Sigma 00R-45VS

Alles über akustische Gitarren für Stahlsaiten

Moderator: RB

Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Sigma 00R-45VS

Beitragvon Niels Cremer » So Mär 15, 2015 12:16 pm

Hi, hat jemand aus dem Forum schon Gelegenheit gehabt, die Sigma 00R-45VS zu spielen oder zu hören? Ich kann leider keinen Test genau dieses Models auf YT finden, es gibt nur einen sehr verlärmten Live-Mitschnitt ... ich finde sie recht attraktiv, und da ich auf ein "echte" wohl noch Jahre sparen müsste ... :roll:

Würd' mich freuen wenn jemand was zu ihr sagen könnte ... LG, Niels
emptypockets
Beiträge: 481
Registriert: Mo Nov 19, 2012 4:26 pm

Beitragvon emptypockets » So Mär 15, 2015 4:46 pm

Ich habe diese Gitarre leider noch nie in der Hand gehabt.

Ich selbst habe eine Sigma 000R-28 VS SB und bin - man wagt es hier ja kaum zu sagen - absolut überzeugt von dieser Gitarre.
Natürlich gibt es einen Abstand zum Original. Aber dieser Abstand ist, besonders wenn man den preislichen Abstand in Relation setzt, äußerst gering, fast vernachlässigbar.

Wenn ich allerdings bedenke, dass ich meine Gitarre neu für 400 € gekauft habe und sie , abgesehen von dem Blingbling und der etwas geringeren Größe der 45er ziemlich ähnlich ähnlich ist, finde ich sie persönlich ein wenig zu teuer.

Aber wie gesag, kann ich das nur aus der Ferne beurteilen.
Zuletzt geändert von emptypockets am So Mär 15, 2015 5:08 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Beitragvon Niels Cremer » So Mär 15, 2015 4:56 pm

Hi emptypockets, danke dir für das feedback, ich hoffe es gibt noch jemanden der genau diese schonmal in der Hand hatte. Ich finde sie sieht sehr hochwertig aus, und bling-mäßig hart an der Grenze würde ich sagen ... ;-) Ist halt eine 45er, aus dieser Serie ist das Pendant zu deiner sicher auch nochmal ein Stück teurer (wenn's die überhaupt gibt? Kenn mich da noch nicht so aus ...), und wenn ich sie vergleiche zu der entsprechenden Martin dann erschienen knapp 900,- immer noch günstig ... :roll: LG, Niels
Benutzeravatar
Jack Isidore
Beiträge: 696
Registriert: Sa Feb 09, 2013 4:11 pm
Wohnort: Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Jack Isidore » Di Mär 17, 2015 9:08 pm

Also ich habe mal eine ganze Reihe Sigmas in der Hand gehabt, ich glaube, diese war auch dabei. Soweit ich mich erinnere, hat sie mich nicht besonders beeindruckt, zumindest nicht mehr als andere Sigmas. Mir kam es so vor, als ob die alle recht ähnlich klangen, jedenfalls die mit gleicher Korpusform und gleichen Hölzern.

Soll heißen: mehr Bling bedeutet bei Sigma mehr Bling, aber nicht mehr Klang. Ist ja eigentlich auch logisch. Die nehmen genau die gleiche Gitarre und hübschen sie ein wenig auf. Wenn es Dir nur um den Klang geht, kannst Du also ziemlich sicher auch die günstigste Sigma Deiner bevorzugten Korpusform/Holzkombination nehmen, da lässt sich doch einiges sparen. Ausnahme sind die vollmassiven Sondermodelle, die sind einen Tick besser.

Prinzipiell finde ich Sigma wirklich ganz hervorragend vom Preis-Leistungs-Verhältnis her, vor allem Bespielbarkeit und Verarbeitung ist wirklich großartig. Der Klang geht tatsächlich durchaus in die Richtung der jeweiligen Originale, aber eben nur in die Richtung. Mit dem Sound und vor allem dem "Feeling" einer echten, guten Martin hat das für mich noch nicht allzu viel zu tun. Aber als Zweit- oder Drittgitarre sehr zu empfehlen, vor allem, wenn man mal mit kleinem Geld z.B. eine neue Korpusform gründlich austesten will. Auf's Original umsteigen kann man dann ja immer noch ;-)
Viele Grüße,
Jack

Jack's schöne Gitarrenmusik auf YouTube:
http://www.youtube.com/user/JackIsidoreGuitar/videos
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2231
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Coppenbrügge

