AER oder ERA1

Tonabnehmer, Vorverstärker, Setup, Saitenverschleiß oder sonstwelche technischen Aspekte der Gitarristerei....

Moderator: RB

Yogibaer
Beiträge: 14
Registriert: So Nov 12, 2017 1:11 pm

AER oder ERA1

Beitragvon Yogibaer » Do Apr 18, 2019 9:17 am

Moin
möchte mit einen Amp zulegen, für meine Taylor414.
Es gibt in meiner Gegend nur einen Shop, der aber weder den AER oder den ERA1 hat. Somit hat sich das anspielen erledigt. Spielt jemand mit einer Taylor einen genannten Amp und kann dazu was sagen. Ja möchte einen Amp kaufen, nichts anderes.
Und ich mag auch Effekte, nicht nur clean.
Vielen Dank im voraus
stringbound
Beiträge: 2030
Registriert: Mi Aug 29, 2007 2:16 pm
Wohnort: Potsdam

Re: AER oder ERA1

Beitragvon stringbound » Do Apr 18, 2019 12:30 pm

Bei uns in der Abteilung (ich arbeite bei Just Music in Berlin) habe ich beid Amps mit meiner Taylor 914ce mit ES2 angespielt. Vom Grundklang unterscheinden sich die beiden Amps nicht großartig, sie wurden allerdings auch vom gleichen Mann entwickelt. Da die beiden Amps preislich nicht weit auseinander liegen, wird der era1 durch seine, gegenüber dem Compact 60, erweiterten Möglichkeiten interessant. Von der Leistung her ist der era1 wiederum eher mit dem Compat XL vergleichbar und der ist ca. 500.- Euro teurer, als der era1.

Für den era1 spricht einiges. Der era1 hat einen Fußschalteranschluß, mit dem sich der Amp stummschalten lässt und mit dem man die Effekte an- und ausschalten kann. Die Leistung liegt bei 250 Watt, was für ein sauberes Signal und jede Menge Reserven sorgt. Das Stativflansch ist eine gute Sache, wenn der Amp als Mini-PA genutzt werden soll und es gibt eine Bügel, mit dem man den Amp schrägstellen kann.
Yogibaer
Beiträge: 14
Registriert: So Nov 12, 2017 1:11 pm

Re: AER oder ERA1

Beitragvon Yogibaer » Fr Apr 19, 2019 12:49 pm

Danke für deinen Kommentar,
dann werd ich den mal bestellen.
Gruß
Yogibaer
Beiträge: 14
Registriert: So Nov 12, 2017 1:11 pm

Re: AER oder ERA1

Beitragvon Yogibaer » Fr Mai 03, 2019 5:17 pm

So der Era1 ist angekommen, mit Fussschalter.
Bin sehr zufrieden damit, er verstärkt ohne den Klang zu verändern. Zumindest für mein Gehör.
Danke nochmal für dein Feedback.
Yogibaer
Beiträge: 14
Registriert: So Nov 12, 2017 1:11 pm

Re: AER oder ERA1

Beitragvon Yogibaer » Do Okt 31, 2019 11:15 am

Moin
jetzt hab ich noch ne Frage zum Era1:
Ich blick da was nicht, wenn ich zwei Gitarren reinstöpsel , warum höre ich dann immer nur die Gitarre die auf Kanal 1 ist? Vielleicht weis jemand Rat.
Und suche einen guten Looper, zum experimentieren und zur Kontrolle was ich so spiele.
Dank im voraus
Harry
späterblues
Beiträge: 151
Registriert: Mi Apr 25, 2018 7:45 pm
Wohnort: Tief im Westen

Re: AER oder ERA1

Beitragvon späterblues » Fr Nov 01, 2019 1:16 pm

Und suche einen guten Looper, zum experimentieren und zur Kontrolle was ich so spiele.


Die von Ditto scheinen gut zu sein. Das einfachste Model bekommst du gebraucht meist für um 50 Euronen.
Das Leben ist ein Ponyhof,- nur meistens sind die Ponys doof!
Benutzeravatar
silentstring
Beiträge: 14
Registriert: Mi Okt 16, 2019 7:40 pm

Re: AER oder ERA1

Beitragvon silentstring » Fr Nov 08, 2019 12:07 pm

Als Looper empfehle ich Dir den neu erschienen MXR M-303 - klanglich toll und von den Möglichkeiten dem Ditto weit überlegen, trotzdem sehr einfach zu handhaben. Die Ditto Looper haben leider eine große Streuung bzgl Qualität und sind oftmals nicht berechenbar bzgl dessen, wie sie reagieren. Auch ist die Qualität der Fußschalter eher fraglich..
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 4813
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: AER oder ERA1

Beitragvon Niels Cremer » Fr Nov 08, 2019 12:25 pm

Das mit den Fußschaltern bei den Dittos kann ich bestätigen (dito, sozusagen ... :wink: ), bei meinem war der Fußschalter extrem laut, was vor allem bei akustischen set-ups und niedrigen Lautstärken sehr unangenehm war, deshalb hab ich ihn damals wieder verkauft.

Zu deinem ERA1 Problem: der Amp hat ja mehrere Kanäle, wenn du also sicher bist dass alle Kabel iO sind, die Gitarre output hat (Batterie ...?), du die richtigen Eingänge belegt hast und alle notwendigen Volumenregler (Kanal, Master) "offen" sind stimmt evtl. was nicht mit dem Amp?

LG,
Niels
Yogibaer
Beiträge: 14
Registriert: So Nov 12, 2017 1:11 pm

Re: AER oder ERA1

Beitragvon Yogibaer » So Nov 10, 2019 9:57 am

Moin
hat sich erledigt, das kabel von der E-gitarre ist defekt.
Looper kommt zu Weihnachten.
Danke
Harry
späterblues
Beiträge: 151
Registriert: Mi Apr 25, 2018 7:45 pm
Wohnort: Tief im Westen

Re: AER oder ERA1

Beitragvon späterblues » So Nov 10, 2019 10:29 am

Code: Alles auswählen

Das mit den Fußschaltern bei den Dittos kann ich bestätigen


Danke für die Info. Der/ein Ditto war eigentlich schon auf meiner Weihnachtsgeschenkeliste.
Das Leben ist ein Ponyhof,- nur meistens sind die Ponys doof!

Zurück zu „Technik allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast