Tremolo

Alles über die klassischen Spielweisen

Moderator: RB

Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

Ulrich Peperle hat geschrieben:
no creo que tengo mas que veinte anos ...
Ich glaube auch nicht, dass du mehr als 20 A....löcher hast (ano = After!) ;) ...
Kleiner Tipp: Tastenkombination ALT+ 0241 ergibt ñ (n mit Tilde), das verhindert unfreiwillige Komik.

mfG
Ulrich
ñ ñ ñ ñ ..,..,.,.,., geil geil geil geil geil danke danke danke danke :lol: ich brauche das öfter mal ... viva españa, viva el pimientito...
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
StringKing
Beiträge: 1540
Registriert: Mi Mai 02, 2007 1:55 pm
Wohnort: am schönen Harz

Beitrag von StringKing »

Hier mal eine gute Playlist zur Tremolotechnik:

http://www.youtube.com/watch?v=fYkHZQ1i ... 709010CCE4
Gruß StringKing
Benutzeravatar
StringKing
Beiträge: 1540
Registriert: Mi Mai 02, 2007 1:55 pm
Wohnort: am schönen Harz

Beitrag von StringKing »

Herigo hat geschrieben: ... viva españa, ...
Würde von Dir gerne mal was spanisches (Flanmenco) in der mp3 Rubrik hören!
Gruß StringKing
Benutzeravatar
Herigo
Beiträge: 4323
Registriert: Sa Apr 03, 2010 11:23 pm

Beitrag von Herigo »

StringKing hat geschrieben:
Herigo hat geschrieben: ... viva españa, ...
Würde von Dir gerne mal was spanisches (Flanmenco) in der mp3 Rubrik hören!
ich werde erst dann was in der richtung öffentlich machen, wenn ich glaube, dass es das wert ist. 8)
Salud a Familia
Herigo Carajillo de los Bomberos de Alemania
BildFrieden schaffen ohne Waffen!
kostenlos CD runterladen: www.mydrive.ch user: guest@current password: Burro01
Benutzeravatar
tele
Beiträge: 1520
Registriert: Do Mär 21, 2013 12:16 am
Wohnort: Saarland

Beitrag von tele »

"Fehlerfrei" ist gut und schön und ein edles Ziel, aber um auf Tempo zu kommen, brauchst du gelegentlich auch "Mut zur Schlampigkeit" und zum "Loslassen" (im wahrsten Sinne des Wortes!), weil langsame Bewegungen immer einen hohen Anteil an unproduktiver muskulärer "Haltearbeit" beinhalten. Langsames und schnelles Üben sind zwei Paar Schuhe, daher kannst du deine Übung auch mal umkehren:
Schon klar, die alte Lehrbuchweisheit "wenn man lange genug langsam übt, kommt die Geschwindigkeit von selbst" gilt da nur bedingt. Aber gleich volles Rohr loszubrettern ist dann auch nicht meine Sache. Deshalb spiele ich als Kompromiss Vierergruppen aufgeteilt in eine Viertel und eine Triole. Dadurch spiele ich 4 schnelle Noten in Folge, habe aber dann wieder Zeit, mich auszuruhen und zu entspannen.
Na ja, war halt so ne Idee :wink:
Antworten