Beitragvon tomis » Di Mär 17, 2015 10:30 pm

ich bin ja schwer begeistert von guinnes ihrer blueridge 361a
gibt's wohl aber nur noch gebraucht
ich glaube aber, wer die hat, gibt sie nicht mehr her
mit Blues und Gruß
Thomas
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Beitragvon Niels Cremer » Mi Mär 18, 2015 7:40 am

Moin, Jack, Tomis. Danke euch, ich hatte eigentlich verstanden dass die 00R-45VS vollmassiv ist, aber kann auch sein dass das nur die Decke ist, muss nochmal schaun. Und klar - more bling don't make a guitar sing ... ;-)

Ja, die Blueridge war mir auch schon aufgefallen, auch sehr schön, hab sie allerdings auch noch nicht gehört. Ich hab auch noch nicht wirklich den Unterschied zwische einer 361a, einer 361 und einer 371 verstanden, letztere ist wohl einfach nur wieder die bling-Variante.

Danke euch & LG, Niels
Benutzeravatar
tomis
Beiträge: 2231
Registriert: So Nov 30, 2008 6:51 pm
Wohnort: Coppenbrügge

Beitragvon tomis » Mi Mär 18, 2015 7:54 am

bei der 361a hat der Addi Rondeck mit beeinflusst
mit Blues und Gruß

Thomas
Benutzeravatar
Jack Isidore
Beiträge: 696
Registriert: Sa Feb 09, 2013 4:11 pm
Wohnort: Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Jack Isidore » Mi Mär 18, 2015 9:45 am

Bei Sigma beginnen die vollmassiven immer mit einem S ganz am Anfang.

Beispiele:

SOMR-28H = Solid Orchestra Model Rosewood - Style 28 Herringbone

SDM-15E = Solid Dreadnought Mahogany - Style 15 Electronics
Viele Grüße,

Jack



Jack's schöne Gitarrenmusik auf YouTube:

http://www.youtube.com/user/JackIsidoreGuitar/videos
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Beitragvon Niels Cremer » Mi Mär 18, 2015 11:23 am

tomis hat geschrieben:bei der 361a hat der Addi Rondeck mit beeinflusst


:D

Danke, ihr seid ja ein Füllhorn an Informationen, klasse Aufschlüsselung der Sigma model naming convention, danke! :-)

LG, Niels
Benutzeravatar
docsteve
Beiträge: 573
Registriert: Mo Okt 01, 2012 2:39 pm

Beitragvon docsteve » Mi Mär 18, 2015 1:38 pm

Jack Isidore hat geschrieben:Bei Sigma beginnen die vollmassiven immer mit einem S ganz am Anfang.

Beispiele:

SOMR-28H = Solid Orchestra Model Rosewood - Style 28 Herringbone

SDM-15E = Solid Dreadnought Mahogany - Style 15 Electronics


Und da in deiner Produktbeschreibung nichts von SOLID Mahogany back & sides steht, sind die auch nicht massiv.

VG Stephan
bassturmator
Beiträge: 44
Registriert: So Okt 16, 2011 7:26 pm
Wohnort: NRW

Beitragvon bassturmator » Mi Mär 18, 2015 1:52 pm

Doch, das sind sie schon, denn massive Decken sind auch bei der Serie ohne "S" durchgehend vorhanden.
emptypockets
Beiträge: 481
Registriert: Mo Nov 19, 2012 4:26 pm

Beitragvon emptypockets » Mi Mär 18, 2015 2:46 pm

Jack Isidore hat geschrieben:
Prinzipiell finde ich Sigma wirklich ganz hervorragend vom Preis-Leistungs-Verhältnis her, vor allem Bespielbarkeit und Verarbeitung ist wirklich großartig. Der Klang geht tatsächlich durchaus in die Richtung der jeweiligen Originale, aber eben nur in die Richtung. Mit dem Sound und vor allem dem "Feeling" einer echten, guten Martin hat das für mich noch nicht allzu viel zu tun. Aber als Zweit- oder Drittgitarre sehr zu empfehlen, vor allem, wenn man mal mit kleinem Geld z.B. eine neue Korpusform gründlich austesten will. Auf's Original umsteigen kann man dann ja immer noch ;-)


Glücklich die, für die 900 € "kleines Geld" sind.... .

Viel mehr aber interessiert mich die Frage, was denn dieses besondere "Martin - Feeling" ausmacht. Natürlich mögen meine bescheidenen Fähigkeiten nicht ausreichen, das beurteilen zu wollen, aber ich habe bei allen Martin, die ich bisher in Händen hatte, dieses besondere, über die Feststellung, eine sehr gute Gitarre zu spielen, hinausgehende Gefühl noch nicht gehabt.

