Pedalboard, Reihenfolge

Moderatoren: jpick, RB, Gitarrenspieler

Antworten
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von pfunk »

Das mit der Elektroband hat sich ganz leicht intensiviert, und ich spiele inzwischen öfters mal die Strat. Da müssen dann auch mal 1-2 Effekte ran, und nach dem ewigen Stress mit leeren Batterien und Kabelgewürge habe ich jetzt ein Pedalboard angeschafft. Von den "Elektronikern" hier im Forum hätte ich nun gerne gewusst, ob eine bestimmte Reihenfolge der Effekte Sinn macht. Bei mir ist es im Moment Gitarre->Stimmgerät->Compressor->Verzerrer->Tremolo->Amp.
Bild
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von tbrenner »

Hallo Peter,
ich würde sagen : ganz schulmäßig; ich würde es kaum anders anordnen.
Du wirst ja im Realbetrieb kaum den Comp., den Zerrer + das Tremolo auf einmal anwerfen - oder ?

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von pfunk »

tbrenner hat geschrieben: Du wirst ja im Realbetrieb kaum den Comp., den Zerrer + das Tremolo auf einmal anwerfen - oder ?
Wär' das ein Problem?
Benutzeravatar
wolfwal
Beiträge: 1392
Registriert: Mo Nov 11, 2013 3:33 pm
Wohnort: Dornbirn, Österreich

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von wolfwal »

pfunk hat geschrieben:
tbrenner hat geschrieben: Du wirst ja im Realbetrieb kaum den Comp., den Zerrer + das Tremolo auf einmal anwerfen - oder ?
Wär' das ein Problem?
Nö, eher "Geschmackssache", am besten im Selbstversuch zu erforschen :whistler:
Der Nachteil am Nichtstun ist, dass man nie weiß, wann man fertig ist!

Gruß, Wolfi!
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von tbrenner »

Ich vermute je nach Zerrgrad des Okko +Einstellung des Tremolos könnte das sehr psychedelisch klingen -
aber das könnte ja das Konzept sein ?? :wink:

Grüssle,

tbrenner
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6357
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von Niels Cremer »

Alles richtig gemacht soweit ich’s kenne. Herrschende Lehre ist ja wohl tuner > compression > filter > distortion/overdrive > modulation > time, da passt dein kleines set-up genau rein.

Technisch versiertere Kollegen als ich könnten dir jetzt auch noch erklären warum ... :whistler:

LG,
Niels
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von pfunk »

tbrenner hat geschrieben:Ich vermute je nach Zerrgrad des Okko +Einstellung des Tremolos könnte das sehr psychedelisch klingen -
aber das könnte ja das Konzept sein ?? :wink:
Hehehe, wohl eher nicht :lol:
Benutzeravatar
bookwood
Beiträge: 2897
Registriert: Mo Okt 18, 2010 4:49 pm

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von bookwood »

Jo, diese Reihenfolge habe ich auf meinem kleinen Brett auch.
Gruß
von
Ralf
Loki
Beiträge: 172
Registriert: Di Feb 28, 2017 4:35 pm
Wohnort: A/H

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von Loki »

Falls der Amp es hergibt würde ich das Tremolo (wie auch fast alle anderen Modulationen) hinter die Vorstufe hängen. Klingt für mich besser.
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von pfunk »

Loki hat geschrieben:Falls der Amp es hergibt würde ich das Tremolo (wie auch fast alle anderen Modulationen) hinter die Vorstufe hängen. Klingt für mich besser.
Ist'n Princeton Blackface Reissue. Gibt der das her?
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von tbrenner »

Hat der einen Einschleifweg? Dann gibt er es her.
Ansonsten bleibt es so, wie Du es schon betreibst.

Ich bin da auch immer etwas gespalten . Klar soll man Delays + Modulationseffekte (in deinem Fall das Tremolo) idealerweise hinter die Vorstufe einschleifen.
In der Praxis scheue ich aber live eine weitere Aufstockung des ohnehin schon reichlichen Kabelgewirrs auf i.d.R. sehr kleinen Bühnen;
Du hast ja dann gleich nochmal 2 x 5 -9 m Klinkenkabel zusätzlich rumzu(f)liegen.
Also hänge ich meinen Chorus + das Delay halt immer an das Ende der Effektkette und lebe mit manchmal zweitbesten Ergebnissen (ganz gut).

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Loki
Beiträge: 172
Registriert: Di Feb 28, 2017 4:35 pm
Wohnort: A/H

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von Loki »

Soweit ich weiß hat der Princeton einen Einschleifweg (send-return)

Mehr Kabelgedöns hab ich da nicht, nur breiter. Hab einfach alle 3 Kabel zusammengebunden, die teilen sich dann erst hinter dem Amp. Input hab ich eh von hinten mit Sicherung, damit - sollte ich doch mal übers Kabel stolpern - nicht gleich den Amp zu Boden reiße
tbrenner
Beiträge: 3398
Registriert: Mi Mai 02, 2007 12:26 pm
Wohnort: Mötzingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von tbrenner »

Die Idee mit den zusammengebundenen Kabeln hat was - müsste ich mal probieren.

Was den Einschleifweg angeht, hat wohl zumindest der jetzt angebotene Princeton RI sowas nicht: https://www.thomann.de/de/fender_65_pri ... reverb.htm" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Der hat doch dann aber schon - das legendäre, kaum zu übertreffende - Fender Tremolo onboard? :shock:

Grüssle,

tbrenner :wink:
http://www.souled-out-band.com" onclick="window.open(this.href);return false;
https://www.facebook.com/tosinundthomas" onclick="window.open(this.href);return false;
http://fandalism.com/tburnette" onclick="window.open(this.href);return false;
Benutzeravatar
Niels Cremer
Beiträge: 6357
Registriert: Mo Sep 26, 2011 8:32 pm
Wohnort: Greater Munich
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von Niels Cremer »

Ich hab das mal mit einem Spiralschlauch bewerkstelligt den man um zwei oder drei Kabel legen kann, gibt's zB beim Conrad, ging auch ganz gut und ist immer flexibel wieder zu lösen/abzunehmen ...

LG,
Niels
Benutzeravatar
pfunk
Beiträge: 1397
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:53 am
Wohnort: Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Pedalboard, Reihenfolge

Beitrag von pfunk »

tbrenner hat geschrieben:Der hat doch dann aber schon - das legendäre, kaum zu übertreffende - Fender Tremolo onboard?
Hat er auch. Ich hatte noch Platz auf dem Board, und das Boss Tremolo ist als Ersatz gedacht, falls ich mal (wie bei der letzten Probe) über einen tremolofreien Amp spielen muss. Für mich ist Tremolo/Vibroto der einzige UNverzichtbare E-Gitarreneffekt :guitar1:
Antworten