IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Alles über akustische Gitarren für Stahlsaiten

Moderator: RB

Antworten
Benutzeravatar
Guitar
Beiträge: 133
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:55 pm
Wohnort: NRW

IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Guitar »

...bzw wer hält mich erfolgreich davon ab die hier zu bestellen.

hi, ich suche eine

:arrow: bezahlbare (u5k€) 12-fret parlor die aussieht wie eine alte um 1900 +-30j. mit n bissken schnickschnack-inlays also so n bissken cowboy, super bespielbar, mit halsstab und anderen sinnvollen modernen features

mein fav derzeit diese waterloo hier, müßte ich aber bestellen bei einem der D händler für waterloo, weil in EU derzeit keine zu kaufen ist neu/gebraucht:
https://www.tfoa.eu/de/waterloo-wl-s-dlx.html

muss haben: 12-fret; massive decke dünn geschnitzt + bracings dünn geschnitzt; cowboy anmutung; vintage style rechteckbridge ohne irgendwelche rundungen, gerne pyramid
darf nicht haben: metallknobs tuner, tuner die nicht vintage aussehen; ohne inlays;

Bild
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6328
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Niels Cremer »

Für “unter 5k” kannst du dir bequem und in höchster Qualität eine von unseren inhouse Gitarrenbauern bauen lassen, und zwar zu 100% so wie du sie haben willst, und die klingt dann sogar noch! 😀

Aber die Waterloo sieht auf jeden Fall auch schon lecker aus!

LG,
Niels
Benutzeravatar
thust
Beiträge: 2359
Registriert: Mi Feb 16, 2005 9:36 am
Wohnort: Rieder/Harz
Kontaktdaten:

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von thust »

+1
Benutzeravatar
Rumble
Beiträge: 2337
Registriert: Fr Jul 29, 2011 8:08 am
Wohnort: Wegberg

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Rumble »

Unser Christian hier baut so etwas in ganz vorzüglicher Qualität.

Ich meine bei TFOA auch eine kleine Collings in dieser Art gesehen zu haben.
Bin aber nicht 100% sicher.
Eine Gitarre zu haben ist besser als eine Gitarre zu brauchen.
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2495
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Gitarrenmacher »

Rumble hat geschrieben:
Sa Jan 23, 2021 9:21 am
Unser Christian hier baut so etwas in ganz vorzüglicher Qualität.
DANKE Michael. :D
Ich hätte mal wieder große Lust, aber leider keine Möglichkeit das vor Ende 2022 anzugehen.
Wegen zuvielzutun.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
L1
Beiträge: 234
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von L1 »

Ja, Waterloo war auch mein erster Gedanke.
Wobei mir persönlich der Name und Schriftzug gar nicht gefällt, und der Begriff Waterloo für mich im Grunde negativ besetzt ist.

... oder eben wie schon gesagt bauen lassen, für den Preis bekommst du genau was du dir vorstellst.
Benutzeravatar
Guitar
Beiträge: 133
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:55 pm
Wohnort: NRW

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Guitar »

Danke allerseits soweit schonmal!
Bauen lassen: ist schon klar, aber das dauert mir dann doch zu lange - wer weiß was ich in 1-2 jahren für interessen habe etc pp...

zum namen: waterloo
ich wette diese collings haben sich damals gesagt: das wollen wir gerne machen, aber das ist bestimmt unser untergang... :lol:

und ja, der name ist vor allem mysteriös weil die builder aus usa sind :aua:

ich hätte jetzt verstanden / nachvollziehen können: custer oder mohican oder alamo oder sowas, aber was haben die da in texas mit dem größenwahnsinnigen franzosen zu tun...

und von der der musikalischen sofortassoziation zu abba ganz zu schweigen :roll:

water: hätte ich cool gefunden :wink:
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6328
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Niels Cremer »

Zur Namensfindung der Waterloo Gitarren: der Name hat nichts mit dem Ort der alten napoleonischen Schlacht zu tun sondern bezieht sich auf den ursprünglichen Namen der Stadt Austin in Texas - die meisten Amerikaner, zumal solche die Musiker sind, werden wohl dann auch diese Assotiation haben und nicht die eher negative á la “this will be our Waterloo” ...