Das gilt aber für alle Gitarrenmarken, unabhängig vom Preis. Und auch bei einer SIgma habe ich nicht das "Gefühl", eine billige Gitarre für "kleines Geld" in Händen zu halten, sondern schlicht eine gute Gitarre.
Benutzeravatar
Jack Isidore
Beiträge: 696
Registriert: Sa Feb 09, 2013 4:11 pm
Wohnort: Nordschwarzwald
Kontaktdaten:

Beitragvon Jack Isidore » Mi Mär 18, 2015 3:10 pm

emptypockets hat geschrieben:Und auch bei einer SIgma habe ich nicht das "Gefühl", eine billige Gitarre für "kleines Geld" in Händen zu halten, sondern schlicht eine gute Gitarre.

sag ich doch :D

Und mit "kleines Geld" meinte ich z.B. die 280 EUR, die ich für meine großartige Sigma 000M-15 bezahlt habe, die ich jetzt mit viel Freude zwei Jahre lang gespielt habe. Der absolute Wahnsinn, wie viel Gitarre man da heute für's Geld bekommt. Früher hätte man für so einen Betrag nur unspielbaren Schrott bekommen, der wie ein alter Eimer mit Saiten drauf klang.

Und das tolle finde ich, dass dieses günstige Modell von Qualität und Klang her m.E. ganz genauso gut ist, wie die "hübscheren" Modelle für 800 oder 900 EUR. Man sollte nur nicht glauben, man hätte jetzt nahezu das Gleiche wie eine Martin, nur für viel viel weniger Geld. Ich finde die Klangunterschiede doch noch ziemlich gewaltig.

Was man ansonsten bei einem Instrument "fühlt" oder eben nicht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen, und ist ja auch höchst individuell. Wichtig ist, dass man mit der Gitarre seiner Wahl glücklich wird.
Viele Grüße,

Jack



Jack's schöne Gitarrenmusik auf YouTube:

http://www.youtube.com/user/JackIsidoreGuitar/videos
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 4770
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Beitragvon Niels Cremer » Mi Mär 18, 2015 7:38 pm

Danke euch, ich glaube ich hatte Jack da schon richtig verstanden, dass das "kleine Geld" nicht auf die teurere, optisch aufgewertete, aber akustisch max. gleichwertige bling-Variante sondern eben auf die günstigeren Versionen der Sigmas gemünzt war ...

Ich hab auf Ebay eine Blueridge 371 gefunden die für mein Gefühl etwas zu hochpreisig angesetzt ist (und der Verkäufer möchte für den Versand auch noch EUR75,- was ich schon sehr grenzwertig finde ...), die Anzeige enthält einen Link zu einem Peter Finger Video in dem er die Gitarre für akustik-gitarre.com vorstellt. Abgesehen davon, dass die Passagen die der Herr Finger da so spielt für mein Empfinden größenteils kaum geeignet sind, die Gitarre klanglich zu präsentieren, finde ich die Gitarre selbst auch nicht wirklich überzeugend ...

LG, Niels
Benutzeravatar
Gitarrenhans
Beiträge: 322
Registriert: So Jun 05, 2011 1:29 pm
Wohnort: Schläfrig-Holzbein

Beitragvon Gitarrenhans » Mi Mär 18, 2015 8:29 pm

Moin,

hab gerade mal die hier bei Ebay Kleinanzeigen gefunden: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

...vielleicht ist das ja in Deiner Nähe, dann könnte man da einen Blick drauf werfen. Ich hab bei uns in Kiel (Insound) mal ein paar Sigmas angespielt und teile die Ansicht, dass es "für das Geld" erstaunlich gute Teile sind aber man bekommt halt keine Martin, das sind 2 verschiedene Paar Schuhe. Bei Blueridge ging mir das genau so. Die klangen auch schön (besonders die Vollmassiven), war dann aber doch erleichtert, dass mir meine Martin besser gefallen hat :-). Besonders toll fand ich übrigens eine Sigma Dread (mass. Fichte/gesperrtes Mahagoni) für knapp über 200€, da war ich schwer in Versuchung die einfach mitzunehmen, konnte mich dann aber doch noch zurückhalten :-).

Eastman Gitarren sollen übrigens auch ganz toll sein, leider hatte ich noch nicht die Gelegenheit eine anzuspielen, da gibt es auch schöne 00-Modelle: http://www.eastmanguitars.com/acoustics/

Viel Spaß beim Ausprobieren und Finden Deiner Neuen!

LG, G-Hans
All I can do is be me, whoever that is. (Bob Dylan)
-------------------------

Zurück zu „Gitarren (Steelstring)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste