Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Hier zeigen die Laien, was sie trotz linker Hände drauf haben!
jean-paul
Beiträge: 6
Registriert: Do Dez 29, 2022 4:26 pm
Wohnort: RT

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von jean-paul »

Eine wirklich schöne Gitarre hast du aus dem alten Ding gemacht.
Und auf die Idee muss man erst mal kommen :r:
Taylor 812ce
Lakewood M-32 CP Custom
Sigma 00R-28VSE
Morris WV-80 (Roundback)
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2870
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Gitarrenmacher »

Das´s ja mal ein schönes Ding geworden. :bide:
Ich habe noch ´nen Korpus einer alten Framus Folkgitarre rumliegen. Der schreit förmlich nach Umnutzung. Keen tied, keen tied.
JazzDude hat geschrieben:
Di Jan 03, 2023 9:15 am
Ist die G-Saite nicht zu leise im Verhältnis zu h und e? Die Umwicklung sollte ja eigentlich nicht magnetisch sein, und der Kern ist ja ziemlich dünn.
Das habe ich mal versucht, einem imusikalisch sehr versierten Bluesman zu erklären.
Hat eine Reso von Peter Wahl, bei der er sich über die zu präsenten H und E Saiten beschwert hat. Hat die "Schuld" auf alles Mögliche geschoben, war aber nicht Willens von den Bronzesaiten wegzugehen.
Er hat´s nicht kapiert.
Niels Cremer hat geschrieben:
Di Jan 03, 2023 11:34 am
Was für Saiten spielt man eigentlich auf einer Resonator-Gitarre? Auch E-Gitarrensaiten, oder gibt‘s da spezielle?
Saiten mit hohem Anteil an Nickel in der Umwicklung.
Ich hatte seinerzeit mal Probeweise 011er D´Addario E-Gitarren Saiten auf die Wahl getüddelt. Klang viel besser, aber war natürlich bei Open D zu labberig.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
L1
Beiträge: 776
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von L1 »

Gitarrenmacher hat geschrieben:
Di Jan 10, 2023 6:19 pm
Das habe ich mal versucht, einem imusikalisch sehr versierten Bluesman zu erklären.
Hat eine Reso von Peter Wahl, bei der er sich über die zu präsenten H und E Saiten beschwert hat. Hat die "Schuld" auf alles Mögliche geschoben, war aber nicht Willens von den Bronzesaiten wegzugehen.
Er hat´s nicht kapiert.
Eine Info dazu, von Peter Wahl selbst

"Ich bestücke die Gitarren mit 12er Martin-Marquis-Bronze-Saiten,
wobei ich die H-Saite (16er) auf E nehme, und auf H eine 19er.
Also .054, .042, .032, .025, .019, .016 Saitenstärken.
Am liebsten spiele ich in B F# B Eb F# B oder B E B E G# B
Benutzeravatar
JazzDude
Beiträge: 2385
Registriert: Di Aug 28, 2012 7:54 pm
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von JazzDude »

Ja, wenn man nur akustisch spielt, schön und gut. Aber die blanke .019er Saite killt über Magnet-PU alles.
Music is the best. (FZ)
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2870
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Gitarrenmacher »

L1 hat geschrieben:
Di Jan 10, 2023 6:44 pm

Eine Info dazu, von Peter Wahl selbst

"Ich bestücke die Gitarren mit 12er Martin-Marquis-Bronze-Saiten,
wobei ich die H-Saite (16er) auf E nehme, und auf H eine 19er.
Also .054, .042, .032, .025, .019, .016 Saitenstärken.
Am liebsten spiele ich in B F# B Eb F# B oder B E B E G# B
Rein akustisch mag das gut sein, auch mit den Piezoscheiben, die auf den Konus geklebt sind, haut das bestimmt hin.
Aber mit dem magnetischen E-Gitarren Pickup, der bei den Wahl-Resos eingesetzt am Hals eingesetzt ist, ist das von Nachteil.
Ich habe wirklich Stunden an dem Ding herumexperimentiert.
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2870
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Gitarrenmacher »

JazzDude hat geschrieben:
Di Jan 10, 2023 7:30 pm
Ja, wenn man nur akustisch spielt, schön und gut. Aber die blanke .019er Saite killt über Magnet-PU alles.
Isso. :bide:
Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Gitarrenmacher
Beiträge: 2870
Registriert: Fr Sep 21, 2007 4:27 pm
Wohnort: 21379 Rullstorf
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Gitarrenmacher »

Bier ist der Beweis, dass Gott uns liebt und will, dass wir glücklich sind.
-Benjamin Franklin- *1706 t 1790-
http://www.gitarrenmacher.de
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 7659
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Niels Cremer »