LG,
Niels
L1
Beiträge: 234
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von L1 »

Schon klar ... aber bei uns hat es eben speziell diese Bedeutung, ist sogar ein Synonym dafür.

Sprache ist nun mal vielfältig, insbesondere global gesehen. Es gibt da noch immer wieder mal witzige/unbedachte Namensgebungen. So heißt z. B. eines der neueren National Resophonic Modelle "Thunderbox". Gemeint und passend ist natürlich "Donnerkiste", aber im brit. Englisch heißt das so etwas wie "Plumpsklo". Gut, dass das Teil nicht auch noch ein rundes Schallloch hat wie die Donnerkisten von Peters Resonators ... :wink:
Benutzeravatar
Guitar
Beiträge: 133
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:55 pm
Wohnort: NRW

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Guitar »

Niels Cremer hat geschrieben:
Sa Jan 23, 2021 11:39 am
Zur Namensfindung der Waterloo Gitarren: der Name hat nichts mit dem Ort der alten napoleonischen Schlacht zu tun sondern bezieht sich auf den ursprünglichen Namen der Stadt Austin in Texas - die meisten Amerikaner, zumal solche die Musiker sind, werden wohl dann auch diese Assotiation haben und nicht die eher negative á la “this will be our Waterloo” ...

LG,
Niels
danke für die aufklärung, niels!

aber das ist mal wieder ein töfftes bsp für: was der künstler intendiert & was der rezipient draus macht sind IMMER zwei paar schuhe in der postmoderne. und in dieser befinden wir uns leider oder zum glück. früher, zu goethe & konsorten zeiten, war es ja so, das das genie ne ansage machte und alle haben das fleißig genauso interpretiert und goutiert, weils ja so nen moderner checker war/is.

nach freud, nietzsche & co ist das alles ja nicht mehr so einfach: sobald das werk vom autor freigelassen, darf es schon zerpflückt werden, weil 'wir' ja nun mehr wissen dank vieler nachmoderner kluger köpfe, die nachgewiesen haben, das nicht allein die intention zählt sondern auch das unterbewußte, die lügen, die tricks, die fehler, das beklauen anderer 'autoren'/gittenbauern/künstler etc

lange rede: herr collings darf in aller form auführlich, lieb oder zerpflückend für seine namensgebung adressiert werden :bide: :lol: :wink:
Benutzeravatar
Guitar
Beiträge: 133
Registriert: Fr Jun 01, 2012 1:55 pm
Wohnort: NRW

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von Guitar »

L1 hat geschrieben:
Sa Jan 23, 2021 11:44 am
Schon klar ... aber bei uns hat es eben speziell diese Bedeutung, ist sogar ein Synonym dafür.

Sprache ist nun mal vielfältig, insbesondere global gesehen. Es gibt da noch immer wieder mal witzige/unbedachte Namensgebungen. So heißt z. B. eines der neueren National Resophonic Modelle "Thunderbox". Gemeint und passend ist natürlich "Donnerkiste", aber im brit. Englisch heißt das so etwas wie "Plumpsklo". Gut, dass das Teil nicht auch noch ein rundes Schallloch hat wie die Donnerkisten von Peters Resonators ... :wink:
+1
:wink:
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2896
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: IDEEN/Tips für neue Vintage Style Parlor gesucht...

Beitrag von bookwood »

Also, nun lasst doch mal den alten Bill Collings in Ruhe, sonst dreht der sich noch im Grabe rum, in dem er nun schon gut 3 Jahre liegt. :wink:
Gruß
von
Ralf
Antworten