Mandoline zugelaufen

Hier kann man sich über die Verwandten der Gitarre aus der Lautenfamilie austauschen: Mandoline, Mandola, Bouzouki

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 929
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Mandoline zugelaufen

Beitrag von fingerstricker »

Hallo beisammen,
manchmal passieren witzige Dinge ...
Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich ja RB's Mandoline / Gitarren - Robert de Niro Dingens in der Mache und irgendwie fand ich da schon diese Mandoline ganz witzig und dachte so ein Ding macht nen schlanken Fuß und fehlt mir noch in meinem Sammelsurium.

Heute Vormittag saß ich nun ganz gemütlich bei meinem Bekannten vor seinem Musikaliengeschäft und wir haben Kaffee geschlürft. Da sah ich in der Fußgängerzone eine ältere Dame mit einem kleinen braunen Gigbag aus vergangen Tagen auf uns zukommen.
Ich sag noch aus Spaß "da ist sicher eine Mandoline drin und für den Fall, dass sie das Dinge verkaufen will, sag Bescheid"... und tatsächlich, die Frau ging in das Musikgeschäft und mein Bekannter hinterher.
Keine 5 Minuten später kommen beide raus und zeigen mir eine kleine olle Mandoline und fragen ob ich die haben möchte ...
Bum Bäh, nu gehört sie mir.
Was ich genau mit dem Ding anstellen werde weiß ich noch nicht, aber ich freu mich trotzdem.
Bild
Nun habe ich das Griffbrett etwas gereinigt, gesalbt und geölt, sowie einen Satz D'Addario 11-39er Saiten drauf geschnallt.
Die tiefen Saiten sind unglaublich schlabberig und schwer zu stimmen, auch schnarren die recht schnell - gibts da nen Trick, soll ich da dickere versuchen ?
Viele Grüße
fingerstricker

Nachtrag:
eben nochmal etwas genauer gekuckt. Das ist mir bei einer ollen Schrammel noch nicht untergekommen - die Saitenlage ist zu niedrig... hm, kann man da kleine Hartholzfurnierstreifen unter den Steg legen ?
Benutzeravatar
Pida
Beiträge: 899
Registriert: Do Mai 22, 2008 10:20 am

Re: Mandoline zugelaufen

Beitrag von Pida »

Das mit den schlabbrigen Saiten kann ich mir kaum vorstellen. Ich meine, die Saiten fallen schon unter medium. Hast du auf g-d-a-e gestimmt? Die tiefste Saite so hoch wie die offene g-Saite bei der Gitarre.
Benutzeravatar
fingerstricker
Beiträge: 929
Registriert: Fr Sep 11, 2015 6:14 pm
Wohnort: BaWü

Re: Mandoline zugelaufen

Beitrag von fingerstricker »

Hi,
danke für den Tipp.
Da kamen schlicht zwei Probleme zusammen.
Ich habe versehentlich einen Käse zusammen gestimmt und dann war der Steg zu niedrig.
Nun habe ich einen kleinen Eiche-Streifen unter den Steg geklemmt
Bild

und das Ding auf die richtigen Töne gestimmt und nu klingt das schon ganz ordentlich und ist für mich deutlich mehr als ein Deko-Objekt. So klingt die kleine ...
https://youtu.be/6XIlY0KWHuo

Jetzt muss ich wohl italienische Tarantellas üben ...
Gruß
fingerstricker
rwe
Beiträge: 1985
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Re: Mandoline zugelaufen

Beitrag von rwe »

Das sieht nach ordentlicher deutscher Nachkriegsmandoline aus. Wir haben ein ähnliches Teil aus den End-1940ern, evtl. frühen 1950ern, nicht ganz so schön erhalten, aber ein gutes player's instrument mit einem sehr ordentlichen Klang. Viel Spaß!
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 16676
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Mandoline zugelaufen

Beitrag von RB »

Jau von mir auch.
Antworten