Selbst löffeln

Hier zeigen die Laien, was sie trotz linker Hände drauf haben!
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

Hm. Darüber muß ich nachdenken.
Benutzeravatar
radlsonny
Beiträge: 525
Registriert: Mo Feb 26, 2007 11:26 am
Wohnort: Bonn

Beitrag von radlsonny »

allein schon die Gitarre von innen zu knipsen, find ich genial!
Dann klappts auch mit dem löffeln!

Ich hab doch die neue Panasonic TZ8 mit intelligenter Gesichts-Landschafts-Blümchen-Automatik. Die erkennt bestimmt auch, wenn sie im Gitarrenbauch liegt!
Gruß Gerhard
- radlsonny -
http://www.youtube.com/user/musicsonny
Benutzeravatar
Fidelio
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Sep 17, 2007 5:14 pm

Beitrag von Fidelio »

RB-wie weit sindwa???
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

Die Temperatur ist wieder unter 38 Grad, also kann ich bald wieder einen Löffel halten. Vor dem Wochenende werde ich aber nicht zum Fräsen, Feilen, Abziehen oder Hobeln kommen.

Die Bilder habe ich folgendermaßen gemacht: IPhone auf Selbstauslöser gestellt, 30 Sekunden, Knopf gedrückt und das IPhone in die Gitarre gelegt. In den Verbleibenden Sekunden den Kopf einer Halogen-Scheibtischlampe in das Schalloch getaucht, bis es "klick" macht.
Benutzeravatar
kwb
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jan 22, 2007 9:05 pm
Wohnort: Weinheim

Beitrag von kwb »

radlsonny hat geschrieben:allein schon die Gitarre von innen zu knipsen, find ich genial!
....
Hiermit sollte es auch gehen !
Mit Macrofunktion (2,5 cm) und Autofocus - siehe 01:41 - 01:54
Vielleicht kann man die zu Kontrolle einsetzten ?

Jedenfalls habe ich heute meine kleinen Helfer erhalten und werde mich auch mal ans Werk machen.
Bild

Klaus
Benutzeravatar
Joachim
Beiträge: 2158
Registriert: Mi Feb 09, 2005 3:19 pm
Wohnort: Berlin

Beitrag von Joachim »

Also wisst Ihr,

ich möchte nachher kein Weinen hören.

ICH HABE EUCH GEWARNT !!! :wink:
Gruss
Joachim :guitar1:

2006 - Kreul Nr. 29 - Tuja
2008 - Kreul Vollfichte Kreulevaro
2011 - Kopie Stauffer Gitarre (1804)
Benutzeravatar
rudi
Beiträge: 417
Registriert: Mo Feb 11, 2008 4:41 pm
Wohnort: norddeutsche Tiefebene

Beitrag von rudi »

Hilfe !!!

Die Löffelmanie ist ausgebrochen! :lol: :lol:

Hoffentlich ist das nicht ansteckend!


:wink:
Benutzeravatar
Fidelio
Beiträge: 1210
Registriert: Mo Sep 17, 2007 5:14 pm

Beitrag von Fidelio »

Impfung bei mir zu haben!!!

im Ernst: bring es was bei einer laminierten Decke???

Fidelio
Benutzeravatar
Finnes
Beiträge: 2176
Registriert: Di Jan 05, 2010 10:40 pm
Wohnort: Hannover

Beitrag von Finnes »

Meine Frau gibt mir keinen Löffel heul :wink:
http://finnes.blogspot.com/

Larrivee L-02 (Schatten HFN Player)
Stoll PT 59 (Fichte/Walnuss)
Sigma OMR-21 (Fichte/Palisander)
Quintus GW-30 12 String
Fender Squier SA-105 SB
Sigma DR-28H (Fishmen Ellipse Matrix Blend)
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

@KWB: Wie jetzt ? DU auch ?
Benutzeravatar
kwb
Beiträge: 666
Registriert: Mo Jan 22, 2007 9:05 pm
Wohnort: Weinheim

Beitrag von kwb »

RB hat geschrieben:@KWB: Wie jetzt ? DU auch ?
Ich habe es getan ! :shock:

Wie bereits bei "Klangoptimierung" erwähnt macht mein Bekannter das schon seit Jahren mit beachtlichen Erfolgen. Er benutzt eine Cutter, was ich nie tun würde weil ich Angst hätte zu tief in die Leiste zu schneiden, aber mit dem kleinen Hobel funktioniert das super. Vorher muss man allerdings das Messer ordentlich schärfen.