Und günstig sind sie auch, die werd ich mal aufziehen. Danke für den Tip! Hab noch beim Andreas Rall neuen Bunddraht bestellt, der ist noch unterwegs. Ich wollte zwar eigentlich nur Teile verbauen die ich eh noch rumliegen habe, aber ich hab beschlossen dass sie neue Bünde verdient hat. Wenn die drauf sind kommen auch die Reso-Saiten drauf, dann gibt’s nochmal eine Spiel- und Klangprobe! :)

LG,
Niels
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 7659
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Niels Cremer »

jean-paul hat geschrieben:
Di Jan 10, 2023 6:09 pm
Eine wirklich schöne Gitarre hast du aus dem alten Ding gemacht.
Und auf die Idee muss man erst mal kommen :r:
Danke dir Jean-Paul! :D Ich hab öfter mal solche Ideen … :wink:

LG,
Niels
L1
Beiträge: 776
Registriert: Do Okt 17, 2019 8:33 pm

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von L1 »

Gitarrenmacher hat geschrieben:
Di Jan 10, 2023 7:32 pm
JazzDude hat geschrieben:
Di Jan 10, 2023 7:30 pm
Ja, wenn man nur akustisch spielt, schön und gut. Aber die blanke .019er Saite killt über Magnet-PU alles.
Isso. :bide:
Hm ... also was ich von ihm und einigen Leuten die seine Gitarren spielen kenne klingt stark und ganz und gar nicht akustisch ...
Liegt vielelicht auch an der Art der Musik.

Aber egal ... war nur eine Info von Peter Wahl selbst, ich dachte es wäre vielleicht interessant in dem Zusammenhang hier.
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 7659
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Niels Cremer »

Kurzer Zwischenbericht, wie schon angekündigt bin ich “eingebrochen” und habe meinen eigenen Vorsatz, für dieses Projektchen nur vorhandenes Material zu nutzen über Bord geworfen da sie insgesamt doch besser wurde als erwartet und eine Neubundierung verdient hat. Damit bin ich jetzt fast fertig, leider musste ich nochmal nachbestellen da ich erst zu knapp gemessen und dann zu großzügig geschnitten habe :banger: aber such is life.

Fast alle Bünde drin und schon größenteils vorbereitet zum Abrichten der Bünde:

B12B776E-B248-4563-B6A1-47DC19FF4979.jpeg
B12B776E-B248-4563-B6A1-47DC19FF4979.jpeg (123.5 KiB) 277 mal betrachtet
LG,
Niels
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 7659
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Niels Cremer »

So, vorgestern kam die Bunddraht-Nachlieferung von Rall an und gestern Abend hab ich die letzten drei Bünde eingesetzt und alle Bünde abgerichtet. Ging recht flott, und die neuen Saiten waren auch schnell aufgezogen. Ich habe jetzt doch erstmal einen neuen Satz meiner standard E-Gitarrensaiten aufgezogen (GHS Boomers) da ich keine Resonator-Gitarren-Saiten finden konnte in für mich einigermassen spielbaren Stärken, alles sehr dicke Sätze - ich nehme an die sind dann in erster Linie für bottle-neck oder steel-bar Spieler gedacht? Aber die Boomers machen sich auch sehr gut, die Gitarre lässt sich jetzt, mit den neuen, etwas höheren Bünden und den weicheren Saiten extrem angenehm spielen, es macht wahnsinnig viel Spaß und sie klingt akustisch nochmal ein bischen mehr "plucky" (so etwas Banjo-artig) und old-timey - ich mochte sie gestern Abend kaum wieder aus der Hand legen! :D

Ich habe ein altes Stück von mir wieder ausgekramt das für meine Ohren sehr gut kommt auf diesem neuen/alten Gitärrchen, wenn ich am WE Zeit finde nehm ich's mal auf und verlinke es hier.

LG,
Niels
Bluezi
Beiträge: 42
Registriert: Sa Jan 12, 2019 12:11 am

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Bluezi »

Welche Saitenstärke haben die aufgezogenen GHS Boomers?
Bin gespannt auf das neue Klangbeispiel :bide:

LG

Christian
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 7659
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht - Guerilla Lutherie!

Beitrag von Niels Cremer »

Hi Christian, sorry, jetzt erst gesehen - das sind 10er E-Gitarrensaiten, ich bin kein Freund von dicken Saiten, ist mir zu anstrengend und ich finde es klingt oft auch iwie anders aufgrund der höheren Spannung der dickeren Saiten. Ich spiele 10er GHS Boomer auf allen E- und 11er Elixir auf allen A-Gitarren, ausser auf einer arch-top, da sind flat-wounds drauf ... Bin noch nicht dazu gekommen nochmal eine Aufnahme zu machen - kommt! :D

LG,
Niels
Antworten