amps erkennt man, wenn er neben einem Death-Metal Schlagzeug steht ;-)

Ernsthaft. Was nutzt der am schönsten klingende Amp, wenn man ihn nicht hört. Wattzahlen sagen da gar nichts. Da helfen nur AER oder Marshall. Auch ein Fender Blues Junior mit 15 Watt kann das, aber das ist kein Akustikverstärker.

Den Ortega kenne ich nicht, aber alle anderen (Einschränkung: Die ich kenne) haben diesen Test nicht bestanden. Ganz negatives Beispiel war für mich Roland. Auch mein Laney Fresco würde diesen Test nicht bestehen, aber der ist ja auch nur für Straßenmusik mit Batterie - da schleppt keiner so ein Schlagzeug hin.

Hoffe auf regen Widerspruch in diesen langweiligen Coronazeiten

Viele Grüße
landmesser
Der sich die rechte Socke nicht mehr mit der Zange anzieht
L1
Beiträge: 234
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von L1 »

landmesser hat geschrieben:
Sa Feb 13, 2021 12:10 am
Den wahren Wert eines Akustik-Amps erkennt man, wenn er neben einem Death-Metal Schlagzeug steht ;-)
Da wird mich bei vollem Bewusstsein niemand auch nur in die Nähe bringen :aua:
landmesser hat geschrieben:
Sa Feb 13, 2021 12:10 am
... Da helfen nur AER oder Marshall. Auch ein Fender Blues Junior mit 15 Watt kann das, aber das ist kein Akustikverstärker.
Zustimm, speziell bei AER.
Aber die meisten anderen Akustikamps die ich kenne sind, im richtigen Umfeld eingesetzt, durchaus auch ok.
Benutzeravatar
RolfD
Beiträge: 611
Registriert: Fr Dez 31, 2010 1:42 pm
Wohnort: Wetter/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von RolfD »

.... die Grenze ist meist sogar nicht mal der AMP, sondern die einsetzende Rückkopplung bei entsprechender Lautstärke, jedenfalls ist das meine Erfahrung auch mit unterschiedlichen Verstärkern. Mein Standardgerät ist ein 3er AER Domino, der ist nach oben reichlich offen, was die Lautstärke betrifft. Dessen Potenzial auszuschöpfen gelingt wahrscheinlich nur mit ner elektrischen Gitarre, und auch da nur mit genügender Entfernung zum Spieler.....,
Benutzeravatar
berndwe
Beiträge: 5793
Registriert: So Feb 20, 2005 3:38 pm
Wohnort: Dresden

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von berndwe »

RolfD hat geschrieben:
Sa Feb 13, 2021 11:47 am
.... die Grenze ist meist sogar nicht mal der AMP, sondern die einsetzende Rückkopplung bei entsprechender Lautstärke, ...
Das war damals der Grund für den Kauf der Gitarre, die man auf meinem Avatar sieht. Mit der Steelstring habe ich die Rückkopplungen noch ganz gut unter Kontrolle gehabt, mit der (konventionellen) Nylonstring nicht.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6352
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von Niels Cremer »

landmesser hat geschrieben:
Sa Feb 13, 2021 12:10 am
Den wahren Wert eines Akustik-Amps erkennt man, wenn er neben einem Death-Metal Schlagzeug steht ;-)
Mit dieser Aussage machst du mich zunächst mal auf die Projekte Neugierig in denen du in so einer Konstellation spielst! Acoustic death metal? Steel-String Speed Metal? Fingerstyle Thrashmetal? Hörproben bitte! :wink:

Der Ortega amp sieht auf jeden Fall ordentlich aus. 100 Watt klingt für mich auch erstmal nicht untermotorisiert, aber was ist denn mit den speakern bzw der Box? Hab glaube ich noch nie einen Akustikamp als Topteil gesehen, gibt es da ein passendes cabinet zu? In meiner Erfahrung taugen normale E-Gitarren Boxen und Lautsprecher eher nicht dazu, eine Akustikgitarre für‘s Ohr angenehm erklingen zu lassen? Evtl betreibt man ihn Kemper-mäßig an so einer FRFR Aktivbox?

LG,
Niels
Benutzeravatar
landmesser
Beiträge: 1603
Registriert: Di Okt 04, 2011 10:13 am
Wohnort: 27232 Sulingen
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von landmesser »

Moin Nils,

Ich spiele ab und zu mit meinem Sohn ;-) Der hält sich dann auf dem Schagzeug auch etwas zurück damit wir keinen Gehörs heutzutage brauchen.

Viele Grüße
landmesser
Der sich die rechte Socke nicht mehr mit der Zange anzieht
Benutzeravatar
thust
Beiträge: 2359
Registriert: Mi Feb 16, 2005 9:36 am
Wohnort: Rieder/Harz
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von thust »

Wenn der Akustik Amp zu leise ist, sollte man den als Monitor nehmen und den Rest über eine PA laufen lassen, alles andere ergibt doch keinen Sinn, oder?
Benutzeravatar
Holger Hendel
Beiträge: 10661
Registriert: Do Feb 17, 2005 7:18 am
Wohnort: Soltau, Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von Holger Hendel »

Hier mal ein Bild vom head + zwei Boxen. Finde ich gar nicht mal hässlich. Bei Akustikgitarrenamps bin ich ziemlich emotionslos, ich würde immer eine Aktivbox / sonst. PA vorziehen. Aber wenn er schon mal da ist... 8) Praktisch, einen Kollegen zu haben (den ich natürlich rein privat besucht habe) der einen lüdden Musikgedönsladen hat.

Bild
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6352
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Ortega H One | Akustikamp

Beitrag von Niels Cremer »

Ein "full-stack" also!! :bide:

LG,
Niels
Antworten