Also gestern Abend war es dann soweit:

Saiten runter, Tonabnehmer raus, ein paar Bilder vom Bracing geschossen und dann ran an den Hobel.

Und so sah das Gebälk meiner Larrivee D-05MT vorher aus :
(Leider hat meine Webcam keine Macrofunktion = unscharf < 35 cm)


Bild

Und so sieht es jetzt aus:
Bild
Bild
Bild

Das war ein ganz schönes Gefummel und hat ca. 2 Std. gedauert.
Erstmal ordentlich gehobel und dann geschliffen.

Direkt danach war der Klang noch etwas unausgewogen und höhenlastig. Heute Morgen war dann alles wunderbar.
Die Gitarre ist jetzt lauter und auch breiter im Klang. Die Bässe tiefer und die Höhen strahlender.

Es hat sich gelohnt.

Auf alle Fälle sollte man das Geld für den Hobel ausgeben wenn man vorhat das zu machen und die Arme dürfen nicht zu dick sein, sonst wird das auch nichts !

Also Reinhard, ran an das Gebälk !

Klaus
Gerrit
Beiträge: 1157
Registriert: So Jan 29, 2006 1:45 pm

Beitrag von Gerrit »

Nu hört doch mal auf da rumzulöffeln......Die Gitarren sind ALLE optimal gefertigt! Ihr macht die doch nur kaputt.... :lol: :wink:
Gruss, Gerrit

Dreier Concert Classic, Rio/Alpenfichte
Benutzeravatar
RB
Beiträge: 17599
Registriert: Di Feb 08, 2005 11:18 pm
Wohnort: Wetzlar
Kontaktdaten:

Beitrag von RB »

@Gerrit: Das ist keine Lakewood und daher ganz was anderes!

@KWB: Das sieht ja hinterher schöner und besser aus als vorher, meinen höchsten Resepekt, da traut man sich ja kaum noch. Über das Wochenende werde ich drangehen.

@Allgemein: Da fällt mir ein, daß ich zu Zeiten, als ich noch ein Halbignorant war, einmal eine 12-fret Dread mit massiver Decke gekauft hatte, ich meine, die wäre von Crafter made in China gewesen. Eine wirklich schöne Gitarre, wunderbares Sunburst, Abalone runherum und schöne Griffbretteinlagen. Der Hals war ordentlich bespielbar und die Intonation war gut. Aber sie klang so leise und gedämpft, daß ich sie wieder verkauft habe. DAS wäre eine Kandidatin für ein Pfund Späne gewesen. Direkt schade, daß sie weg ist.
Benutzeravatar
Pappenheim
Beiträge: 9164
Registriert: Mi Feb 24, 2010 7:26 pm
Wohnort: Gaweinstal, Niederösterreich
Kontaktdaten:

Beitrag von Pappenheim »

RB hat geschrieben:Direkt schade, daß sie weg ist.
Ja, das glaub ich Dir, die wäre wirklich ein guter Kandidat gewesen. Man sollte überhaupt nie Gitarren verkaufen, irgendwann bereut man es immer. Meine Holde liegt mir in den Ohren, seit die Martin da ist, meint sie, solle ich doch die Songwriter wieder hergeben. Denn: "Wer bitte braucht drei Gitarren?".
andro
Beiträge: 34
Registriert: Mi Jul 30, 2008 4:54 pm

Beitrag von andro »

hi,

"Selbst löffeln" ???

Watt für'n Löffel?

Die Gitte iss ja weiblich, also - Kochlöffel?
Der Balken aber männlich, also - Eierlöffel?
Und dann, wie den nu halten beim "Löffeln"?
Also in welchem Winkel - äääh quasi "Stellung"?

Löffelstellung???

Watt treibt ihr hier?

völlich verwirrt icke
Antworten