Welche Töne sind in einer f-pentatonik?

Musiktheorie und Komposition

Moderator: RB

Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Welche Töne sind in einer f-pentatonik?

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

Hallo zusammen,

wir haben so eine Kalimba hier:
http://www.thomann.de/de/boing_kal0_kalimba_klavier.htm

Da steht geschrieben: f-pentatonic
5 Töne, f-c´´

Habe die Kalimba gestern neu stimmen müssen, weil sich die eine oder andere Zunge leicht verschoben haben. Wenn ich nun nach f-pentatonik google, finde ich:
Name: F-Dur-Pentatonik-Tonleiter
Alternative Namen: F ,
Intervalle: 1 2+ 3+ 5 6+
Töne: f g a c d
Töne des Griffbilds: f g a c1 d1 f1 g1 a1 c2 d2 f2
Lage des Griffbilds: VIII . Lage

Ich habe hier aber laut Stimmgerät eindeutig:
C6, G#5, F5, C5, F4
und das klingt auch richtig gut so?! Ist das gis/as also richtig?

Grüßle Dietmar

PS: Eine andere Kalimba von uns hat diese Stimmung:
E5, D5, C5, A5, G4, E4, D4, C4, A3
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Beitrag von rwe »

Wenn's passt? Deute das "gis" zum "as" um und du erhältst die Töne des f-moll-Akkords.

Was musikethnologisch bei der Kalimba "richtig" ist, wird wohl keine Rolle spielen (und ich weiß es auch nicht, müsste also auch nachsehen.

Pentatonik bedeutet ja auch nur, dass eine Skala mit fünf Stufen benutzt wird, nicht zwangsläufig welche Intervalle dort wo zu finden sind.
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

F G# Bb C D# F
Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

ah, gut - dann ist C6, Ab5, F5, C5, F4 das bei der kleinen Kalimba also eine f-moll-Pentatonik?

Grüßle Dietmar

@Reinhard: was ist dann das, was Du schreibst?
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

Dasselbe wie

F Ab Bb C Eb F

F moll pentatonik, nämlich

Grundton
+kleine Terz
+Ganzton
+Ganzton
+kleine Terz

Die von Dir angegebenen Töne gehören zum "Tonmaterial" aber zwei Noten kommen nicht vor, nämlich Eb und Bb, wenn ich mich nicht verlese.

(PS zur Klarstellung: Ich benenne das deutsche "H" international, also mit "B" und daher das deutsche "B" mit "Bb")
Zuletzt geändert von RB am So Jan 05, 2014 11:16 am, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

jetzt komm' ich nicht mehr mit, was hat dann meine kleine Kalimba für eine Stimmung??
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17605
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

Sie hat drei Töne aus dem Tonmaterial der F-moll Pentatonik. Dabei zähle ich die im Abstand einer Oktave vorhandenen zwei mal zwei Töne je als einen, also C und F jeweils nur einmal.

Die verteilen sich wie folgt (die fett gedruckten sind die auf dem Ding vorhandenen Noten):

Fm penta

F--4
Ab-4
Bb-4
C--5
Eb-5

F--5
Ab-5
Bb-5
C--6
Eb-6
Zuletzt geändert von RB am So Jan 05, 2014 11:23 am, insgesamt 1-mal geändert.
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Beitrag von rwe »

Mr. Magic Takamine hat geschrieben:ah, gut - dann ist C6, Ab5, F5, C5, F4 das bei der kleinen Kalimba also eine f-moll-Pentatonik?
... nee, lediglich der f-moll-Akkord, mit jeweils doppeltem Grundton und Quinte.

Die typische f-moll-Pentatonik wäre f-as-b(b)-c-es-f, also die Töne, die RB angegeben hatte, allerdings in enharmonisch getauschter Benennung: Grundton, Mollterz, Quarte, Quinte, kleine Septe

Nachtrag: Hatte sich ein paar anderen Posts von Euch überschnitten, war mal 5 Minuten aus dem Geschäft..
Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

ääh, gut... ich lass sie einfach so gestimmt, da es gut klingt...

... nee, lediglich der f-moll-Akkord, mit jeweils doppeltem Grundton und Quinte. Mich wundert nur die Aussage auf der Thomann-Seite

5 Töne, f-c´´

Danke!

Grüßle Dietmar
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
marionB
Beiträge: 1
Registriert: So Jan 12, 2014 2:11 pm

Beitrag von marionB »

Hast du sie jetzt in typische f-moll-Pentatonik oder so,"dass es gut klingt" *g*?

...ist ja nicht so einfach, habe mich auch lange damit gespielt:/
Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

Hi Marion,

öhm, so eben: C6, Ab5, F5, C5, F4

:-)

Grüßle Dietmar
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Beitrag von rwe »

... also keine Pentatonik. Nur fünf Töne auf drei Stufen.

Wie viele Hühner sind in einer Bihunsuppe? Zwei, bei dreien wäre es eine Trihunsuppe...
Benutzeravatar
Mr. Magic Takamine
Beiträge: 1356
Registriert: Do Mär 16, 2006 4:32 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von Mr. Magic Takamine »

Also gut, ich versuchs noch ein letztes mal...

Beim großen "T" steht geschrieben (habt ihr den Link im Eingangspost besucht?):
f-pentatonic, 5 Töne, f-c´´
gemessen mit dem Stimmgerät erhalte ich:

C6, G#5, F5, C5, F4
bzw. eben
C6, Ab5, F5, C5, F4

Was sollte also die Kalimba laut Angebot haben?

Gruß Dietmar
Weitere Hobbys: Meine Gitarrenseite, und Märchen
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Beitrag von rwe »

Sie ist in f-moll gestimmt. Aber Du kannst ja die Stimmzungen verschieben, bis Du eine pentatonische Leiter hast, z.B. diejenige, die RB und ich oben beschrieben haben. Dafür sind's genau fünf Stimmzungen.

Eine Gitarre wird ja auch nicht als DADGAD- oder Open-G-Gitarre verkauft, die wird einfach umgestimmt.
rwe
Beiträge: 2058
Registriert: Mi Mai 30, 2007 6:04 pm

Beitrag von rwe »

rwe hat geschrieben:Sie ist in f-moll gestimmt. Aber Du kannst ja die Stimmzungen verschieben, bis Du eine pentatonische Leiter hast, z.B. diejenige, die RB und ich oben beschrieben haben. Dafür sind's genau fünf Stimmzungen.

Eine Gitarre wird ja auch nicht als DADGAD- oder Open-G-Gitarre verkauft, die wird einfach umgestimmt.
Nachtrag: Ätzend und ein Reklamationsgrund wäre es, wenn die Zungen nicht ausreichend lang genug wären, um eine echte Pentatonik durch das Verschieben der Zungen zu realisieren.

Noch'n Nachtrag: Aber das sehe ich auf Grund der Spreizung der gemessenen Tonhöhen nicht.
Antworten