Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Alles über akustische Gitarren für Stahlsaiten

Moderator: RB

banjogit
Beiträge: 34
Registriert: So Okt 08, 2006 5:56 am

Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon banjogit » Di Apr 16, 2019 11:31 pm

Hallo zusammen,

ich habe mir für meine neue Martin D-28 den Martin M-WR-2Truss Rod Schlüssel gekauft um auch selbst mal die Halskrümmung einstellen zu können. Ich habe Erfahrung im Einstellen von Hälsen, weil ich es bei meinen E-Gitarren ständig vornehme.
Was mich bei der Martin stutzig macht ist, dass sich der Schlüssel nur sehr schwer drehen lässt. Er wird ja mit der langen Seite (mit dem Rundkopf-Ende) in die Gitarre eingeführt. Dabei fällt mir schon mal auf, dass er, obwohl er auf Anschlag drinsteckt, ein wenig "Spiel" hat. Ich schaffe es nun aber nicht per Hand mit dem aus dem Schalloch ragenden, kürzeren Ende die Halsstabschraube zu drehen. Dazu muss ich eine Hebelverlängerung verwenden, so schwer ist die Schraube zu bewegen.

Meine Frage: ist das normal? Die Hebelwirkung des kurzen Endes des Schlüssels reicht icht aus um die Schraube zu drehen! Bei meinen E-Gitarren geht das verhältnismäßig leicht und einfach, dort sind allerdings auch wesentlich dünnere Saiten aufgezogen (009er). Die D-28 ist neu, wurde aber bereits 2014 gebaut. Vielleicht sitzt der Stab aufgrund der langen Lagerzeit einfach etwas fest? Oder ist es ein Fehler die Truss Rod Schraube bei gespannten Saiten zu drehen? Das wäre mir dann neu.

Danke für Eure Tipps
-banjogit-
späterblues
Beiträge: 132
Registriert: Mi Apr 25, 2018 7:45 pm
Wohnort: Tief im Westen

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon späterblues » Mi Apr 17, 2019 6:11 am

Da ich neuerdings auf Stahlsaiten spiele habe ich mich zumindest theoretisch mit dem Thema beschäftigt.
Bei schwergängigen TR würde ich die Saiten entspannen und ich erinnere mich an den Tip, bei älteren Instrumentenm mit Grafit irgendwas leichtgängiger zu machen.

Die Praktiker hier wissen aber sicher genaueres. :)
Das Leben ist ein Ponyhof,- nur meistens sind die Ponys doof!
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 15988
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon RB » Mi Apr 17, 2019 9:42 am

Ein Tropfen Öl hilft wahrscheinlich.
Benutzeravatar
guitar-hero
Beiträge: 2260
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:34 pm
Wohnort: Hattingen Town

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon guitar-hero » Mi Apr 17, 2019 11:16 am

RB hat geschrieben:Ein Tropfen Öl hilft wahrscheinlich.


Mit Sicherheit.
Die Frage ist: Wie kommt manN mit der Ölflasche DAhin, ohne die Saiten abzunehmen. :guitar1:

:wink:
"Ich bin alt und brauche das Geld."
For sale: Exklusives and a lot of other Stuff.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2107
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon Gitarrenmacher » Mi Apr 17, 2019 11:19 am

späterblues hat geschrieben:Die Praktiker hier wissen aber sicher genaueres. :)


Nochmal die Fakten:
Die Gitarre ist neu. Mutmaßlich Erstbesitz?
Das Originalwerkzeug hat Spiel.
Die Halsstabschraube lässt sich nur mit Gewalt drehen.

Wenn ich so eine Gitarre auf die Bank bekäme, bei der ich das deutliche Gefühl hätte:"Da stimmt was nicht.", würde ich den Besitzer an einen authorisierten Martin Service verweisen.
Warum? Weil ich vor ca. 15 Jahren etwa einen Vormittag damit verbracht habe, eine völlig vergnidelte und an Anschlag gewürgte Halsstabschraube aus einer 000-28 zu prökeln. Danach wurde mir unterstellt, dass ich das vesaut hätte. Nicht auszudenken, wenn das ein Halsstab der neuen Generation gewesen wäre. In dem Fall musste ich nur die Mutter tauschen und dem Gitarristen beibringen, dass er gerne wieder seine gewohnte Werkstatt in HH aufsuchen soll.

Der Tip, die Saiten zu entspannen ist sehr gut.
Das mit dem Öl könnte sich durchaus schwierig gestalten, weil die Halsstabmutter bei den neuen Halsstäben teilweise mit Schrumpfschlauch überzogen ist, und das Funktionselement, welches klemmen könnte sehr tief im Hals sitzt.
So sieht er aus. https://www.martinguitar.com/1833-shop/ ... c-24/p-486
Bei einem 14 Bund Hals müsste man bis an den 12-13 Bund kommen. Mit (Sprüh)-Öl "fluten" ist in dem Fall auch nicht zuträglich, da das Öl sich bis unter den Lack im Holz verteilen kann.

Also, wenn es wirklich eine "Ersteinstellung" ist, die A-Karte an einen Martinservice weiterleiten, bevor du sie ziehst.

Nachtrag: Dass Martin&Co. den Halsstabschlüssel nicht mehr beilegt, hat nicht nur gewinnmaximirende Gründe. :mrgreen:
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
banjogit
Beiträge: 34
Registriert: So Okt 08, 2006 5:56 am

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon banjogit » Do Apr 18, 2019 11:01 pm

Jetzt hab ich mal die Saiten gelockert - und da ging's auch ohne zusätzliches Hebel-verlängerndes Werkzeug. Ich konnte den Schlüssel von Hand drehen, wenn auch nach wie vor schon etwas Kraftaufwand dazu nötig war (im Gegensatz zu meinen E-Gitarren). Auch ein Knarzen im Holz war vernehmbar. Aber ich denke das passt dann schon so.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2107
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon Gitarrenmacher » Mi Mai 08, 2019 9:27 pm

Aus gegebenem Anlass komme ich nochmal drauf zurück. Ich habe gerade einen Martin 12.Bunnd-Hals rausgebaut. Er hat bereits den neueren / aktuellen Halsstab.

Blick auf die Halsstabbuchse, in der das Schaubelement drehbar, aber nicht verschiebbar fixiert ist.
Bild

Blick von der Seite. Halsstabbuchse mit aufgeschweißtem Flachstahl
Bild

Blick von vorn auf das Schraubelement.
Bild
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Gitarrenspieler
Beiträge: 7358
Registriert: Mi Feb 25, 2009 7:46 am
Wohnort: North German Lowland

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon Gitarrenspieler » Fr Mai 10, 2019 7:19 am

:bide: Den Hals hast du aber sauer herrausbekommen. Danke für die Bilder.
Gruß Wolfgang Hemd aus der Hose macht noch keinen Varoufakis
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2107
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon Gitarrenmacher » Fr Mai 10, 2019 7:55 am

Gitarrenspieler hat geschrieben::bide: Den Hals hast du aber sauer herrausbekommen. Danke für die Bilder.


Den habe ich ja auch reingebaut. Wie alle meine Hälse mit Hautleim. Dann geht sowas nicht allzu schwer.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Gitarrenspieler
Beiträge: 7358
Registriert: Mi Feb 25, 2009 7:46 am
Wohnort: North German Lowland

Re: Martin D-28 Truss Rod Schraube sitzt sehr fest

Beitragvon Gitarrenspieler » Fr Mai 10, 2019 8:56 am

Hautleim! Das muss man kennen, ... immer gut auf die Temp. achten. Ich hab da Ende der 1960 in der Ausbildung (Zimmerer) auch noch manchmal mit geleimt. Der stinkt wenn ich mich recht erinnere.
Gruß Wolfgang Hemd aus der Hose macht noch keinen Varoufakis

Zurück zu „Gitarren (Steelstring)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste